Livestream

Bremen Eins Musik Größte Alben

Größte Alben aller Zeiten

Pink Floyd – The Wall

18. April 2019

Ein neues Album von Pink Floyd, das wurde in den 70ern nicht einfach so herausgebracht. Die Veröffentlichung war regelrecht ein Event, dem die Fans wochenlang entgegenfieberten. So auch vor 40 Jahren beim Doppelalbum "The Wall". "Die größten Alben aller Zeiten": Bernd Schleßelmann über "The Wall".

Ein neues Album von Pink Floyd, das wurde in den 70ern nicht einfach so herausgebracht. Die Veröffentlichung war regelrecht ein Event, dem die Fans wochenlang entgegenfieberten. So auch vor 40 Jahren beim Doppelalbum "The Wall". "Die größten Alben aller Zeiten": Bernd Schleßelmann über "The Wall".

Autor/-in: Bernd Schleßelmann
Länge: 2:59 Minuten
Datum:
Sendereihe: Online | Radio Bremen

The Wall – Die Tournee

Pink Floyd [Quelle: Imago/Zuma Press]
Pink Floyd [Quelle: Imago/Zuma Press]

1980 und 1981 gingen Pink Floyd mit dem Konzeptalbum "The Wall" auf Tournee. Wegen der aufwendigen Bühnenkonstruktion trat die Band in nur vier Städten jeweils mehrere Abende hintereinander auf: Dortmund, London, Los Angeles und New York. Während der ersten Konzerthälfte wurde quer über die Bühne eine Mauer aus quaderförmigen Pappe-Bausteinen errichtet. Mit jedem Lied kamen neue Steine hinzu. In der zweiten Hälfte spielten Pink Floyd hinter der Bühne, während vorne eine maskierte Ersatzband zu sehen war. Auf die Mauer wurden während des Konzertes Trickfilmszenen projiziert, überlebensgroße Puppen schwebten bis unter die Decke.

The Wall – Der Film

1982 wurde "The Wall" endgültig zum Gesamtkunstwerk. Der britische Regisseur Alan Parker verfilmte das Album. Er war damals durch Filme wie "Fame" oder "Midnight Express" bekannt. In der Hauptrolle: Der britische Musiker Bob Geldof. Der Spielfilm dreht sich um die Erinnerungen, Ängste und Träume des Protagonisten Pink. Sie sind in Form von Szenen, Einspielfilmen, Videoclips oder Comics zu sehen. Es ist ein neuer Song zu hören, der bis dahin noch nicht veröffentlicht war: "When The Tigers Broke Free".

The Wall – Das Spektakel

Neun Monate nach dem Fall der Mauer, am 21. Juli 1990, wurde am Potsdamer Platz in Berlin wieder eine aufgebaut. Es war ein bombastisches Open-Air-Konzert, zu dem über 300.000 Menschen kamen. Roger Waters, der Pink Floyd mittlerweile verlassen hatte, stellte das Spektakel auf die Beine. Wie im Traum habe er das Konzert zu Gunsten von Kriegsopfern anfangs erlebt, sagte Waters. Weil es Probleme mit der Stromversorgung gab, fiel die riesige Beschallungsanlage mehrmals aus. Mit dabei waren damals angesagte Stars wie Bryan Adams, Cyndi Lauper und The Hooters. Aber auch Van Morrison, The Band und Joni Mitchell gehörten zur 90er-Besetzung von "The Wall".

Bernd Schleßelmann

Das Doppelalbum erschien am 29. Oktober 1979.

Die Songs
TitelDauer
In The Flesh?3:18
The Thin Ice2:26
Another Brick In The Wall (Part 1)3:12
The Happiest Days Of Our Lives1:50
Another Brick In The Wall (Part 2)3:58
Mother5:34
Goodbye Blue Sky2:47
Empty Spaces2:07
Young Lust3:29
One Of My Turns3:36
Don't Leave Me Now4:15
Another Brick In The Wall (Part 3)1:14
Goodbye Cruel World1:13
Hey You4:38
Is There Anybody Out There?2:41
Nobody Home3:23
Vera1:33
Bring The Boys Back Home1:27
Comfortably Numb6:22
The Show Must Go On1:36
In The Flesh4:15
Run Like Hell4:23
Waiting For The Worms3:57
Stop0:30
The Trial5:18
Outside The Wall1:44

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, 18. April 2019, 11:15 Uhr.

Größte Alben