Livestream

Bremen Zwei Themen

Sport im Homeoffice

Drei Mal 10 Minuten

Die Corona-Krise beschert Bewegungsmuffeln und Couchpotatoes goldene Zeiten. Sehr zur Sorge von Sportmedizinern, die vor den gesundheitlichen Folgen der Krise warnen. Wie können wir unser Immunsystem in diesen Zeiten stärken? Tipps von Ingo Froböse, Professor für Prävention und Rehabilitation an der Deutschen Sporthochschule in Köln.

Eine Frau trainiert zu Hause mit Hanteln. Neben ihr steht ein Laptop. [Quelle: Imago, Photothek]
Zuhause trainieren: Sport in Zeiten von Corona. [Quelle: Imago, Photothek]

Bewegungsmangel ist die Hauptursache für Zivilisationskrankheiten, sagt Froböse. Unser Körper sei dafür gebaut, sich zu bewegen. Das gelte gerade auch jetzt: Um die Abwehrkräfte zu stärken, komme es auf Bewegung und die richtige Ernährung an. Ingo Froböses Tipps:

Mindestpensum: dreimal 10 Minuten Sport

Bewegung und Ernährung haben großen Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Immunsystem. Sportmediziner Ingo Froböse gibt Tipps zu Sport und Ernährung während der Coronakrise.

Autor/-in: Hendrik Plaß
Länge: 5:16 Minuten
Datum: Dienstag, 31. März 2020
Sendereihe: Online | Radio Bremen

  • Morgens: eine Walkingeinheit bei offenem Fenster oder draußen an der frischen Luft. Der Körper tankt Sauerstoff, die Atmung vertieft sich.
  • Mittags: Dehnen und lockern. Nach draußen gehen, Licht tanken. Alternativ: Yoga, Tai Chi, Chi Gong.
  • Abends: Kräftigung der Muskeln. Crossfit oder Gymnastik; Liegestütze, Kniebeugen, Bauch- und Rückenmuskulatur stärken.

"Das Immunsystem mag keine Nudeln!"

Genauso wichtig ist es, auf die Ernährung zu achten.

  • Pausen zwischen den Mahlzeiten machen! Zwischen vier bis sechs Stunden sollten zwischen den einzelnen Mahlzeiten liegen. Und der Latte Macchiato zwischendurch sollte auch ausfallen.
  • Ausreichend Proteine essen: Milchprodukte, Tofu, Hülsenfrüchte. Proteine braucht der Köper für die Infektabwehr.

Wer Anregungen sucht: Sportvereine, Fitnesscenter und Yogastudios haben Angebote ins Netz gestellt!

Mehr zum Thema:
Christian Erber im Gespräch mit Ingo Froböse

Bremen Zwei
Info & Service
Themen-Archiv