Livestream

Bremen Zwei Musik CD-Tipps

CD-Tipp

Adorned

Befreiung aus der Melancholie

28. Mai 2020

Scott Matthew ist ein Künstler, der polarisiert. Bisher galt Matthew, der seit vielen Jahren in New York lebt, als Meister der melancholischen Töne. Mit seinem neuen Album befreit er sich ein Stück aus dem Korsett der Schwermut. Er hat eine etwas andere Greatest-Hits-Platte veröffentlicht: "Adorned"

Cover: Adorned [Quelle: Glitterhouse]
Scott Matthew: Adorned [Quelle: Glitterhouse]

Wenn ein Musiker nach vielen Jahren alte Songs von sich hört, kann ein ähnlicher Effekt entstehen wie beim Blättern im eigenen Foto-Album oder Tagebuch: Man erkennt, wie weit entfernt oder nah dran man an der Person ist, die man damals war. Im vergangenen Jahr wurde Scott Matthew beim Anhören seiner früheren Alben klar, dass sich seine Einstellung zum Leben deutlich verändert hat: Er ist optimistischer geworden. Also beschloss er, einige seiner alten Songs noch einmal neu zu interpretieren. Sein Plan: Eine Art Best Of-Album mit dem Motto – weniger Weltschmerz und mehr Zuversicht.

Beeindruckende Gesangsspuren

Das Album "Adorned" versammelt zehn Songs aus Scott Matthews zwölfjähriger Schaffensphase als Solokünstler. Mit Hilfe des deutsch-dänischen Produzenten Jens Gad nahm Matthew seine alten Lieder auseinander und setzte sie neu zusammen. Die beiden hüllten die zuvor nur sparsam instrumentierten, leisen Balladen in einen atmosphärischen Elektro-Pop-Mantel. Auch wenn die Platte zuweilen etwas überproduziert klingt, die Melodien haben Raum zum Atmen, die Beats sitzen an den richtigen Stellen. Die Gesangsspuren allerdings sind im Original zu hören und beeindrucken nach wie vor. Matthews samtiger Bariton besingt mit Grandezza die großen Emotionen, sein Falsett klingt entrückt, aber kraftvoll. Der neue elektronische Soundteppich lässt Scott Matthews Stimme schweben.

Leichtfüßiges Album

Neben Liedern über Liebe und Einsamkeit haben es auch politische Stücke aufs Album geschafft: "The Wish" schrieb Matthew 2016 nach dem Attentat auf den Schwulenclub "Pulse" in Orlando, als Hommage an die Opfer aber auch als Protest gegen die herrschenden Schusswaffengesetze. Es war ihm ein besonderes Bedürfnis, diesen Song noch einmal zu veröffentlichen.

"Adorned" hat Scott Matthew sein Best Of-Album genannt, was so viel bedeutet wie "verziert". Das neue, mit ein wenig Samt- und Glitter-Pailletten dekorierte Elektro-Pop-Kostüm steht den alten Songs von Scott Matthew gut. Es könnte auch jenen gefallen, die mit seinen bisher sehr traurigen Songs nicht so viel anfangen konnten. Langjährige Fans entdecken den Musiker hier nochmal ganz neu. Tatsächlich hat "Adorned" bei aller noch durchschimmernden Melancholie etwas Leichtfüßiges – eine Eigenschaft, von der wir in diesen Tagen wohl nicht genug bekommen können.

Scott Matthew: Adorned [3:32 Minuten]

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 28. Mai 2020, 10:38 Uhr

CD-Tipps
Mehr in der Rubrik "CD-Tipps"