Livestream

Bremen Eins Serien Auf ein Wort

Auf ein Wort

Verschwörungen

Von Pastorin Ulrike Oetken

17. Mai 2020

Bill Gates will die ganze Menschheit überwachen! Mit dem Impfstoff für das Corona-Virus wird uns bald allen heimlich ein Chip implantiert. Damit will Gates eine neue Weltordnung schaffen. Solche und andere Verschwörungstheorien verbreiten sich zurzeit im Internet wie ein zweiter gruseliger Virus.

"Prüfet alles und das Gute behaltet", sagt der Apostel Paulus im Epheserbrief. Überprüfen oder gar beweisen lässt sich aber keine der angeblichen Verschwörungen. Da werden nur viele Dinge wild behauptet, die angeblich wahr sein sollen. Solche Theorien haben aber nur den einen Zweck: Menschen zu verunsichern. Sie sollen uns weismachen, dass die wirkliche Wahrheit über unsere Welt verborgen sei und nur wenigen unheimlichen Eingeweihten zugänglich. Sie behaupten, dass unsere Realität nicht so ist, wie die Medien sie darstellen oder die Regierung sie beschreibt.

Solche Verschwörungstheorien wollen in einem Land, wo es garantierte Meinungsfreiheit und Pressefreiheit gibt, gerade diese Rechte für sich ausnutzen und Menschen Angst machen. Hier und da sind leider auch Christen dabei. Aber der christliche Glaube dient keiner Verschwörungstheorie. Es ist ihm vielmehr daran gelegen, dass Menschen ihren Verstand nutzen, um die Geister zu scheiden. Die Geister, die Unruhe und Hass schüren, und die Geister, die Frieden und Verständigung suchen.

"Prüft alles und das Gute behaltet", empfiehlt der Apostel Paulus. Er traut dem menschlichen Urteilsvermögen eine Menge zu. Sachlich, informiert, wach abwägend und mit Vertrauen ausgestattet. So leben die meisten Christen auch heute in dieser Welt und lassen sich nichts weismachen. Kein X für ein U, und auch keine Verschwörung, wo nichts ist als heiße Luft.

Auf ein Wort
Mehr zur Beitragsreihe "Auf ein Wort"