Livestream

Bremen Zwei Musik Studio-Gäste

Radiosession

Ayo live im Bremen Zwei-Studio

7. Februar 2020, 20:05 Uhr

"Royal" heißt das neue Album von Ayo. Mehr denn je steht ihre Stimme im Fokus. Zusammen mit dem Gitarristen Xavier Derouin präsentierte sie Songs von ihrem neuen Album.

Ayo zu Gast im Bremen Zwei-Studio [Quelle: Radio Bremen]

Die Radiosession zum Anhören:
Ayo live im Bremen Zwei-Studio [55:10 Minuten]

Auf der inzwischen sechsten Veröffentlichung der Singer-Songwriterin steht mehr denn je ihre Stimme im Fokus. Normalerweise begleitet sich Ayo auf Gitarre oder Klavier. Das hat sie diesmal anderen überlassen. Die sparsame Instrumentierung lässt Ayos Stimme funkeln.

Inspiration aus ihrem eigenen Leben

Ayo stammt aus Frechen, der Kleinstadt nahe Köln. Schon früh spielte die Musik eine wichtige Rolle in ihrem Leben: Sie lernte Geige, später kamen Klavier und Gitarre dazu. Musikalisch vor allem geprägt hatte sie aber die Plattensammlung ihres nigerianischen Vaters: Reggae, Soul, Funk und Afrobeat – Einflüsse, die man bis heute spüren kann.

Ihren frühen Karriere-Jahre verbrachte Ayo überwiegend in Frankreich. Derzeit ist sie in Lissabon zuhause. Ihr aktuelles Werk sollte ursprünglich Coverversionen enthalten – Neubearbeitungen eigener Songs. Kurz vor Aufnahmebeginn änderte sie ihre Pläne. Es drängte sie nach neuen Stücken. Die Inspiration für diese Songs kam aus ihrem eigenen Leben.

Schönheit kommt von innen

So entstand zum Beispiel der Song "Beautiful" auf Jamaica. Als ihre Tochter eine Allergie hatte und sich mit geschwollenem Gesicht furchtbar hässlich fand, erklärte ihr Ayo, dass Äußerlichkeiten nicht wichtig seien und Schönheit von innen komme. Weil auch sie in ihrer Jugend erst lernen musste, ihren Körper zu akzeptieren, hielt sie diese Gedanken in einem Song fest.

Ayo zu Gast im Bremen Zwei-Studio [Quelle: Radio Bremen]
Ayo spielte live im Bremen Zwei-Studio.

Vier Coverversionen hat Ayo dann aber doch für "Royal" aufgenommen, darunter mit "Afro Blue" und "Throw it away" zwei Jazzklassiker. "Throw it away" ist ein Stück von Abbey Lincoln. Ayo verehrt die US-amerikanische Jazzsängerin sehr. Schon für ihr Debütalbum hatte Ayo 2006 einen Song Lincolns interpretiert. Zwei weitere Cover-Titel sind Verbeugungen vor dem französischen Chansonnier Maxime le Forestier bzw. der 2010 verstorbenen Musikerin Lhasa.

Fokus auf Ayos Stimme

Produziert wurde "Royal" von Meister-Gitarrist Freddy Koella, der auch schon für Bob Dylan und Willy DeVille in die Saiten gegriffen hat. Die Musik kommt ohne große Soundeffekte aus - der Fokus liegt ganz auf Ayos Stimme, die mit Klavier, Gitarre und Akkordeon sparsam in Szene gesetzt wird. Die Stücke erinnern dabei an die akustischen Soul-Folk-Balladen aus Ayos Anfangstagen und strahlen die Wärme einer in sich ruhenden Künstlerin aus.

Bei der Bremen Zwei Radiosession präsentiert Ayo eine Auswahl dieser Songs zusammen mit dem Gitarristen Xavier Derouin.

Am Mikrofon: Arne Schumacher

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 7. Februar 2020, 20:05 Uhr

Studio-Gäste