Livestream

Bremen Zwei Musik CD-Tipps

CD-Tipp

Suite For Max Brown

4. Februar 2020

Lange Jahre war Jeff Parker wichtiger Teil der Chicagoer Szene für improvisierte Musik. Jetzt ist sein neues Album unter eigenem Namen erschienen: eine Hommage an seine Mutter.

CD-Cover: Suite for Max Brown [Quelle: International Anthem / Indigo]
Jeff Parker: Suite for Max Brown [Quelle: International Anthem / Indigo]

Das Album firmiert unter dem Namen "Jeff Parker & The New Breed". "The New Breed" – so nennt sich auch die Riege an Gastmusikern, die er für dieses Album an Bord geholt hat. Dazu zählen so namhafte Kollegen wie Makaya McCraven am Schlagzeug und Rob Mazurek – Trompete. Doch eigentlich ist es ein Soloalbum. Jeff Parker ist zwar in erster Linie Gitarrist, beherrscht aber auch viele andere Instrumente. Darum konnte er das meiste selbst einspielen.

Hommage an die Mutter

Der titelgebende Name "Max Brown" ist der Mädchenname seiner Mutter, der er das Album gewidmet hat. Auf dem Cover sieht man ein wunderbar stimmungsvolles Schwarzweiß-Foto von ihr in jungen Jahren. Diese Widmung lädt die Stücke des Albums mit einer extra Portion Gefühl und Bedeutung auf.
Und tatsächlich soll das Album wohl auch dem Wesen seiner Mutter entsprechen. Jeff Parker selbst hat sie als "Ruhepol der Familie" beschrieben. Kein Wunder also, dass auch die Musik größtenteils entspannt und ruhig dahinfließt.

Trotzdem wird es mit Jeff Parker nie langweilig. Denn immer, wenn man meint, verstanden zu haben, wie bei ihm der Hase läuft, schlägt er wieder einen musikalischen Haken. Das sorgt dafür, dass man dieses Album wunderbar in einem durchhören kann. Alles in allem: ein äußerst sympathisches Album!

Jeff Parker & the New Breed: Suite For Max Brown [3:38 Minuten]


Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 04. Februar 2020, 14:40 Uhr

CD-Tipps
Mehr in der Rubrik "CD-Tipps"