Livestream

Bremen Eins Musik Größte Alben

Die größten Alben aller Zeiten

Beatles - Rubber Soul

31. Oktober 2019

Als die Beatles Ende 1965 "Rubber Soul" veröffentlichten, waren sie nicht einfach eine Band, sondern ein Massenphänomen. Doch John, Paul, George und Ringo wollten nicht bei "Yeah, yeah, yeah" stehen bleiben. "Die größten Alben aller Zeiten" – Bernd Schleßelmann über "Rubber Soul".

Das Geheimnis des Covers

Nicht nur die Musik wurde experimenteller, auch mit dem Cover von "Rubber Soul" wagten die Beatles etwas neues. Es zeigt die vier Musiker verzerrt von unten. War das etwa eine Anspielung auf ihren steigenden Drogenkonsum? Nein – denn der Effekt entstand versehentlich. In der "Beatles-Anthology" erinnert sich Paul McCartney daran, wie das Cover 1965 entstand:  

"Der Fotograf Robert Freeman hatte ein paar Bilder von uns rund um Johns Haus in Weybridge gemacht. Wir hatten unsere neuen Outfits an – die Rollkragenpullover – und machten einfache Nahaufnahmen, wir vier in allen Posen. Zurück in London, zeigte uns Robert die Dias. Er hatte ein Stück Karton in der Größe des Plattencovers und projizierte die Fotos genau darauf, sodass wir sehen konnten, wie sie als Cover wirken würden. Wir hatten gerade das Foto ausgesucht, als der Karton, auf den das Bild projiziert wurde, ein bisschen nach hinten kippte und das Bild in die Länge zog. Es wurde verzerrt, und wir meinten: Das ist es, Rubber S-o-u-l, hey, hey! Kannst du es so machen? Und er sagte: Ja gut. Ich kann es so abziehen. Und das war’s."

Goldener Otto für die Beatles

Als "Rubber Soul" erschien, war die Beatwelle nicht mehr aufzuhalten. Der Beat bekam sogar eine eigene Sendung im deutschen Fernsehen. Plötzlich konnte man die Bands, die sich sonst nur auf dem Plattenteller drehten, auch sehen. Höchste Zeit also für die "Bravo", ihre Leserinnen und Leser nach der Lieblingsband zu fragen. Das war Ende 1965 neu – bis dahin durften sie nur die beliebtesten Schauspieler, TV-Stars und Sänger wählen. Aber Deutschlands größte Jugendzeitschrift wollte natürlich keinen Trend verpassen. Die Band-Wahl war ein voller Erfolg. Allein für die drei Erstplatzierten gingen in der Münchener Redaktion über 200.000 Postkarten ein. Mit weitem Abstand auf Platz eins: The Beatles. Sie wurde mit dem Goldenen Otto ausgezeichnet. Die Trophäe in Silber ging an die Rolling Stones. Und auf Platz drei gab es eine echte Überraschung. Den Bronzenen Otto bekamen die Rainbows, eine Beat-Band aus Berlin, die nur einen richtigen Hit hatte: "Balla balla". Damit konnten sie sich noch deutlich vor ihren deutschen Konkurrenten, den Lords und den Rattles, platzieren.

Bernd Schleßelmann

The Beatles – Rubber Soul
Seite 1
Drive My Car2'29
Norwegian Wood2'04
You Won't See Me3'20
Nowhere Man2'44
Think For Yourself2'19
The Word2'43
Michelle2'42
Seite 2
What Goes On?2'49
Girl2'32
I'm Looking Through You2'34
In My Life2'26
Wait2'15
If I Needed Someone2'22
Run For Your Life2'23

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, 31. Oktober 2019, 11:20 Uhr

 

Größte Alben