Livestream

Bremen Eins Musik Größte Alben

Die größten Alben aller Zeiten

Ed Sheeran - x

17. Oktober 2019

Bei Ed Sheeran ist es wie in der Grundschule: Nach dem Addieren kommt das Multiplizieren. Nach dem großen Erfolg seines Debütalbums "+" (Plus) nannte er den Nachfolger eben "x" (Multiply). 2014 war er damit wieder weltweit Nummer Eins. "Die größten Alben aller Zeiten": Bernd Schleßelmann über "x“.

Bei Ed Sheeran ist es wie in der Grundschule: Nach dem Addieren kommt das Multiplizieren. Nach dem großen Erfolg seines Debütalbums "+" (Plus) nannte er den Nachfolger eben  "x" (Multiply).  2014 war er damit wieder weltweit Nummer Eins. "Die größten Alben aller Zeiten": Bernd Schleßelmann über "x“.

Autor/-in: Bernd Schleßelmann
Länge: 2:49 Minuten
Datum: Donnerstag, 17. Oktober 2019
Sendereihe: Online | Radio Bremen

Ein Rotschopf bricht Rekorde

Ed Sheeran ist ein Mann der Rekorde. Der 28-Jährige aus Halifax ist mittlerweile der erfolgreichste Künstler der Welt. Er war in seiner Karriere schon insgesamt über 900 Wochen in den internationalen Charts. Bei seinen Konzerten wird er von Menschenmassen gefeiert. Außer der Gitarre hat der rothaarige Brite immer eine Loop-Station dabei, mit der er einzelne Sequenzen aufnimmt und abspielt. Neue kommen dazu und irgendwann glaubt man, auf der Bühne müsste eine ganze Band stehen. Wer steckt hinter der One-Man-Show?

Ed Sheeran [Quelle: Warner Music, Ben Watts]

Der Anfang

Mit 14 Jahren brach Ed Sheeran die Schule ab, um in London Straßenmusiker zu werden. Er spielte mit einer Holzklampfe, die ihm sein Großvater geschenkt hatte. Zweieinhalb Jahre lang war Sheeran praktisch obdachlos. Oft schlief er vor dem Buckingham Palace.

Die Chance

Mit 19 lernte Ed Sheeran den Schauspieler Jamie Foxx in einer Radiosendung in Los Angeles kennen. Sheeran durfte bei ihm übernachten und sein Tonstudio benutzen. Sechs Wochen später hatte er seine ersten professionell aufgenommenen Songs fertig.

Ed Sheeran [Quelle: Warner Music]
Ed Sheeran [Quelle: Warner Music]

Der Unfall

Im Keller seines Hauses befindet sich ein Pub, zu dem nur gute Freunde durch einen Tunnel Zutritt haben. Allerdings trinkt Ed Sheeran nicht mehr übermäßig viel, nachdem er sich mit 25 an zwei verschiedenen Orten beide Arme brach. Er war so betrunken, dass er seine Verletzungen erst am nächsten Morgen bemerkte. Der Arzt warnte ihn damals, dass er vielleicht nie wieder Gitarre spielen könne.

Die Krankheit

Obwohl Ed Sheeran vor zehntausenden Menschen singen kann, hat er eine Sozialphobie. In einem Interview sagte er dazu: „Mit Menschen zu sprechen ist kein Problem, aber wenn sie mich filmen oder anstarren, gibt mir das ein komisches Gefühl.“ Sheeran leidet unter Angstattacken und vertraut nur noch einer Handvoll Menschen, bei denen er sich wohlfühlt.

Der Bond

Schon seit längerem wird darüber spekuliert, dass Ed Sheeran den Song für den neuen James-Bond-Film „No Time To Die“ singen soll. Entschieden ist aber noch nichts. Sein Manager bestätigte lediglich Interesse an dem Projekt. Und Sheeran selbst? Der gönnt sich nach seiner zweijährigen Welttournee erst einmal eine längere Pause. Ende August kündigte er eine 18-monatige Auszeit an.

Bernd Schleßelmann

"x" erschien am 20. Juni 2014 bei Warner Music

Die Songs
TitelDauer
One4:13
I'm A Mess4:05
Sing3:55
Don't3:40
Nina3:46
Photograph4:19
Bloodstream5:00
Tenerife Sea4:01
Runaway3:25
The Man4:10
Thinking Out Loud4:42
Afire Love5:14

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, 17. Oktober 2019, 11:45 Uhr

Größte Alben