Livestream

Bremen Eins Sendungen Sonntag aus Bremerhaven

Sonntag aus Bremerhaven

Metropolen-Mief in "Pollution Pods"

11. November 2018, 12:03 Uhr

In Bremerhaven trifft diese Woche moderne Klima-Kunst auf alte Tradition. Michael Pinskys "Pollution Pods" weisen auf die starke Luftverschmutzung weltweit hin. Das war unter anderem Thema in unserer Sonntagssendung. Dazu spielte Bremen-Eins-Moderator Ansgar Langhorst die größten Hits aller Zeiten.

Luftverschmutzung gibt es nahezu überall. Vor allem die Metropolen der Welt sind davon betroffen. In Bremerhaven gibt es ein Kunstprojekt, bei dem es um dreckige Luft geht. "Pollution Pods" heißt es und wurde geschaffen von dem britischen Künstler Michael Pinsky. Nach London und Genf wird die Installation jetzt erstmalig in Deutschland gezeigt. Doch nicht nur fürs Auge wird was geboten, sondern auch für die Nase. Bremen-Eins-Reporterin Sina Derezynski hat sich für uns in Bremerhaven durch die Metropolen der Welt geschnuppert:

Autor/-in: Sina Derezynski
Länge: 3:01 Minuten
Datum: Sonntag, 11. November 2018
Sendereihe: Online | Radio Bremen

Luftverschmutzung gibt es nahezu überall. Vor allem die Metropolen der Welt sind davon betroffen. In Bremerhaven gibt es ein Kunstprojekt, bei dem es um dreckige Luft geht. "Pollution Pods" heißt es und wurde geschaffen von dem britischen Künstler Michael Pinsky. Nach London und Genf wird die Installation jetzt erstmalig in Deutschland gezeigt. Doch nicht nur fürs Auge wird was geboten, sondern auch für die Nase. Bremen-Eins-Reporterin Sina Derezynski hat sich für uns in Bremerhaven durch die Metropolen der Welt geschnuppert.

Noch bis zum 9. Dezember 2018 stehen die "Pollution Pods" vor dem Klimahaus 8 Grad Ost am alten Hafen. Der Eintritt ist frei.

Das Leben als Wandergesellin

Nachts unter Brücken schlafen, kein Handy besitzen und sich durchs Trampen fortbewegen. So sieht das Leben von Helene aus. Sie ist Wandergesellin und macht im Moment Station in Bremerhaven. Unser Reporter Leonard Steinbeck hat sie bei der Arbeit begleitet und herausgefunden, mit wie wenig, Menschen freiwillig glücklich leben können.

Autor/-in: Leonard Steinbeck
Länge: 3:05 Minuten
Datum: Sonntag, 11. November 2018
Sendereihe: Online | Radio Bremen

Nachts unter Brücken schlafen, kein Handy besitzen und sich durchs Trampen fortbewegen. So sieht das Leben von Helene aus. Sie ist Wandergesellin und macht im Moment Station in Bremerhaven. Unser Reporter Leonard Steinbeck hat sie bei der Arbeit begleitet und herausgefunden, mit wie wenig Menschen freiwillig glücklich leben können.

Bremen Eins