Livestream

Bremen Eins Musik Album der Woche

Album der Woche

Gizmo Varillas: “Out Of The Darkness”

19. Juni 2020

Der am 9. Januar 1990 im nordspanischen Santander geborene und in London lebende Singer-Songwriter Gizmo Varillas ist ein Meister der zwar leisen, aber farbigen Töne. Dies stellt er mit seinem dritten Album “Out Of The Darkness“, welches er am 5. Juni veröffentlicht hat, auf sehr einfühlsame Weise unter Beweis.

Ausschnitt aus dem Song "Burning Bridges" vom Album "Out Of The Darkness" von Gizmo Varillas.

Autor/-in: Gizmo Varillas
Länge: 30 Sekunden
Datum: Montag, 22. Juni 2020
Sendereihe: Online | Radio Bremen

Saving Grace - Hörprobe [30 Sekunden] Love Over Everything - Hörprobe [30 Sekunden] Danza De Sombras - Hörprobe [30 Sekunden] A Silver Lining - Hörprobe [30 Sekunden] Writing's On The Wall - Hörprobe [30 Sekunden] Cold - Hörprobe [30 Sekunden] One Day At A Time - Hörprobe [30 Sekunden] Keep Shining On - Hörprobe [30 Sekunden]

Die 14 neuen Songs aus der Feder von Guillermo Varillas Kortabarria, wie Gizmo Varillas mit bürgerlichem Namen heißt, sind keine polternden Knaller, die einen vom ersten Moment an schulterklopfend umhauen. Ganz im Gegenteil: Auf subtile Weise setzen Gizmos Songs sich nach und nach in unserem Musikspeicher fest und entwickeln sich dort zu rechten Ohrwürmern. Dabei sind es weder ausschweifende Melodien, noch ein offensiver Gesang, die dazu führen, sondern es sind die von Varillas gesponnenen Soundgewebe, die ihre nachhaltige Wirkung auf unser musikalisches Gedächtnis entfalten.

Seinen Künstlernamen Gizmo, was in etwa ‚Ding‘ oder gar ‚Dingsbums‘ bedeutet, ist eher unfreiwillig entstanden, aber er passt ihm ins Konzept, hat Varillas Bremen Eins verraten: 

Autor/-in: Gizmo Varillas
Länge: 33 Sekunden
Datum: Montag, 22. Juni 2020
Sendereihe: Online | Radio Bremen

Gizmo Varillas hat ins Licht zurückgefunden

“Out Of The Darkness” ist ein tiefgründiges Album, berichtet es doch von einem Weg, auf dem Gizmo Varillas sich aus der Dunkelheit einer Lebensphase zurück ins Licht gekämpft hat. Mithilfe seiner Musik hat er die Rolle des ewigen Außenseiters abschütteln können. Der Aufbruch in die walisische Hauptstadt Cardiff, wo Varillas Medienwissenschaften studiert hat, markiert den entscheidenden Wendepunkt in seinem Leben:

Gizmo Varillas über den Albumtitel [1:18 Minuten]

Songwriting ist wie Malerei

Gizmo Varillas ist es gelungen, die emotionale Finsternis, die er unter anderem als Straßenmusiker in Südfrankreich hinter sich gelassen hat, aus seinem neuen Album herauszuhalten. Ganz im Gegenteil wirken die Songs auf “Out Of The Darkness“ wie von Licht durchflutet. So variabel wie das Licht ist, genauso vielseitig geht Varillas als Songwriter vor und vergleicht sich dabei mit einem Maler vor einer leeren Leinwand – und für die Malerei ist Licht schließlich ebenfalls ein zentrales Element:

Gizmo Varillas übers Songwriting [1:05 Minuten]

“Out Of The Darkness“ lebt vom Sound

Atmosphärisches ist Varillas, der einem von seinem Albumcover mit sanftem, aber forschendem Blick in die Seele zu schauen scheint, wichtig. Insofern lebt “Out Of The Darkness“ ganz klar vom Sound. Die neuen Songs von Gizmo Varillas haben etwas Tänzerisches, sie werden aus sich wiederholenden Motiven aufgebaut und entwickeln dadurch eine unterschwellige positive Energie. Auf seinem neuen Album fasst Varillas sich wie gewohnt eher kurz, er reißt bei keinem Song die Vier-Minuten-Marke. Die Titel wirken wie mit leichtem Pinsel dahingetupft, was auch auf den sehr zurückgenommenen Gesang dieses musikalischen Frühaufstehers zurückzuführen ist:

Autor/-in: Gizmo Varillas
Länge: 56 Sekunden
Datum: Montag, 22. Juni 2020
Sendereihe: Online | Radio Bremen

Gizmo Varillas ist Multiinstrumentalist und Produzent in einer Person

Seine Songs konzipiert der Sänger mit der seidenweichen Stimme grundsätzlich bei sich zu Hause. Dort kann er seiner Fantasie freien Lauf lassen und seinen Songs die Zeit geben, die sie für ihre Entwicklung brauchen. Das große Produktionsfinale hat für “Out Of The Darkness“ dann aber in den RAK-Studios in London stattgefunden. In diesem 1976 von Produzenten-Legende Mickie Most gegründeten Aufnahme-Tempel hat Varillas seinen neuen Songs mithilfe seiner Band ein dynamischeres Gewand verpasst: 

Gizmo Varillas über die Aufnahmen [42 Sekunden]

Gizmo Varillas hat sein Album “Out Of The Darkness“ selbst produziert. Er hat alle Gitarren, Keyboards und Synthesizer sowie die gesamte Percussion eingespielt. Im Studio hatte er dann für den Feinschliff sein musikalisches Dream-Team beisammen. Mit dabei waren Bassist Mike Kenna, der Varillas bei seinen Live-Auftritten begleitet, und Rob Lewis, der laut Varillas dem Album mit seinem Streichersound eine wunderbare Tiefe gegeben habe.

Ein vielseitiger Instrumentenfuhrpark

Auf der Suche nach den schillernden Klangfarben seiner Songs bedient sich Gizmo Varillas im wahrsten Sinne des Wortes eines weltoffenen Instrumentenfuhrparks und findet seine Sounds auch in weit entfernten Winkeln des Erdballs. “Love Over Everything“, der Aufmacher des Albums, beginnt mit den flirrenden Klängen eines Charango. Der Resonanzkörper dieses aus dem Hochland der bolivianischen Anden stammenden Saiteninstruments wurde ursprünglich aus dem getrockneten Panzer eines Gürteltiers hergestellt.

Der Titeltrack “Out Of The Darkness“ wird von ineinander verwobenen Motiven von Eintonflöten, wie sie in der Musik der Pygmäen vorkommen, eröffnet. Varillas hat sich dazu von den Songs des Musikers und Schriftstellers Francis Bebey inspirieren lassen. Flötenklänge aus dem Nahen Osten eröffnen das tänzelnde “Saving Grace“. Für den federnden Rhythmus sorgt hier Tony Allen. Der am 30. April in Paris im Alter von 79 Jahren gestorbene nigerianische Drummer hat eng mit Fela Kuti zusammengearbeitet und gilt mit diesem zusammen als Begründer des Afrobeat. So ist Gizmo Varillas mit seinem aktuellen Album auch zu einem Teil von Tony Allens musikalischem Vermächtnis geworden:

Gizmo Varillas über musikalische Inspiration [1:26 Minuten]

Für Gizmo Varillas ist gute Musik entscheidend

Handclap-Rhythmen wie aus dem Flamenco prägen das treibende “Rise“, das pulsierende “A Silver Lining“ sowie die geheimnisvolle “Danza De Sombras“. Varillas selbst beruft sich dabei auch auf ein Stilmittel, welches er sich bei Michael Kiwanuka abgehört hat. Manches auf “Out Of The Darkness“ klingt ein wenig nach Paul Simon – etwa “One Day At A Time“ mit seinem bouncenden Rhythmus. Zum ersten Mal hat Varillas auch Streicher in seine Arrangements einbezogen. In “A Silver Lining“ sorgen die Streichinstrumente von Rob Lewis für zarten Schmelz und sie flankieren das angejazzte “Writing’s On The Wall“. Salopp gesagt, scheint Gizmo Varillas mit seinem Stilmix eine Art bunter Hund der Popmusik zu sein. Es gelingt ihm aber, seinen Sound eben gerade nicht zusammengesucht klingen zu lassen, denn er pendelt so gelassen wie gekonnt zwischen unterschiedlichen Stilen und Klängen hin und her: 

Gizmo Varillas über seinen Musikstil [37 Sekunden]

Licht, Hoffnung und ein Anker im Sturm

Drei seiner 14 neuen Tracks, nämlich “Bella Flor“, “Danza De Sombras“ und “A La Vida“, singt Gizmo Varillas mit seiner sanften Stimme auf Spanisch. Seine Songs sprechen von Licht, von Hoffnung und Halt, vom Anker im Sturm. Mit eigener Kraft hat dieser sensible Musiker aus dem finsteren Winkel herausgefunden, der ihn zu verschlingen drohte. Varillas hat eine positive Sicht auf die Welt und auf das Leben entwickelt - und genau die möchte er mit seinem aktuellen Album weitergeben:

Gizmo Varillas über die zentrale Botschaft seines Albums [33 Sekunden]

“Out Of The Darkness“ bietet sicherlich nicht den klassischen Soundtrack des Sommers. Aber in diesem so herausfordernden Jahr 2020 passt Gizmo Varillas mit seinen in so vielen Farben schillernden Songs perfekt in das zurzeit herrschende Nebeneinander von Licht und Schatten. Mit ihm und seinem aktuellen Album mag der Sprung auf die andere, hellere Seite vielleicht ein wenig besser gelingen.

Christian Höltge

Albuminfo

Out of the Darkness
Gizmo Varillas
Big Lake Music
EAN: 4260019034175
VÖ: 5. Juni 2020
Die Songs
TitelDauer
Love Over Everything3:40
Born Again2:21
Rise2:20
Writing's On The Wall2:13
Bella Flor3:30
One Day At A Time2:59
Burning Bridges3:05
Saving Grace3:29
Danza De Sombras3:37
A Silver Lining3:33
Cold3:49
Keep Shining On2:35
A La Vida2:59
Out Of The Darkness3:15

Dieses Thema im Programm: Montag, 22. Juni 2020, 16:40 Uhr

Youtube-Musikvideo: Gizmo Varillas - Born Again

Youtube-Musikvideo: Gizmo Varillas - Born Again

Musik