Livestream

Bremen Eins Musik Größte Alben

Die größten Alben aller Zeiten

Karat – Der blaue Planet

3. Oktober 2019

Das erfolgreichste Deutschrock-Album der DDR – das auch im Westen sehr gut lief: Das war "Der blaue Planet" von Karat. Heute zum Tag der Deutschen Einheit: "Die größten Alben aller Zeiten" – Bernd Schleßelmann über "Der blaue Planet".

Das erfolgreichste Deutschrock-Album der DDR – das auch im Westen sehr gut lief: Das war "Der blaue Planet" von Karat. Heute zum Tag der Deutschen Einheit: "Die größten Alben aller Zeiten" – Bernd Schleßelmann über "Der blaue Planet".

Länge: 3:03 Minuten
Datum:
Sendereihe: Online | Radio Bremen

Von Silly bis City: Im Osten viel Neues!

Die Band Karat wurde 1975 in Berlin gegründet und existiert bis heute. Nach dem Tod des Sängers Herbert Dreilich wurde dessen Sohn Claudius 2005 Nachfolger seines Vaters. Das aktuelle Karat-Album heißt "Labyrinth" und ist im vergangenen Jahr erschienen. Neben Karat zählen die Puhdys, City, Silly und Pankow zu den populärsten Bands der DDR. Das sind vier ihrer bekanntesten Alben:

Puhdys – "Das Buch"

Die Puhdys waren jahrelang die beliebteste Rockband der DDR. „Das Buch“ aus dem Jahr 1984 zählt zu ihren  

erfolgreichsten Alben. Allerdings gab es um den Titel „Ich will nicht vergessen“ heftige Auseinandersetzungen. Das Kulturministerium wollte ihn vom Album verbannen. Stein des Anstoßes war die Zeile „Denke ich an Deutschland…“ – so sollte der Song ursprünglich heißen. Um ihn zu retten, wurde er umbenannt. Die Radiosender durften ihn trotzdem nicht spielen.

City – "Am Fenster" (City 1)

Als die LP "Am Fenster" 1978 veröffentlicht wurde, war der Titelsong längst bekannt. Von der vorab veröffentlichten Single wurden ein Jahr zuvor sofort mehr als 100.000 Exemplare verkauft. Das Album enthält eine XXL-Version von über 17 Minuten Länge, die die gesamte B-Seite einnimmt. Weitere herausragende Songs auf dem Album: "Es ist unheimlich heiß", "Meister aller Klassen" und "Der King vom Prenzlauer Berg". 

Silly – "Februar"

Das im Februar 1989 zeitgleich in der DDR und BRD erschienene Album "Februar" gilt als "Soundtrack zur Wende". Trotz – oder gerade wegen – der kritischen Texte wurde das Album zum letzten "Album des Jahres" der DDR. Die Wut einer ganzen Generation spricht aus den Texten. Songs wie "Über ihr taute das Eis", "Alles wird besser" oder "Paradiesvögel" wurden erstmals gemeinsam von  Silly-Frontfrau Tamara Danz und Gerhard Gundermann geschrieben.


Bernd Schleßelmann

Karat – Der blaue Planet
Seite 1
45-014'59
Marionetten4'13
Falscher Glanz4'22
Jede Stunde4'11
Blumen Aus Eis3'43
Der Blaue Planet5'22
Der Spieler3'37
Gefährten Des Sturmwinds6'29
Wie Weit Fliegt Die Taube?7'08

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, 3. Oktober 2019, 11:20 Uhr

 

Größte Alben