Programm Themen

Programmreform

Q+A: Das ist neu bei Bremen Vier


Die Bremen Vier Morgenshow schaut in die Kamera [Quelle: RB4, Matthias Hornung]
Ein Teil vom neuen Team "Die Vier am Morgen": Malte Döbert (Frühredakteur), Laura Knepper (Vier News), Keno Bergholz und Marilena Dahlmann (v.l.n.r.). [Quelle: RB4, Matthias Hornung]

Wir haben uns viel für euch einfallen lassen, damit unser Programm noch besser wird. Ab Februar geht es los! Die wichtigsten Fragen rund um die Änderungen bei Bremen Vier haben wir hier für euch beantwortet.

Was ändert sich bei Bremen Vier?

Ab dem 3. Februar wird ein Team rund um Keno Bergholz in "Die Vier am Morgen" (Montag bis Freitag von 5 bis 10 Uhr) mit euch in den Tag starten. Unser neues Crewmitglied Marilena Dahlmann hält euch dabei in den Social-Media-Netzwerken auf dem Laufenden. Online erwartet euch ein ganz neuer Look. Außerdem haben wir in den vergangenen Wochen ordentlich an den Reglern gedreht, das hört ihr an der Musikauswahl und dem neuen Sounddesign. Die Tage lassen wir dann gemeinsam bei der "Bremen Vier Spätschicht" (Montag bis Freitag von 20 bis 24 Uhr) ausklingen.

Wie werde ich denn dann morgens geweckt?

Die neue Morgenshow auf Bremen Vier wird zukünftig von einem ganzen Team präsentiert und heißt folgerichtig "Die Vier am Morgen". Als feste Stimmen mit dabei sind Moderator Keno Bergholz und Marilena Dahlmann, die eine neue Rolle in der Morgenshow spielen wird. Jeden Morgen wird sie On Air dafür sorgen, dass die Radioshow eng mit den Online-Seiten und sozialen Netzwerken verknüpft ist. Auch die Redaktion der Morgenshow wird künftig stärker On Air auftauchen und aktuelle Themen sofort in die Sendung einbringen. Das Team wird vervollständigt durch die Kolleginnen und Kollegen aus den Vier-News.

Wer ist denn dieser Keno Bergholz?

Geboren in Emden, schon vor dem Abitur sammelte er erste Radioerfahrung beim offenen Kanal und kam danach nicht mehr davon los. Keno moderierte nach seinem Volontariat drei Jahre lang den "Langen Morgen" bei Radio Ostfriesland. Er ist seit über vier Jahren bei Bremen Vier und hat in dieser Zeit als Reporter und Moderator alle Ecken des Bremen-Vier-Landes kennengelernt. Seine große Fähigkeit ist eine Vielzahl unterschiedlicher Musikinstrumente zu spielen, 12 sind es an der Zahl.

Und was passiert Online?

Es gibt nicht nur Neues zu hören, sondern auch zu sehen. Bremenvier.de hat einen komplett neuen Anstrich bekommen. Dort könnt ihr übrigens auch direktes Feedback zur Musik geben. Marilena Dahlmann wird euch morgens in den Social-Media-Netzwerken abholen und eure Meinungen aus dem Netz ins Radio bringen und umgekehrt online zeigen, was On Air so abgeht. Geboren und aufgewachsen ist Marilena in Hamburg und trotzdem Werder-Fan, seitdem sie 11 Jahre alt ist. Vielleicht ein Grund, warum sie zum Studium nach Bremen gezogen ist und dann bei Radio Bremen ein Social Media Volontariat gemacht hat. Danach ging es zurück nach Hamburg zu NDR 2, wo sie als Radio- und Social Media-Redakteurin gearbeitet hat. Bremen hat trotzdem ihr Herz erobert. Besonders mag sie die Komposition der unterschiedlichen Medien und wie sie allen die Möglichkeit geben, zu sagen, was sie denken.

Was ist in der "Spätschicht" los?

Christine Heuck, Malin Kompa, Julia Bamberg und Malte Janssen bestreiten die "Spätschicht" (Montag bis Freitag von 20 bis 24 Uhr). Sie präsentieren euch neue und spannende Musik, Interviews und Livekonzerte. Dabei wird auch die regionale Musikszene erkundet – musikalisch bleibt es also vielfältig.

Und was passiert tagsüber?

Vormittags sind für euch Julia Bamberg, Roland Kanwicher und Malin Kompa am Start. Den Nachmittags teilen sich Malte Janssen, Malte Döbert und Michelle Fausten.

Was ist mit dem Wochenende?

Vieles bleibt wie es ist. Olaf Rathje hört ihr künftig regelmäßig bei "Kommt rum". "Frei Haus", "Kickt!", "Tanzt", "Zebra Vier" und die "TOP 44" bleiben unverändert, den Sonntagabend teilen sich "Rockt" und "Heuckzeug".

Und wie klingt Bremen Vier dann?

Wir haben seit Wochen am Musikprogramm unter dem Motto "Die beste Playlist im Bremen-Vier-Land" gedreht. Dabei geht es von aktueller Pop- und Rockmusik bis zurück zu den Hits der 80er Jahre. Abwechslung ist also garantiert! Außerdem könnt ihr uns Feedback geben: Im Webplayer auf bremenvier.de könnt ihr live abstimmen, ob euch der laufende Song gefällt oder nicht.

Was wird denn eigentlich aus Tina, JUK, Roland und Olaf?

Olaf Rathje und Roland Kanwicher bleiben in unserer Bremen-Vier-Redaktion. Ihr werdet sie auch weiterhin im Tagesprogramm hören. Jens-Uwe Krause bleibt ebenfalls bei Radio Bremen: Er wechselt im ersten Halbjahr 2020 zu Bremen Eins. Was er da genau macht, verraten euch unsere Kollegen von Bremen Eins sicher bald. Tina Padberg geht zum NDR.

Was ist mit den bisherigen Abendsendungen?

"Rockt" und "Heuckzeug" teilen sich künftig den Sonntagabend (von 20 bis 24 Uhr) und ersetzen "Vorsicht! Völz!". Malte Völz hat beschlossen, "Vorsicht! Völz!" am 2. Februar zu beenden. Ihr werdet Malte aber noch eine Zeit lang bei Veranstaltungen wie dem "Bremen Vier Comedy Club" oder den "Bremen Vier Partys" treffen können. "Zeiglers  wunderbare Welt des Pop" findet bei unserer Schwesterwelle Bremen Zwei ab März eine neue Heimat und wird dort Donnerstagabends ab 22.00 Uhr zu hören sein. "Axel P." und "Remmidemmi" wird es nicht weiter geben. Tanzt! bleibt auf dem Samstagabend.

Also ist jetzt alles anders bei Bremen Vier?

Nein. Wir haben uns viel einfallen lassen, um euch ein noch besseres Programm zu bieten und euch auch noch besser darin einzubeziehen. Aber wir sind immer noch dasselbe Redaktionsteam, das hinter Bremen Vier steckt und euch durch den Tag begleitet.

Warum müsst ihr denn überhaupt was ändern?

Wir von Radio Bremen haben den Auftrag, ein Programmangebot für möglichst alle Hörerinnen und Hörer in unserem Sendegebiet zu machen. Im Idealfall schaffen wir es, euch mit unseren Sendern Bremen Eins, Bremen Zwei, Bremen Vier und Bremen Next durch euer ganzes Leben zu begleiten. Damit das funktioniert, müssen wir die einzelnen Programme aber immer mal wieder neu anpassen. Das tun wir ständig – mal mehr und mal weniger deutlich. Dieses Mal eher mehr.

Bin ich jetzt zu alt für Bremen Vier?

Wenn du das hier liest, vermutlich nicht! Am Ende des Tages hängt das aber davon ab, welche Musik du magst, welche Themen dich interessieren und wie du angesprochen werden möchtest. Wenn Bremen Vier dich anspricht, dann bist du offenbar weder zu alt noch zu jung.

Themen