Livestream

Bremen Zwei Musik CD-Tipps

CD-Tipp

Bonny Light Horseman

6. Februar 2020

Mit ihrem aktuellen Bandprojekt "Bonny Light Horseman" kümmert sich die Amerikanerin Anaïs Mitchell, die Ende Januar auch zu den Grammy-Gewinnern gehörte, um alte Folksongs der britischen Inseln.

Cover: Bonny Light Horseman, Limited Blue Seaglass Vinyl, 37d03d/Cargo [Quelle: 37d03d/Cargo]
Bonny Light Horseman, Limited Blue Seaglass Vinyl, 37d03d/Cargo [Quelle: 37d03d/Cargo]

"Bonny Light Horseman" – das ist nicht nur der Titel eines 400 Jahre alten Folksongs. Es ist auch der Bandname eines Trios, das Anaïs Mitchell mit zwei männlichen US-Kollegen gründete: Sänger Eric D. Johnson kam von der Indie-Band Fruit Bats, Gitarrist Josh Kaufman aus dem Umfeld von The National. Man kam 2018 zusammen, im Bestreben, die Folk-Tradition der britischen Inseln neu zu interpretieren – auf Amerikanisch.

Alte Lieder aus mündlicher Überlieferung

Sie sind weit gereist, die alten Lieder aus mündlicher Überlieferung. Von Europa in die Neue Welt und wieder zurück. Erst im 20. Jahrhundert wurden viele von ihnen aufgeschrieben, oft in verschiedenen Versionen. Die Themen zeitlos, die Songlyrik ebenso; nicht selten in einer heute wie codiert anmutenden Sprache.

So kann man hier Songmaterial neu entdecken, das in einer universellen menschlichen Erfahrung gründet. Songs mit transatlantischer Geschichte, die bei diesen Musiker*innen in guten Händen sind. Die revitalisierte Aura einer alten Welt. Neu für die Gegenwart, und das keinesfalls als Museumsstück.

Bonny Light Horseman: Bonny Light Horseman [3:37 Minuten]


Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 06. Februar 2020, 13:40 Uhr

CD-Tipps
Mehr in der Rubrik "CD-Tipps"