Livestream

Bremen Eins Serien Ausflugstipps

Auf bestem Wege

Mit der Draisine durch die Westersteder Prairie

15. Juni 2019

Aufsatteln und im Schritttempo durch die Prärie radeln. Das Lenken übernehmen die Schienen: So entspannt ist ein Ausflug mit der Draisine. Die Stadt Westerstede hat 2005 die Bahnstrecke von Westerstede nach Ocholt gekauft. Seit 2006 fahren dort Draisinen auf stillgelegter Strecke. Ariane Wirth ist für uns auf Tour gegangen.

Ausflug mit der Draisine in Westerstede [Quelle: Radio Bremen]

Bremen Eins Reporterin Ariane Wirth bei der Arbeit. Draisinefahren.

Die letzte Einweisung für so eine Fahrt mit einer Drasine. [Quelle: Radio Bremen]

Die letzte Einweisung für so eine Fahrt mit einer Drasine.

Ausflug mit der Draisine in Westerstede [Quelle: Radio Bremen]

Kann losgehen am Draisinen Bahnhof in Westerstede.

Ausflug mit der Draisine in Westerstede [Quelle: Radio Bremen]

Die Fahrt führt mitten durch die Prärie.

Ausflug mit der Draisine in Westerstede [Quelle: Radio Bremen]

Sieben Kilometer auf dieser Schiene

Ausflug mit der Draisine in Westerstede [Quelle: Radio Bremen]

Bremen Eins Reporterin Ariane Wirth im Gespräch mit Draisinenfahrern.

Ausflug mit der Draisine in Westerstede [Quelle: Radio Bremen]

An jedem Haltepunkt muss die Draisine von den Gleisen geschoben werden.

Ausflug mit der Draisine in Westerstede [Quelle: Radio Bremen]

Der Zielbanhof in Ocholt.

Ausflug mit der Draisine in Westerstede [Quelle: Radio Bremen]

Endstation Ocholt

Start und Ziel ist am Draisinen-Bahnhof auf dem Gelände einer Westersteder Baumschule. Die Draisine wird aus dem überdachten Carport ausgeparkt und abfahrbereit aufs Gleisbett gestellt. Gerd, Tjarko und Christof vom Wohnmobil Club Norden wollen zum ersten Mal so eine Draisine fahren. Sie machen einmal im Jahr solche Aktionen. Sie treffen sich mit ihren Wohnmobilen und machen solche verrückten Sachen wie Draisinen fahren, erzählen sie mir.

Aufsatteln und im Schritttempo durch die Prärie radeln. Das Lenken übernehmen die Schienen: So entspannt ist ein Ausflug mit der Draisine. Die Stadt Westerstede hat 2005 die Bahnstrecke von Westerstede nach Ocholt gekauft. Seit 2006 fahren dort Draisinen auf stillgelegter Strecke. Ariane Wirth ist für uns auf Tour gegangen.

Autor/-in: Ariane Wirth
Länge: 3:28 Minuten
Datum: Samstag, 27. Mai 2017
Sendereihe: Online | Radio Bremen

Die Fahrt der drei Herren geht über sieben Kilometer auf einem anderthalb Quadratmeter großen Gefährt, das mit vier Metallrädern auf der Schiene fährt. Wer links oder rechts auf dem Sattel sitzt, tritt in die Pedale und fährt auf den Schienen Fahrrad. Wer in der Mitte auf der Bank sitzt, lässt sich kutschieren und kann die Füße auf einem Metallboden abstellen.

Im Schritttempo durch die Prärie

Wir haben ein Zeitfenster von 14 bis 16 Uhr Richtung Ocholt und von 16 bis 18 Uhr Richtung Westerstede. Wir werden ermahnt, uns an dieses Zeitfenster zu halten, sonst haben wir ein Problem. Die Strecke ist nämlich nur eingleisig befahrbar.

Die Draisine fahre ich heute nicht alleine. Mein Mitfahrer ist David Mohr aus Bremen: "Angenehm! Das Treten ist relativ leicht: Das hätte ich nicht gedacht. Man muss sich keine Mühe geben zu lenken, das machen die Schienen. Es ist total entspannt und eine wunderbare Aktivität am Wochenende. ", so sein Eindruck von der Tour.

Wir fahren mitten durch die Prärie: durch Wiesen und Felder, vorbei an Bauernhöfen. Alles läuft ein bisschen schneller als Schritttempo. Eine Gangschaltung hat so eine Draisine nicht. Teilweise überqueren wir Straßen, die aber nicht viel befahren sind. Trotzdem müssen wir anhalten und manchmal sogar eine Schranke hochmachen.

Nach vier Kilometern kommen wir zum Haltepunkt Käsehof Kreke. Wir müssen unsere Draisine von den Schienen holen, damit andere an uns vorbei fahren können. Eine Überholspur gibt’s nämlich nicht. Hier treffen wir die drei Herren vom Wohnmobil Club Norden wieder. Sie haben hier Pause gemacht und berichten von ganz niedlichen Schafen an der Strecke, die sie fotografiert haben.

Stärken mit Käse oder Kuchen

Im Hof kann man nicht nur Käse schnuppern, sondern auch Pause machen und Kleinigkeiten kaufen, aber wir freuen uns auf unseren Kuchen.

Und weiter geht es. Nach drei Kilometern erreichen wir den Zielbahnhof Ocholt. Hier ist Sackgasse. Weiter können wir mit der Draisine nicht fahren. Einige machen hier Picknick auf dem Rasen oder setzen sich ins überdachte Wartehäuschen an die Holztische und Bänke. Wir nutzen eine Alternative: Draisine abstellen und fünf Minuten ins kleine Örtchen Ocholt laufen zum Café Dörps Kroog. Das haben auch die drei Wohnmobilfreunde so gemacht. Eine kleine Stärkung für die Rückfahrt nach Westerstede: Leckerer Käsekuchen, Apfelkuchen – beim Pflaumenkuchen kann ich nicht mehr.

Über die Touristik Abteilung Westerstede kann man die Draisinen buchen, und wer will, kann auch Kaffee und Kuchen dazu bestellen. Und dann geht’s mit der Draisine die sieben Kilometer wieder zurück nach Westerstede.

Ariane Wirth

Bis zum 15. Oktober 2017 können Sie noch täglich fahren. Abfahrtzeiten sind immer um 9:30 oder 14 Uhr.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Sonnabend, 15. Juni 2019, 11:50 Uhr.

Ausflugstipps