Livestream

Bremen Eins Musik Größte Alben

Die größten Alben aller Zeiten

Ich + Ich – Vom selben Stern

2. April 2020

"Ich + Ich": Das sind Annette Humpe und Adel Tawil. Ein ungleiches Duo? Tatsächlich passen sie ideal zusammen – so, als seien sie "Vom selben Stern". So heißt auch ihr erfolgreichstes Album. "Die größten Alben aller Zeiten": Bernd Schleßelmann über "Vom selben Stern".

"Ich + Ich": Das sind Annette Humpe und Adel Tawil. Ein ungleiches Duo? Tatsächlich passen sie ideal zusammen – so, als seien sie "Vom selben Stern". So heißt auch ihr erfolgreichstes Album. "Die größten Alben aller Zeiten": Bernd Schleßelmann über "Vom selben Stern".

Autor/-in: Bernd Schleßelmann
Länge: 2:56 Minuten
Datum: Donnerstag, 2. April 2020
Sendereihe: Online | Radio Bremen

In den Jahren 2007 und 2008 konnte man sich der Musik von "Ich + Ich" kaum entziehen. Das Album "Vom selben Stern" war damals DAS angesagte deutschsprachige Pop-Album. Über eine Million Mal wurde es verkauft. Dazu kamen drei Hits – neben dem Titelsong liefen "Stark" und "So soll es bleiben" im Radio rauf und runter. Die tiefsinnigen, teilweise persönlichen Texte sprachen vielen Menschen aus der Seele.

Annette Humpe und Adel Tawil [Quelle: Imago, Scherf]
Annette Humpe und Adel Tawil [Quelle: Imago, Scherf]

Annette Humpe – Hit-Fabrikantin im Hintergrund

Ich + Ich sind ein Duo – doch auf der Bühne steht Adel Tawil alleine. Zu groß ist die Scheu und Nervosität seiner Partnerin Annette Humpe.

"Deine Blauen Augen machen mich so sentimental", "Und ich düse, düse, düse, düse im Sauseschritt", "Ein Herz kann man nicht reparieren"; "Küssen verboten"; "Du bist vom selben Stern".

Was haben all diese Zeilen gemeinsam? Es sind große Hits, die alle aus der Feder von Annette Humpe stammen. Sie ist eine der erfolgreichsten Songwriterinnen und Produzentinnen Deutschlands – aber genau da fühlt sie sich auch am wohlsten: im Hintergrund.

Die Musikerin wurde 1950 in Hagen als Kind eines Konditoren-Ehepaars geboren und wuchs fortan in Herdecke und Bad Pyrmont auf – an den Wochenenden haben die Kinder häufig ihren Eltern im Betrieb geholfen. Ihre Freizeit hat sie vor dem Radio verbracht und dort ihre Liebe zur Musik entdeckt:

"Meine besten Lehrmeister sind die Beatles, weil ich alles nachgespielt hab auf dem Klavier, mit meiner Schwester zweistimmig gesungen. Und da habe ich gelernt, was ein guter Song ist", sagte Annette Humpe in einem Interview mit dem Deutschlandfunk.

Erste "Bühnen-Erfahrung" sammelte sie gemeinsam mit ihrer Schwester Inga auf Familienfeiern – dort sangen sie Songs wie "Rote Lippen soll man küssen" oder "Marina". Der Wunsch, Musik beruflich zu machen, wurde immer stärker, und so entschloss sich Annette Humpe nach der Schule sechs Semester Komposition und Klavier an der Musikhochschule in Köln zu studieren. Parallel verliebte sie sich in die Stadt Berlin und begann in den 70er Jahren dort ihre Musikkarriere.

Neue Deutsche Welle bringt den Durchbruch

Annette und Inga Humpe gründeten zusammen die Band "Neonbabies". Ihren kommerziellen Durchbruch hatte die Musikerin aber mit "Ideal" und dem Song "Blaue Augen". Auch für die Band "Trio" sang sie mehrere Refrains ein: unter anderem "Da da da". Annette Humpe wurde schnell eine der erfolgreichsten Künstlerinnen der Neuen Deutschen Welle.

Inga und Annette Humpe [Quelle: Imago, Horst Galuschka]
Inga und Annette Humpe gelang mit der Neuen Deutschen Welle der Durchbruch. [Quelle: Imago, Horst Galuschka]

Man erinnert sich auch an den Song "Codo" von DÖF – ebenfalls aus ihrer Feder. Später feierte sie gemeinsam mit ihrer Schwester unter dem Namen "Humpe & Humpe" Erfolge. Auch Rio Reiser, Udo Lindenberg, Nena, die Prinzen und zuletzt Max Raabe vertrauten den Autoren- und Produktionsfähigkeiten der Wahl-Berlinerin.

Das Geheimnis ihres Erfolgs: sie trifft mit ihren Texten den Nerv der Gegenwart. Dazu sagte Annette Humpe in einem Interview mit der "Zeit":

Wenn man offen ist, erreichen einen diese Strömungen. Und dann spielt man damit. Ich sitze dann auch nicht da und denke: Wo ist denn nun der Puls der Zeit? Das passiert automatisch und nicht am Reißbrett.

2018 wurde Annette Humpe für ihre herausragende künstlerische Leistung mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

In diesem Sinne, um es mit einem ihrer eigenen Songzeilen aus dem Album "Vom selben Stern" zu sagen:

So soll es sein, so kann es bleiben.

Michelle Brückner

Albumdaten

Ich + Ich – Vom selben Stern
VÖ: 15. Juni 2007
Die Songs
TitelDauer
Vom selben Stern3:48
Junk3:49
Stark4:17
Schütze mich4:21
Nichts bringt mich runter3:38
So soll es bleiben3:26
Mach dein Licht an4:30
Dämonen3:48
Ich atme ein, ich atme aus4:11
Brücke4:04
Ich fürchte mich4:06
Trösten3:49
Wenn ich tot bin4:00
Vom selben Stern (Musikvideo)3:43

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, 2. April 2020, 11:20 Uhr

Ich + Ich - Vom selben Stern (Official Video)
Größte Alben