Livestream

Bremen Eins Musik Album der Woche

Album der Woche

Brian Fallon "Local Honey"

17. April 2020

Auf seinem dritten Soloalbum "Local Honey" geht Brian Fallon nach der Devise "weniger ist mehr" vor. Es sind zwar nur acht Songs, die der Frontmann der Indie-Rocker "The Gaslight Anthem" zusammengetragen hat, aber die sind handwerklich fein gemacht und entfalten ihre Wirkung gerade durch den Verzicht auf überflüssiges Geklingel.

Hörprobe aus dem Song "Lonely For You Only" vom Album "Local Honey" von Brian Fallon.

Autor/-in: Brian Fallon
Länge: 30 Sekunden
Datum: Montag, 20. April 2020
Sendereihe: Online | Radio Bremen

I Don't Mind (If I'm With You) - Hörprobe [30 Sekunden] When You're Ready - Hörprobe [30 Sekunden] You Have Stolen My Heart - Hörprobe [30 Sekunden] Vincent - Hörprobe [30 Sekunden] 21 Days - Hörprobe [30 Sekunden] Horses - Hörprobe [30 Sekunden] Hard Feelings - Hörprobe [30 Sekunden]

Es sind Momentaufnahmen seines Lebens, die der 1980 in New Jersey geborene Sänger unter seinem eigenen Label "Lesser Known Records" am 27. März herausgebracht hat:

Jedes einzelne Lied dreht sich gerade um das Jetzt. Es gibt nichts auf dieser Platte, was mit der Vergangenheit oder sogar der Zukunft zu tun hat, es hat nur mit den Momenten und den Dingen zu tun, die ich gelernt habe und die ich in meinem täglichen Leben erlebe. Dieses Album ist zu 100 Prozent über den heutigen Tag. Es geht nicht um diese glorreichen Träume oder elenden Misserfolge, es geht nur um das Leben und wie ich es sehe.

"Local Honey" ist ein kleines, aber feines Album

Schon bei seinem Vorgängeralbum "Sleepwalkers" vom Februar 2018 hatte Brian Fallon ganz auf persönliche Songs gesetzt. Schließlich wolle er nicht über Steuern schreiben, betonte er damals. Auch bei seinem aktuellen Album behält er den Horizont des Persönlichen bei. Fallon hat sich gewissermaßen eingehegt und damit trifft "Local Honey" die Gegenwart ungeplant ins Mark. Sind wir doch durch die Corona-Pandemie auf uns selbst zurückgeworfen worden, bestenfalls begrenzt auf die engste Familie, schlimmstenfalls auf die eigenen vier Wände.

Brian Fallon steht mit "Local Honey" für unaufgeregtes Songwriting, für spröde Melodien, die sich erst nach und nach öffnen. Unangefochten im Vordergrund präsent ist seine leicht angeraute Stimme, die sich von der gezügelt druckvollen Instrumentalbegleitung tragen, aber beileibe nicht vor sich hertreiben lässt. Die Impulse für sein neues Album hat Brian Fallon auf den Akustik-Touren erhalten, die er zusammen mit Craig Finn, dem Frontmann der New Yorker Indie-Rockband "The Hold Steady", mit eigener Gitarren- und Klavierbegleitung unternommen hat:

Autor/-in: Brian Fallon/Christian Höltge
Länge: 52 Sekunden
Datum: Montag, 20. April 2020
Sendereihe: Online | Radio Bremen

Fallon hat fein befiederte Pfeile abgeschossen

Die zurückhaltende Anmutung der neuen Songs aus der Feder von Brian Fallon entfaltet erst allmählich ihre Wirkung. Alles Grelle ist ihr fremd, ihr fein schillernder Glanz und ihre emotionale Tiefe offenbaren sich erst nach und nach. Dann aber sitzen die fein befiederten emotionalen Pfeile, die Brian Fallon auf "Local Honey" abschießt.

Für den unaufdringlichen, aber präzisen Klang von "Local Honey" hat Fallons Produzent Peter Katis gesorgt. Der mit einem Grammy ausgezeichnete Toningenieur und Musiker hat sich besonders in Alternative- und Indie-Kreisen einen guten Namen gemacht. Seine klangliche Handschrift korrespondiert bestens mit dem ehrlichen Antritt Fallons, der seine Songideen aus tiefen Gedankenspielen heraus entwickelt, wie etwa am Song "21 Days" abzulesen ist:

Brian Fallon über "21 Days" [1:00 Minuten]

Beherrschte Emotionalität

Gerade Brian Fallons beherrschte Emotionalität macht den Charme seiner acht neuen Songperlen aus. Der Singer-Songwriter hat seinen Folk-Pop eingedampft auf das, was gerade nötig ist, und der ungeschliffene Rock seiner alten Band ist nur noch als leises Echo spürbar. Fallons Suche nach der einfachen und ehrlichen musikalischen Aussage gipfelt im nachdenklichen Albumabschluss "You Have Stolen My Heart":

Brian Fallon über "You Have Stolen My Heart" [48 Sekunden]

Hat Brian Fallon bei seinem Vorgängeralbum "Sleepwalkers" noch das Rohe und Unverfälschte ganz bewusst als Stilmittel eingesetzt, so stellt er mit "Local Honey" eindeutig seine Weiterentwicklung als eigenständiger Musiker unter Beweis. Mit dem Bewusstsein für den richtigen Ton hat er seine neuen Songs so zurechtgefeilt, dass ihre Kanten nicht mehr schartig, sondern klar konturiert sind. Das hängt mit Fallons gewachsenem Selbstbewusstsein zusammen, welches er während der Tour mit seiner wiedervereinten Band "The Gaslight Anthem" 2018 anlässlich des 10-jährigen Jubiläums ihres Albums "The ‘59 Sound" gewonnen hat. Die dort gesammelten Erfahrungen haben ihm die Augen für seine Musik geöffnet:

Brian Fallon über die Wertschätzung seiner Musik [48 Sekunden]

Inspiration aus dem Lokalen

Ein schneller Songwriter ist Brian Fallon nie gewesen. Darüber hinaus ist er als zweifacher Vater mittlerweile voll ins Familienleben eingebunden und muss sich Zeitfenster für sein Songwriting suchen. Dass der Radius seines direkten Umfeldes immer wichtiger geworden ist, kann man ganz einfach schon am Albumtitel ablesen: "Local Honey" steht auf dem Verkaufsschild eines Imkers in Fallons unmittelbarer Nachbarschaft. Man müsse sich von dem inspirieren lassen, was einen umgebe, stellt Brian Fallon ganz pragmatisch fest. Dass dieses auf seinem aktuellen Album funktioniert, ist mit Sicherheit auch einer Begeisterung für gutes Songwriting geschuldet, welche den Sänger mit dem markanten Blick und ebensolchen Tattoos schon als Zehnjährigen gepackt hat:

Brian Fallon über Bob Dylan [54 Sekunden]

Fallon ist Rockstar und Familienmensch

Fallon läuft dem Leben als Rockstar als mittlerweile Vierzigjähriger nicht mehr hinterher, sondern er bringt, wie viele andere es auch tun, seine Kinder zur Schule und erledigt die Einkäufe. Er lebt eben ganz in der Gegenwart:

Ich bin die meiste Zeit bei meiner Familie. Wenn ich nicht auf Tour bin, bin ich zu Hause. Ich kümmere mich um meine Kinder, verbringe Zeit mit meiner Frau und helfe im Haushalt.

Dass seine Kinder ihn als Vater und nicht als Rockstar sehen, findet Brian Fallon vollkommen in Ordnung, aber auch ein bisschen lustig:

Es interessiert sie nicht, sie interessieren sich für ihren eigenen Kram. Aber es ist auch cool: Wir alle machen diese Sachen, wir spielen in Bands und geben Konzerte und leben davon. Aber unsere Kinder beeindruckt das einfach gar nicht.

Brian Fallon kann gerade jetzt auch aus der grundlegenden Erkenntnis schöpfen, die er schon vor Jahren aus dem intensiven Studium der Songs unter anderem von Leonard Cohen und Cat Stevens sowie der Folkmusic gezogen hat:

Brian Fallon über die Grundlagen des Songwritings [36 Sekunden]

Der Sound von Hoffnung und Traurigkeit

"Wenn das hier mein Leben ist, dann ist es vermutlich auch das Leben vieler anderer Leute", stellt Fallon mit Blick auf sein neues Album fest. Er habe mithilfe seines Produzenten Peter Katis die Balance zwischen Traurigkeit und Hoffnung halten können, die auch schon immer für seine Arbeit mit "The Gaslight Anthem" wichtig war. Insofern ist "Local Honey" in der Tat ein trotz seiner Kürze gut ausbalanciertes Album geworden. Vielleicht ist es damit ja auch Ausdruck von Brian Fallons ganz persönlicher Work-Life-Balance. So geerdet und ausgewogen klingt es jedenfalls.

Christian Höltge

Brian Fallon "Local Honey"

Lesser Known Record
EAN: 9705351567172
VÖ: 27. März 2020
Die Songs
TitelDauer
When You're Ready4:32
21 Days3:32
Vincent4:18
I Don't Mind (If I'm With You)3:49
Lonely For You only3:36
Horses3:33
Hard Feelings4:11
You Have Stolen my Heart3:45

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Montag, 20. April 2020, 16:40 Uhr

Youtube Video Brian Fallon - 21 Days
Album der Woche