Livestream

Bremen Zwei Musik CD-Tipps

CD-Tipp

I Made A Place

18. November 2019

Folk, Country, Americana: Es sind die großen, uramerikanischen Musikstile, in denen der Songschreiber Will Oldham zu Hause ist – und das seit mittlerweile 25 Jahren. Unter dem Namen "Will Oldham" kennt ihn allerdings kaum jemand; sein bekanntestes Pseudonym lautet: Bonnie "Prince" Billy.

I Made a Place [Quelle: Domino Records]
Bonnie 'Prince' Billy: I Made a Place [Quelle: Domino Records]

Teamwork mit seiner Frau

Eine hawaiianische Insel ohne Internet und ohne Handynetz, dafür mit einem aktiven Vulkan: Das war das Umfeld, in dem "I Made A Place" entstanden ist, das neue Album von Bonnie "Prince" Billy. Zusammen mit seiner Frau hat sich der kauzige Musiker auf die Insel zurückgezogen, um einfach nur frei zu sein. Zum Freisein gehört für Will Oldham alias Bonnie "Prince" Billy neben Essen, Schlafen, Lieben und Spazierengehen eben auch Musik machen.

Das Album war gar nicht geplant, aber irgendwann musste ich mich einfach hinsetzen und ein Lied nach dem anderen schreiben.

Bonnie "Prince" Billy

Auf der hawaiianischen Vulkaninsel hat Bonnie "Prince" Billy seine Frau gebeten, sich jeden Tag einen oder zwei Songtitel auszudenken. Um die Titel herum hat er dann versucht, die passenden Lieder für sein neues Album "I Made A Place" zu schreiben. Das Stück "The Glow" ist zum Beispiel inspiriert von der rot und orange glühenden Lava des Vulkans, der nur gut einen Kilometer entfernt war von ihrem Häuschen.

Optimistisches Statement

"I Made A Place" ist das erste Solowerk von Bonnie "Prince" Billy mit eigenen Songs seit acht Jahren. Dazwischen war er nicht untätig, hat Coverversionen aufgenommen von Countrylegende Merle Haggard, von den "Everly Brothers" und er hat mit anderen Künstlern zusammengearbeitet. Das neue Album soll ein optimistisches Statement sein in einer Zeit voller Negativität und Aggression, sagt Bonnie "Prince" Billy. Er glaubt daran, dass jeder Mensch tief in Inneren einen kleinen Kern aus Hoffnung und Optimismus trägt. Mit seinem Album will er diese Hoffnung aufblühen lassen.

Neues Leben als Familienvater

Mehr als 20 Alben hat Will Oldham schon unter seinem Pseudonym Bonnie "Prince" Billy veröffentlicht. Auf seinem neuesten Werk klingt er so überschwänglich wie schon lange nicht mehr – was möglicherweise auch mit seinem neuen Leben als Familienvater zu tun hat, denn vor einem Jahr kam seine Tochter zur Welt. Herzzerreißend, beschwingt und immer noch angenehm sonderbar – so klingt "I Made A Place", das neue Album von Bonnie Prince Billy.

Bonnie "Prince" Billy: I Made A Place [3:30 Minuten]

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 18. November 2019, 11:38 Uhr.

CD-Tipps
Mehr in der Rubrik "CD-Tipps"