Livestream

Bremen Zwei Musik CD-Tipps

CD-Tipp

Kind

4. November 2019

Die Wiege der modernen Pop- und Rockmusik steht in Großbritannien. Visionäre wie The Beatles und The Rolling Stones haben die moderne Popmusik maßgeblich beeinflusst. Es kann aber nicht nur Visionäre, es muss auch Arbeiter geben. Bands wie Stereophonics, die Jahr um Jahr neue Platten veröffentlichen.

Cover: „Kind“ von Stereophonics. [Quelle: Parlophone Label Group]
Stereophonics: Kind [Quelle: Parlophone Label Group]

Im Sommer 2018 liegt eine kraftraubende Tour hinter den Stereophonics, bald schon soll es wieder ins Studio gehen. Es gibt nur diesmal ein Problem: Kelly Jones, Sänger und Songwriter der Band, fühlt sich leer und verbraucht und ihm fallen keine Songs mehr ein. Schreibblockade. Das erste Mal überhaupt. Er igelt sich ein, schaut seine Gitarre nicht mal mehr an. Nach drei Monaten dann kommen langsam die Melodien zurück.

Rock-Institution in Großbritannien

In Großbritannien sind die Stereophonics eine nicht wegzudenkende Institution. Unzählige Gold- und Platinauszeichnungen, über 10 Millionen verkaufte Alben, ständig Nummer eins, ständig ausverkaufte Touren. Das zehrt natürlich an der Kondition. Vielleicht auch deshalb lassen es die vier Waliser diesmal etwas ruhiger angehen. Sehr viel akustischer als sonst präsentieren sich die zehn Songs auf "Kind", es wird folkig, blusig und insgesamt amerikanischer. So amerikanisch, dass die Band selbst an einem Gospel versucht.

Berechenbar uund schnörkellos

Die Kompositionen auf "Kind" können leider nicht vollends überzeugen. Wir bekommen melodische Konfektionsware präsentiert, die zwar nie etwas wirklich falsch macht, die leider aber auch nie wirklich überraschen kann. Früher lauerte in den Songs der Stereophonics die Unberechenbarkeit einer Kneipenschlägerei, mittlerweile klingt vieles so aufregend wie eine Grillparty in der Reihenhaussiedlung.

Unkomplizierte, schnörkellose Popmusik

Aber da ist ja noch Kelly Jones‘ Ausnahmestimme. Der Junge von Nebenan singt über das normale Leben, über Liebe, Trennung und über das alltägliche Weitermachen. Das macht ihm so schnell niemand nach. Wenn Sie also unkomplizierte, schnörkellose Popmusik mögen, ist "Kind" von den Stereophonic garantiert etwas für Sie.

Stereophonics: Kind [3:29 Minuten]

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 04. November 2019, 08:35 Uhr.

CD-Tipps
Mehr in der Rubrik "CD-Tipps"