Livestream

Bremen Zwei Musik CD-Tipps

CD-Tipp

Come On Up To The House: Women Sing Waits

29. November 2019

Seit acht Jahren gibt es keine neue Musik mehr von Tom Waits. Jetzt, kurz vor seinem 70. Geburtstag, ist ein Album erschienen, auf dem ausschließlich Frauen ihre liebsten Tom Waits-Songs neu aufgenommen haben.

CD-Cover: Come on Up to the House – Women Sing Waits [Quelle: Dualtone Records]
Come on Up to the House – Women Sing Waits [Quelle: Dualtone Records]

Es ist eine Ehre, diesen Song zu singen, sagt Rosanne Cash, Tochter der Countrylegende Johnny Cash. Cash ist eine von zwölf Frauen beziehungsweise Frauenbands, die das Werk des Songschreibers Tom Waits neu erklingen lassen. "Come On Up To The House: Women Sing Waits", benannt nach einem Song von Tom Waits’ Album "Mule Variations" aus dem Jahr 1999. Vom selben Album ist auch das Stück, das sich Aimee Mann ausgesucht hat: "Hold On".

Außer ihrer markanten Stimme muss Aimee Mann dem Song nichts Neues hinzufügen; das Tempo bleibt unverändert, auch die Rhythmusgitarre rollt – wie im Original von Tom Waits – wie eine alte Dampflok gleichmäßig durch den Song. Andere Sängerinnen sind da mutiger: Die britische Grammy-Gewinnerin Corinne Bailey-Rae hat sich ausgerechnet für das "Jersey Girl" entschieden, einen Tom-Waits-Song, den in den 80er Jahren Bruce Springsteen berühmt gemacht hat. Bei Bailey-Rae wird daraus eine soulige Countryballade.

Gelungene Würdigung des Balladensängers

Nicht allen gelingen die neuen Interpretationen der Tom-Waits-Klassiker so gut: Bei der Folkband The Wild Reeds klingt der "Tom Traubert’s Blues" mit dem berühmten Waltzing-Mathilda-Refrain eher seicht und belanglos, und die Amerikanerin Courtney Marie Andrews sorgt dafür, dass man plötzlich wehmütig an Rod Stewart denken muss und seine gar nicht mal so schlechte Version vom "Downtown Train".

Insgesamt ist "Come On Up To The House: Women Sing Waits" aber eine gelungene Würdigung des Balladensängers Tom Waits. Schade, dass sich keine Frau an ein lautes, schräges Stuck von Waits gewagt hat, eines das nach Schrottplatz und Dreck unter den  Fingernägeln klingt - aber das wäre ja vielleicht etwas für eine Fortsetzung dieser Tribute-Idee. Und wer weiß: Vielleicht animiert dieses vorzeitige Geschenk zum 70. Geburtstag den großen Tom Waits zu neuen musikalischen Taten.

Various Artists: Come On Up To The House: Women Sing Waits [3:37 Minuten]

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 29. November 2019, 15'40 Uhr.

CD-Tipps
Mehr in der Rubrik "CD-Tipps"