Livestream

Bremen Zwei Musik CD-Tipps

CD-Tipp

Traveling Son

12. November 2019

Haben Sie als Kind früher die Platten Ihrer Eltern heimlich stibitzt und durchgehört? Beim Sänger Michael Lane waren es damals Queen und Michael Jackson, die er durch seine Mutter kennengelernt hat, und die in ihm diesen Traum festsetzten: Ich will Musiker werden. Heute ist Michael Lane 33 Jahre alt und hat sein viertes Album veröffentlicht.

Michael Lane: Traveling Son [Quelle: Greywood]
Michael Lane: Traveling Son [Quelle: Greywood]

Geboren wurde er in Dorfhaus, einem Ort nahe Nürnberg. Seine Mutter ist Deutsche und sein Vater aus den USA. Die Familie zieht oft um, immer wenn der Vater als Soldat versetzt wird. Auf seinem neuen Album "Traveling Son" erzählt Michael Lane von seiner Kindheit und dem Erwachsenwerden. Wie er selbst Soldat wurde und dadurch im Irak gelandet ist und von seiner Rückkehr nach Franken.

Die Geschichten sind nicht neu, auf den bisherigen drei Alben hat Michael Lane bereits einige von ihnen erzählt. In den Songs des Deutsch-Amerikaners taucht immer wieder ein altbekanntes Leitmotiv auf: Wer einen Traum hat, muss dafür hart arbeiten. Es ist diese hohe Stimme, nicht die Texte, die Michael Lanes Musik zu etwas Besonderem macht. Schade, dass der 33-Jährige auf "Traveling Son" nur selten so hoch singt wie auch im Lied "Just A Child".

Zu wenig überraschende Momente

Klanglich ist Michael Lane zwischen Americana, Folkrock und Pop unterwegs. Manchmal streut der Sänger auch Elemente der Marschmusik durch knackige Trommelschläge ein. Allerdings ändern die auch nichts daran, dass das Album "Traveling Son" insgesamt nur durchschnittlich ist. Dafür sind in den Songs zu wenige überraschende Momente zu hören. Deshalb sind es auch nur einzelne Lieder von Michael Lane, die wirklich überzeugen können. Als ganzes Album wird "Traveling Son" aber schnell langweilig.

Michael Lane: Traveling Son [3:30 Minuten]

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 12. November 2019, 09:38 Uhr.

CD-Tipps
Mehr in der Rubrik "CD-Tipps"