Livestream

Bremen Eins Musik Größte Alben

Die größten Alben aller Zeiten

ABBA – Arrival

10. Juni 2020

Sie hatten damals schon Hits ohne Ende, aber dieses Album machte ABBA 1976 endgültig zu Superstars: "Arrival". Vorne drauf der Hubschrauber – und Agnetha, Björn, Benny und Annifrid sitzen drin. "Die größten Alben aller Zeiten" - Bernd Schleßelmann über "Arrival".

Sie hatten damals schon Hits ohne Ende, aber dieses Album machte ABBA 1976 endgültig zu Superstars: "Arrival". Vorne drauf der Hubschrauber – und Agnetha, Björn, Benny und Annifrid sitzen drin. "Die größten Alben aller Zeiten" – Bernd Schleßelmann über "Arrival".

Autor/-in: Bernd Schleßelmann
Länge: 2:44 Minuten
Datum: Donnerstag, 11. Juni 2020
Sendereihe: Online | Radio Bremen

"Arrival" wurde weltweit rund neun Millionen mal verkauft. Damit zählt es zu den erfolgreichsten Alben von ABBA. Es erreichte in elf Ländern Platz eins. In Deutschland und Großbritannien war "Arrival" 1977 sogar das meistverkaufte Album des Jahres. Es enthält außerdem den größten ABBA-Hit: "Dancing Queen".

ABBA – Die Top Ten

Welche ihrer zahlreichen Hits waren die erfolgreichsten in Deutschland? Das sind die zehn meistverkauften ABBA-Songs – daran gemessen, wie lange sie an der Spitze der deutschen Single-Charts waren:

1. Dancing Queen (1976)

Dieser Song trug ursprünglich den Arbeitstitel "Boogaloo". Benny und Björn hatten sich im Sommer 1975 zum Ziel gesetzt, eine moderne Tanznummer zu schreiben. Ihre Inspiration für den Beat war der Disco-Klassiker "Rock Your Baby" von George McCrae.

2. Fernando (1976)

Eigentlich war der Song gar nicht für ABBA gedacht, sondern für das zweite Solo-Album von Anni-Frid. Er hatte auch keinen englischen Text, sondern einen schwedischen. Doch der große Erfolg blieb nach der Veröffentlichung 1975 aus. Ein neuer Text und ein neues Arrangement mussten her. Allerdings zögerte die Band lange, den Song herauszubringen.

3. SOS (1975)

Der Arbeitstitel war zunächst "Turn Me On". Auch dieser Song sollte auf ein Solo-Album – das von Agnetha. Doch ABBA standen 1975 massiv unter Druck: Die beiden Singles "So Long" und "I Do, I Do, I Do, I Do, I Do" liefen nicht so gut wie erwartet. Sie brauchten einen Hit. Allen war klar, welches Potenzial "SOS" hatte.

Abba [Quelle: Imago/United Archives]
Abba [Quelle: Imago/United Archives]

4. Waterloo (1974)

Es war der 6. April 1974, als die bis dahin unbekannte Pop-Gruppe ABBA mit ihrem Song "Waterloo" den Grand Prix in Brighton gewann. Es war ihr weltweiter Durchbruch – ein Nummer-Eins-Hit in elf Ländern. Dabei war sich die Band erst gar nicht sicher, ob "Waterloo" für den Wettbewerb geeignet sei.

5. Super Trouper (1980)

Eigentlich waren die Arbeiten zum Album bereits abgeschlossen, aber der Band fehlte noch ein Hit. Ihr Manager schlug vor, dem Scheinwerfer ein Lied zu widmen. Benny und Björn waren davon zunächst wenig begeistert. Doch nach zwei Tagen hatten sie es geschafft und nannten sogar das ganze Album nach dem "Super Trouper"-Scheinwerfer.

6. Money, Money, Money (1976)

Der Text handelt von einer Frau, die sich einen reichen Mann wünscht, weil ihr eigenes Geld trotz harter Arbeit einfach nicht ausreicht. Björn dachte, das Thema Geld sei schon in so vielen Liedern Thema, dass er zunächst den Text ändern wollte. Hoch im Kurs: "Gypsy Girl". Doch das kam ihm nicht so richtig über die Lippen.

7. Mamma Mia (1975)

"Mamma Mia" sollte eigentlich ein Album-Track bleiben. Das Konzept des ABBA-Managers war, möglichst wenig Singles auszukoppeln, um den Verkauf des Albums in die Höhe zu treiben. Doch nachdem das Musikvideo im australischen Fernsehen gesendet wurde, riefen viele Zuschauer an und fragten nach genau diesem Song. So kam es zur Single "Mamma Mia".

8. Knowing Me, Knowing You (1976)

Der erste "Trennungs-Song" von ABBA war fiktiv. Björn sagte dazu: "Ich sah diesen Mann vor mir, der zum letzten Mal durch sein leeres Haus geht – ein Symbol der Scheidung. Ich habe nur beschrieben, was ich gesehen habe. Persönlich hatte ich das noch nicht durchgemacht". Nur zwei Jahre später trennten sich Björn und Agnetha.

9. One Of Us (1981)

Ein weiterer Song über eine zerbrochene Beziehung. Anfang der 80er waren Agnetha und Björn mittlerweile geschieden. Auch die Ehe von Anni-Frid und Benny war in die Brüche gegangen. Nur eine Woche nach der Scheidung heiratete Benny eine schwedische Fernsehmoderatorin. "One Of Us" ist einer der letzten ABBA-Songs.

10. Honey, Honey (1974)

"Agnetha und ich haben versucht, ein wenig sexy zu klingen. Ich bin nicht sicher, ob wir das geschafft haben", sagte Anni-Frid über "Honey, Honey". Zumindest in Deutschland, Österreich und der Schweiz kam diese Art von Gesang sehr gut an. In anderen Ländern wurde der Song allerdings kein Hit.

Michelle Brückner

Albuminfo

ABBA - Arrival
erschien am 11. Oktober 1976
Die Songs
TitelDauer
When I Kissed The Teacher3:01
Dancing Queen3:51
My Love, My Life3:52
Dum Dum Diddle2:53
Knowing Me, Knowing You4:01
Money, Money, Money3:06
That's Me3:15
Why Did It Have To Be Me?3:21
Tiger2:55
Arrival3:02

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, 11. Juni 2020, 11:45 Uhr

Youtube: Abba - Dancing Queen (Official Video)
Größte Alben