Livestream

Bremen Zwei Themen

Kunst auf Spiekeroog

Eine Holzachterbahn am Strand von Spiekeroog

10. Juli 2019

Wer am Strand von Spiekeroog spazieren geht, der kommt im Westen an einer Achterbahn ganz aus Holz vorbei. "The Lazy Loop" steht da in Leuchtschrift auf einem Schild. Gebaut hat diese wilde, geschwungene Holzkonstruktion der Bremer Künstler Rainer Weber. Der gebürtige Schwabe ist bereits der sechste Künstler, der im Rahmen eines Kunststipendiums vier Wochen im Sommer auf Spiekeroog leben und an seinem Kunstwerk arbeiten konnte. Jutta Przygoda hat ihm bei der Arbeit zugeschaut.

Künstler Rainer Weber sitzt neben seinem Fußgängerachterbahn "The Lazy Loop" am Strand von Spiekeroog [Quelle: GCE Agency, Patrick Kösters]
Der Künstler Rainer Weber sitzt neben seinem Fußgängerachterbahn "The Lazy Loop" am Strand von Spiekeroog. [Quelle: GCE Agency, Patrick Kösters]

Rainer Weber schneidet Bretter zurecht, die als Holzbohlen verschraubt, die Achterbahn begehbar machen sollen. Die geschwungene Form aus unbehandeltem Bauholz ist schon deutlich zu erkennen.

Also, es gibt eben zwei Steilwandkurven, eine Berg- und eine Talfahrt und einen Looping.

Strandspaziergänger und Läufer bleiben verwundert stehen, lassen sich das Kunstwerk erklären und zeigen sich beeindruckt. Offiziell erlaubt ist das Begehen der Achterbahn nicht, aus Sicherheitsgründen. Rainer Weber hat lange nachgedacht, ehe ihm die Idee für diesen Looping und die Holzkonstruktion kam.

Reizvolle Aufgabe

Der Konzeptkünstler aus Winnenden bei Stuttgart, der schon viele Jahre in Bremen lebt, wollte gerne einmal ein Kunstwerk am Strand erschaffen. Auf Spiekeroog bot sich in diesem Sommer die Gelegenheit. Aber das Thema sollte auch etwas mit Ferien und Freizeit zu tun haben. Weber dachte an Vergnügungsparks am Strand wie in den USA oder in England.

... man hat ganz viele Film-Assoziationen, wie Coney Island. So etwas am Strand von Spiekeroog zu machen, fand ich ganz reizvoll.


"Loop" lautete das Thema der Kurverwaltung

Jetzt steht sie da. Fest in den Sand gebaut. Das härteste Stück Arbeit sei die Stützkonstruktion aus langen Holzlatten, auf denen die Achterbahn verläuft. Mit einem großen Vorschlaghammer schlägt Weber dafür Latten in den Sand. Vier Wochen hat der Bau der Achterbahn und des Loopings am Strand von Spiekeroog gedauert. Das Thema "Loop" hatte die Kurverwaltung vorgegeben. Loop ist Englisch und bedeutet so viel wie Schleife, Schlinge oder Schlaufe, ein Band ohne Anfang und Ende. Künstler konnten sich mit ihren Entwürfen dazu bewerben und Rainer Webers Idee einer Holzachterbahn überzeugte die Jury. Material und Unterkunft sowie ein Honorar zahlt sie dem Künstler dafür. Rainer Weber hat einen Monat auf dem Zeltplatz von Spiekeroog gewohnt. Durchaus nicht spartanisch und mit der schönsten Aussicht, erzählt er.

Das Zelt ist mehr so eine Drei-Zimmer-Wohnung. Selbst bei Sturm hat man den Eindruck, dass das doch sehr solide ist, und ich habe völlig freien Blick auf dieses Naturschutzgebiet. Ich hatte noch nie eine Ferienwohnung mit einem so schönen Blick.

Kunstwerk auf Zeit

Dieser Blick geht mitten in die Salzwiesen, im Rücken liegen Dünen und Strand. "Zeltplatz Residenz", nennt sich diese Idee, die es bereits zum sechsten Mal einem Künstler erlaubt hat, auf der Nordseeinsel ein Kunstwerk auf Zeit zu errichten. Im Herbst muss die Holzachterbahn wieder entfernt werden, weil das Holz bei Sturmfluten sich losreißen und Schäden in den Dünen anrichten könnte. Aber Mirko Schwerdtfeger, neuer Kurdirektor der Insel, hat schon eine Idee, was mit dem Holz am Ende passieren könnte:

Wir überlegen gerade, ob wir ein Holz-Branding machen, also Spiekeroog Logo einbrennen und dann an Interessierte, Künstler oder die Zeltplatz Leute verteilen.

Mirko Schwerdtfeger


Dann könnte sich am Ende des Sommers jeder ein Stück der Holz-Achterbahn vom Strand mit nach Hause nehmen und vom nächsten Sommer auf der Insel träumen.

Bremer Künstler baut Holzachterbahn auf Spiekeroog [3:51 Minuten]

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 10. Juli 2019, 10:10 Uhr

Bremen Zwei
Info & Service
Themen-Archiv