Livestream

Bremen Zwei Musik CD-Tipps

CD-Tipp

Alkan

22. Juli 2020

Der 31-jährige Engländer Mark Viner ist einer der besten Pianisten Großbritanniens. Eine besondere Vorliebe hat er für die Klaviermusik von Franz Liszt und dessen weniger bekanntem Kollegen Charles-Valentin Alkan.

Cover: Mark Viner, Alkan: Grande Sonata Op. 33, Piano Classics (Edel) [Quelle: Piano Classics (Edel)]
Mark Viner, Alkan: Grande Sonata Op. 33, Piano Classics (Edel) [Quelle: Piano Classics (Edel)]

Charles-Valentin Alkan, 1813 geboren, war einer der größten Pianisten seiner Zeit, er war ein Freund und Kollege von Chopin und Liszt in Paris. Der Brite Mark Viner ist nicht nur Vorsitzender der englischen Alkan-Gesellschaft, er ist auch einer der besten Pianisten Großbritanniens. Viner ist ein Virtuose mit unfassbarer Klaviertechnik und einem ausgeprägten Sinn für die Musik des Extrem-Romantikers Alkan. Er zeigt sich auf seinem neuen Album als kongenialer Alkan-Spieler. Alkans Klavierstücke lassen die Musik von Chopin und Liszt weit hinter sich. Sie sprengen die Grenzen des Klaviers, sind manchmal grotesk überladen und haben einen ganz skurrilen Humor.

Mark Viner ist gerade dabei, das komplette Klavierwerk von Charles-Valentin Alkan auf 17 CDs aufzunehmen – ein Großprojekt, das noch kein Pianist vor ihm gewagt hat. Viner ist der ideale Mann dafür, denn er hat die virtuosen Instinkte und die Intelligenz für diese komplexe Musik. Auf seinem neuen Album präsentiert Mark Viner sich als fantastischer Musiker, der auch das eigentlich Unmögliche überzeugend gestalten kann. Hut ab vor diesem jungen Könner, dessen Alkan-Gesamteinspielung ganz bestimmt Klaviergeschichte schreiben wird.

Mark Viner: Alkan [3:30 Minuten]

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 22. Juli 2020, 12:40 Uhr

CD-Tipps
Mehr in der Rubrik "CD-Tipps"