Livestream

Bremen Eins Musik Album der Woche

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Album der Woche

Family Of The Year: "Goodbye Sunshine Hello Nighttime"

31. Mai 2018

”Goodbye Sunshine Hello Nighttime” –  bedeutet das, was die Indie-Popper von Family Of The Year uns auf ihrem neuen Album auftischen, denn nun Verheißung oder Depression? Keines von beiden, sondern stattdessen bis zum Anschlag schöne, melancholische Melodien, die ihre Dynamik aus der Ruhe heraus entwickeln. Musikredakteur Christian Höltge zeigt hier, was die CD zu unserem Album der Woche macht.

Hörprobe aus dem Song ""Latchkey Kids" vom Album "Goodbye Sunshine, Hello Nighttime" von Family of the Year.

Länge: 30 Sekunden
Datum: Montag, 4. Juni 2018
Sendereihe: Online | Radio Bremen

Raw Honey [30 Sekunden] I'm The One [29 Sekunden] Bitter Mind [30 Sekunden] Let Her Go [30 Sekunden]

Mit Ausnahme des energischeren "Hold Me Down" machen die zwölf neuen Songs nicht viel Wind und verlassen sich mit stilsicherem Gleichmut auf den von ihnen ausstrahlenden Wohlklang. Damit erinnern sie an einen Folk-Pop, für den The Seekers oder The Mamas And The Papas stehen. Die Grundidee zum am 18. Mai veröffentlichten 4. Studioalbum von Family Of The Year hatte sich aus einer grundlegenden Neuausrichtung der Band heraus entwickelt:

Sebastian Keefe über die Grundidee des Albums [27 Sekunden]

Wir haben schon eine Weile gebraucht, um herauszufinden, welche Vorstellung unserem neuen Album zugrunde liegen sollte. Schließlich haben wir uns auf die Idee geeinigt, dass wir ehrlich und authentisch sein wollten. Das hat sicherlich damit zu tun, dass wir begonnen haben, uns Wertschätzung entgegenzubringen und uns gegenseitig in unserer Kreativität und als Persönlichkeiten zu respektieren. Das hat uns dann eine Menge Zuversicht und Vertrauen eingebracht, um etwas Verletzliches und Echtes entstehen zu lassen.

Unter der schönen Oberfläche hat es gebrodelt

Es hatte unter dem ständigen kreativen Druck und der permanenten Gemeinschaft auf den Konzerttouren im Getriebe von Family Of The Year zu krachen begonnen. Dazu kamen Drogen und Alkohol. Die führten nicht zur erhofften Magie, sondern in die Sackgasse. Also drückten die Brüder Sebastian und Joseph (Joe) Keefe zusammen mit ihren Bandkollegen Christina Schroeter und James Buckey den Resetknopf und begannen ganz von vorn. Sie versuchten Privates und Berufliches etwas mehr zu entflechten und erlegten sich Regeln auf. Etwa die, Aufnahmesessions immer in die Zeit zwischen 11.00 und 18.00 Uhr zu legen:     

Autor/-in: Sebastian Keefe
Länge: 36 Sekunden
Datum: Montag, 4. Juni 2018
Sendereihe: Online | Radio Bremen

Die persönlichen und musikalischen Probleme sind austauschbar. Wenn man als Band zehn Jahre zusammen ist, wird man zu besten Freunden, zur Familie. Man durchläuft dieselbe Karriere. Es bleibt an diesem Punkt wirklich sehr wenig Raum zwischen Persönlichem und Beruflichem. Ich denke, dass unsere privaten Auseinandersetzungen auch unser Berufsleben beeinflusst haben. Alles, wie wir es zuvor gemacht hatten, funktionierte einfach nicht mehr. Also beschlossen wir unser jeweils eigenes Leben aktiver selbst zu gestalten und die Möglichkeiten dazu bewusster wahrzunehmen.

Ein Aufbruch ins Ungewisse

Um neue, aufrichtige und persönliche Songs schreiben zu können, igelte sich das Quartett im Januar 2016 zunächst am Mount Washington ein und verbrachte dann den Frühling im kalifornischen Resort Bear Valley Springs. Es sollte und es hatte sich etwas im Ruhepuls von Familiy Of The Year geändert, was sich durchaus auch am Albumtitel ablesen lässt:

Sebastian und Joseph Keefe über den Albumtitel [28 Sekunden]

(Sebastian) "'Goodbye Sunshine Hello Nighttime' dreht sich um Veränderung, um den Weg von etwas Vertrautem ins Unbekannte, von dem, was jetzt ist, hin zu dem, was sein wird. Es ist symbolisch gemeint." – (Joseph) "Es hat auch ein bisschen davon, ins Ungewisse aufzubrechen. Für mich ist das der Kern dieses Albums, was auch immer es für einen selbst bedeuten oder was immer auch es wert sein mag. Der Aufbruch in die Dunkelheit steht im Zentrum dieses Albums.

Die Nacht als komplett neue Welt

In diese Dunkelheit scheint aber auch das Licht der Kindheitserinnerungen herein, die im Falle der Brüder Keefe jedoch auch von Schatten durchdrungen sind. Sie waren mit ihren Eltern aus dem walisischen Wrexham nach Massachusetts gezogen, auf die südlich von Cape Cod gelegene Insel Martha’s Vineyard. An diesem abgeschiedenen Ort mit dem romantischen Namen lebten sie weitgehend auf sich selbst gestellt, denn ihre Eltern arbeiteten hart und waren kaum zu Hause, ließen sich scheiden. Der Song "Latchkey Kids" thematisiert das Leben der beiden Brüder als Schlüsselkinder. Sebastian Keefe erinnert sich, dass sie die Zeit damit totgeschlagen hätten, Songs von Led Zeppelin und Nirvana nachzuspielen und Gras zu rauchen. Diese zerbrechliche Balance zwischen Freiheit und Abrutschen in ein schlechtes Umfeld bildet den Nährboden für den Schlüsselkinder-Song. Ohne sein Leben als Kind armer Eltern mit all den Folgeproblemen, wäre er nicht zu dem Menschen herangereift, der er jetzt sei, betont Joseph. Insofern besitzt die von Family Of The Year präsentierte Vorstellung von der Nacht keinesfalls ein negatives Image:

Sebastian & Joseph Keefe darüber, was Nighttime bedeutet [27 Sekunden]

(Sebastian) "Wir haben wirklich niemals die Vorstellung gehabt, die Nacht sei eine negative oder gruselige Sache. Wir sind einfach der Meinung, dass die Nachtzeit eine Erfahrung ist, welche die meisten Menschen teilen. Alles kann passieren, sie bietet eine Fülle an Möglichkeiten. Während der Nacht entsteht eine komplett neue Welt." (Joseph) "Ich bin schon eine Nachteule. Schließlich haben wir die letzten fünf Jahre nachts gearbeitet. Wir schreiben nachts unsere Songs. Zeit mit unseren Freunden zusammen verbringen wir überwiegend nachts. Ich mag das!

Lagerfeuer und Sternenhimmel

Die nächtlich-melancholische Grundstimmung von "Goodbye Sunshine Hello Nighttime" klingt dann auch nach Lagerfeuer und Sternenhimmel. Der markante Hall, der das gesamte Album durchweht, lässt die räumliche Weite der Nacht in den Songs noch spürbarer werden. Frisch beziehen lassen haben die Brüder Keefe ihr flauschiges Klangbett, in welches man sich am liebsten hineinkuscheln möchte, von Produzent Greg Wells. Dieser hat unter anderem mit Katy Perry, Mika und Adele zusammengearbeitet und nun seine Studiotüren in Los Angeles auch für die Family Of The Year geöffnet.

Ein musikalischer Hauptgewinn wie ihr Hit "Hero" wäre schon etwas, worüber sich die vier Musiker enorm freuen würde. Solch einen Riesenerfolg könne man aber nicht einfach kopieren. Verschieden Dinge müssten ineinandergreifen, erklärt Sebastian Keefe. Nicht nur Texte, Melodien und Sound, sondern auch das, was gesellschaftlich und kulturell gerade in der Luft liege. Und so hätten sie alle sich intensive Gedanken darüber gemacht, welche Songs auf ihr neues Album "Goodbye Sunshine Hello Nighttime" kommen sollten:

Sebastian Keefe über die Songauswahl [34 Sekunden]

Es hat keine bewusste Entscheidung gegeben, ein fröhlich oder traurig klingendes Album zu machen. Es sind doch die eigenen Lebenserfahrungen, welche das Songwriting beeinflussen. Wenn wir mit neuen Songs und Ideen ins Studio kamen, haben wir die Songs herausgepickt, auf welche wir am stärksten reagierten und bei denen wir das Gefühl hatten, sie seien am besten geeignet und am weitesten gediehen. An die Auswahl sind wir nicht nach der Devise herangegangen: ‘Oh, hier ist ein fröhlicher Song und hier haben wir einen traurigen – oje, wir haben zu viele traurige Songs und brauchen mehr fröhliche!‘ Das Album ist einfach so geworden, wie es sich ergeben hat.

Ein musikalischer Fluss mit sanfter Strömung

"Goodbye Sunshine Hello Nighttime" ist ein überaus melodiöses Album geworden, dessen entspannter musikalischer Fluss wie eine sanfte Strömung die Ohren umspült. Joseph Keefe betont dementsprechend, dass seine Stärken als Songwriter ganz klar in der Entwicklung schöner Melodien liegen:

Joseph Keefe über sein Songwriting [32 Sekunden]

Für mich sind die Melodien so überaus wichtig, dass ich es kaum in Worte fassen kann. Der Teil beim Songwriting, den ich am meisten liebe, ist das Schreiben von Melodien, von Akkordfolgen, durchaus auch von Texten, aber hauptsächlich verbringe ich meine Zeit damit, mir Melodien auszudenken. Man versucht so viele Songs wie möglich zu schreiben, damit man sich die wirklich inspirierten Ideen herauspicken kann. Bei mir läuft das alles über melodische Einfälle ab. Normalerweise sitze ich am Klavier oder nehme die Gitarre zur Hand. Ich versuche also etwas zu finden, das neu ist oder ins Ohr geht, das ein bestimmtes Gefühl oder eine Stimmung transportiert.

Auf dem richtigen Weg unterwegs

Jetzt, wo die Family Of The Year ihr neues Album auf den Markt gebracht hat, öffnen ihre vier Mitglieder ihre Augen auch wieder für die Popwelt um sie herum. Aus der komfortablen Abgeschiedenheit ihrer Songwriting-Rückzugsorte herausgetreten, stellen sie sich jetzt dem Echo, welches ihre nächtlich inspirierten Songs hervorrufen. Drummer Sebastian Keefe jedenfalls gibt sich zuversichtlich, mit dem aktuellen Album seiner Family Of The Year auf Widerhall zu stoßen:

Sebastian Keefe über den Musikstil der Band [27 Sekunden]

In letzter Zeit habe ich wieder mehr beobachtet, was da draußen musikalisch so abgeht. Während wir an unseren Songs gearbeitet haben und mit den Aufnahmen und dem Abmischen des Albums beschäftigt waren, habe ich nicht sonderlich darauf geachtet. Aber jetzt, wo wir im Radio gespielt werden und man über uns spricht, versuche ich schon herauszufinden, ob alles passt. Ich sehe unsere Band weit über allem anderen stehen – nein, im Ernst: Es ist doch schon zu sehen, wohin uns das führen wird. Ich denke, dass wir auf dem richtigen Wege sind.

Auch wenn Joseph Keefe seine Family Of The Year als eine "dysfunktionale Familie" bezeichnet, so gibt er doch zu, dass die damalige Bandgründung auch der Suche nach familiärem Zusammenhalt geschuldet war. Jetzt sind die Keefe-Brüder zusammen mit Christina Schroeter und James Buckey wieder als echte Gemeinschaft unterwegs. Insofern lädt "Goodbye Sunshine Hello Nighttime" zu harmonisch entspannten Fahrten in den Sonnenuntergang und in die Arme der Dämmerung ein. - Mit Musik für Nächte am Lagerfeuer, den Kopf in den Nacken gelegt und den Blick auf die Sterne gerichtet.

Christian Höltge

Albumdaten

Family Of The Year: "Goodbye Sunshine Hello Nighttime "
Warner Bros. Records
EAN: 0093624907442
18. Mai 2018
Die Songs
TitelDauer
Let Her Go3:12
Bitter Mind4:58
Hold Me Down3:17
I'm the One3:30
Latchkey Kids4:47
Girl Who Washed Ashore3:30
Numb2:10
The Coast4:58
Where Was I3:48
Two Kids2:35
Raw Honey4:16
Mexico4:32

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, 4. Juni 2018, 16:40 Uhr

Family Of The Year im Web

Family Of The Year im Web

Musik