Livestream

Bremen Zwei Themen

Bremen-Zwei-Moderatorin

Deutscher Radiopreis 2018 für Kristin Hunfeld

7. September 2018

Grund zum Jubeln bei Radio Bremen: Die Bremen-Zwei-Moderatorin Kristin Hunfeld erhielt bei der festlichen Gala in Hamburg den Deutschen Radiopreis 2018 in der Kategorie "Bestes Interview“.

Kristin Hunfeld vor dem Logo des Deutschen Radiopreises [Quelle: Radio Bremen, Montage / Deutscher Radiopreis, Maria Klindworth]
Geschafft !!!! Kristin Hunfeld hat ihn bekommen, den begehrten Deutschen Radiopreis in der Kategorie "Bestes Interview". Herzlichen Glückwunsch !!!!!! [Quelle: Radio Bremen, Montage / Deutscher Radiopreis, Maria Klindworth]

"Schon die Nominierung war eine große Freude; jetzt den Preis zu bekommen, ist natürlich überwältigend", sagt die Preisträgerin: "Der Preis ist auch eine schöne Anerkennung für ein Format, das vergleichsweise viel Zeit bietet, sich einer Person und ihrer Geschichte anzunähern. Ein Format auch, das die Hörerinnen und Hörer sehr schätzen, wie ich aus vielen persönlichen Rückmeldungen weiß. Aber ohne gute Gesprächspartner gäbe es keine guten Gespräche. Mein großer Dank geht an Dominik Bloh, der uns allen so offen und ungeschminkt von seinem Leben erzählt hat."

Kategorie "Bestes Interview"

Das Elternhaus war schwierig, und als die Großmutter starb, folgte der freie Fall. Dominik Bloh war noch ein Teenager, als seine Geschichte auf den Straßen Hamburgs begann. Mehr als ein Jahrzehnt schlief er immer wieder auf Bänken oder Brücken – und versuchte, trotz Hunger, Kälte und Einsamkeit ein Maß an Normalität aufrecht zu erhalten.

Autor/-in: Kristin Hunfeld
Länge: 36:33 Minuten
Datum: Montag, 22. Januar 2018
Sendereihe: Zwei nach Eins | Bremen Zwei

Ausgezeichnet wurde Kristin Hunfeld für ein Interview mit Dominik Bloh, einem ehemaligen Straßenkind, in der Gesprächssendung "Zwei nach Eins" (Erstsendung am 22. Januar 2018). Die Bremen-Zwei-Moderatorin spricht darin mit Dominik Bloh über seine Zeit als Teenager, der obdachlos auf den Straßen Hamburgs versucht, trotz Hunger, Kälte und Einsamkeit ein Maß an Normalität aufrecht zu erhalten. Laudatorin Esther Schweins präsentierte die Jurybegründung: "Ein gut gemachtes Interview zählt zu den täglichen Herausforderungen des Genres. Kristin Hunfeld schafft es in 'Zwei nach Eins' im Interview mit Dominik Bloh in besonderer Weise einem eher introvertierten Gast und seiner höchst ungewöhnlichen Lebensgeschichte den notwendigen Raum zu geben. Es entwickelt sich ein spannender Dialog, der den Zuhörer emotional mitnimmt und bis zum Ende fesselt. Die Auswahl des Themas, die gekonnte Moderation sowie die technische Gesamtumsetzung sind eine herausragende und preiswürdige Leistung."

Kristin Hunfeld wird ausgezeichnet für ein genaues, einfühlsames und berührendes Gespräch mit einem ehemaligen Straßenjungen. Sie kommt ihm dabei nah, ohne aufdringlich zu sein. Es ist eine präzise teilnehmende Beobachtung ganz ohne Voyeurismus. Ich freue mich für Kristin Hunfeld und bin sehr stolz.

Bremen-Zwei-Programmleiter Karsten Binder

Eine Anzeigentafel in einem Bus mit der Aufschrift Radiopreis [Quelle: Radio Bremen]

Mit dem Bus direkt vom Hamburger Hauptbahnhof zur Gala in der Elbphilharmonie...

Eine Frau sitzt in einem Bus. Im Hintergrund sind Backsteinhäuser zu sehen. [Quelle: Radio Bremen]

Die Spannung steigt ! Gleich kommt Kristin am Ort der Gala, der Hamburger Elbphilharmonie an.

Drei Frauen stehen vor einem großen Gebäude und neben Pflanzen in weißen Blumenkübeln. [Quelle: Radio Bremen]

Oha. Gleich geht es in den Saal....die Spannung steigt immer mehr. Gemischte Gefühle bei Kristin, die sich schon über die Nominierung riesig gefreut hat. Dass sie den Preis erhält, war für sie in diesem Moment fast "undenkbar".

Menschen stehen auf einem roten Teppich vor einem weißen Plakat. [Quelle: Radio Bremen]

Wie befürchtet! Hier muss man sich erst noch für die Kameras und kurze Interviews positionieren, bevor es dann in den Festsaal der Elphi geht. Kristin kennt die Rolle eigentlich nur von der anderen Seite: Als Interviewerin....

Eine gläserne Stele mit der Aufschrift Radiopreis [Quelle: Radio Bremen]

Ein schillernder Wegweiser...

Tischkarten mit Aufschrift [Quelle: Radio Bremen]

...Wo muss ich hin? Welcher Tisch? Aha, da hinten....angekommen! Jeder der Nominierten hat natürlich einen Ehrenplatz in der Nähe der Bühne.

Mehrere Musiker stehen auf einer Bühne, angestrahlt von grellen Scheinwerfern. [Quelle: Radio Bremen]

Die Gala läuft...Ein Top-Act war neben Revolverheld und Max Giesinger US-Superstar Lenny Kravitz.

Eine Videoleinwand, erhellt von Scheinwerfern [Quelle: Radio Bremen]

Musik, Infotainment, alle Preisträger werden vorgestellt und auf riesigen Leinwänden präsentiert. Dann ist es soweit....

Kristin Hunfeld vor dem Logo des Deutschen Radiopreises [Quelle: Radio Bremen, Montage / Deutscher Radiopreis]

Geschafft !!!! Kristin Hunfeld hat ihn bekommen, den begehrten Deutschen Radiopreis in der Kategorie "Bestes Interview". Herzlichen Glückwunsch !!!!!! Quelle: Radio Bremen, Montage / Deutscher Radiopreis, Maria Klindworth

Eine Frau steht vor einer Bühne und lacht in die Kamera. [Quelle: Radio Bremen]

Eine glückliche Kristin Hunfeld nach der Verleihung des Deutschen Radiopreises für ihr Interview mit dem ehemaligen Hamburger Obdachlosen Dominik Bloh

Ein Mann hält eine Frau umarmt. Beide lächeln in die Kamera. [Quelle: Radio Bremen]

Aber zum Schluss noch eine Frage: Wer ist denn dieser geheimnisvolle Mann mit dem tiefen Dekolletè, der zu den ersten Gratulanten gehörte....?????

Eine blonde Frau in schwarzem Kleid lacht und hält eine Trophäe in der Hand [Quelle: Radio Bremen]

Die Bremen-Zwei-Redaktion ist stolz auf ihre Moderatorin und hat das auch gleich mal schnell in den Sozialen Medien gepostet....

"Das war so surreal....und dann musst Du auf die Bühne...!" [4:49 Minuten]

Der Deutsche Radiopreis

385 Einreichungen von 133 Radioprogrammen in elf Kategorien hatte die Jury des Grimme-Instituts dieses Jahr bewertet und kürte nun die Jahrgangsbesten mit dem Deutschen Radiopreis 2018. Stifter des Deutschen Radiopreises sind die Hörfunkprogramme der ARD, Deutschlandradio und die Privatradios in Deutschland. Sie riefen den "Deutschen Radiopreis" 2010 ins Leben, in diesem Jahr wird er zum neunten Mal verliehen. Zu den Kooperationspartnern zählen das Grimme-Institut, die Freie und Hansestadt Hamburg, die Radiozentrale – eine gemeinsame Plattform privater und öffentlich-rechtlicher Sender zur Stärkung des Hörfunks – sowie die Radio-Vermarkter AS&S Radio und RMS. Die Federführung liegt beim Norddeutschen Rundfunk. Deutschlandweit übertrugen zahlreiche Radioprogramme die von Barbara Schöneberger moderierte Gala, die auch online im Livestream zu sehen war. Außerdem zeichnete das NDR Fernsehen die Verleihung auf, mehrere Dritte Fernsehprogramme der ARD zeigen sie zeitversetzt. Im Rahmen des Showprogramms präsentieren sich Künstler wie Lenny Kravitz, Max Giesinger, Revolverheld, Dua Lipa, Namika und Glasperlenspiel.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 7. September 2018, 6:10 Uhr

Mehr zur Sendereihe:

Alle Gespräche im Überblick

Mehr über unsere Moderatorin:

Kristin Hunfeld

Mehr zum Thema:

Nominiert für das "Beste Interview"
Bremen Zwei
Info & Service
Themen-Archiv