Livestream

Bremen Eins Buntes

Neuer Roman "Aufgetaut"

David Safier im Gespräch

10. März 2020

David Safier erreichte mit seinen bisherigen Romanen Millionenauflagen. "Jesus liebt mich" oder "Mieses Karma" sind nur zwei Beispiele dafür. Auch als Drehbuchautor feierte der Bremer große Erfolge. Sabine Szimanski sprach mit dem Autor über sein neues Buch "Aufgetaut" und fragte unter anderem, wovon es handelt.

Autor/-in: Sabine Szimanski
Länge: 4:47 Minuten
Datum:
Sendereihe: Online | Radio Bremen

David Safier: Hallo. Es handelt von einer Steinzeitfrau namens Urga, die vor 33.000 Jahren eingefroren wird, und wir haben ja jetzt Klimawandel, da taut sie wieder auf  – daher auch der Name des Buches – und jetzt ist sie plötzlich in unserer Welt. In einer Welt, die sie gar nicht kennt. Und hier sucht sie nach dem Glück und stellt sich die Frage: „Kann ich hier eigentlich glücklich werden?“ Bei ihrer Reise, auf der sie das Glück sucht, wird sie begleitet von einem jungen Start-Up-Unternehmer, der eine Glücks-App macht, von dessen Tochter und von einem mürrischen Kreuzfahrtkapitän.

Bremen Eins: Das hört sich schon mal lustig an. Das kennt man ja, dass Du mit Witz und Humor arbeitest... Glück, was ist das für Dich?

Safier: Na ja, Glück gibt es natürlich in vielen kleinen Momenten, in diesem Buch philosophieren wir auch über das Glück. Also die Urga, Trö, das kleine Mammut und auch der Autor… und ich denke darüber schon viel nach, was Glück bedeutet. Es gibt die kleinen Momente des Glücks, aber auch das große Glück. Und ich glaube, wenn ich es dann runterbrechen möchte auf ein Wort, dann sind es die anderen Menschen. Das ist jetzt nicht nur ein Wort, das ist mir klar – aber ich glaube, es sind die anderen Menschen. Die bringen einem das Glück.

Bremen Eins: Und Du bist bestimmt auch glücklich, wenn sich Dein Buch verkauft. Ich habe das gerade in der Hand, das Buch ‚Aufgetaut‘… und guck‘ mir das Cover an und habe mich sofort verknallt. Die sind ja wirklich süß, die Figuren darauf.

Safier: Die habe ich nicht gezeichnet.

Bremen Eins: Du arbeitest aber immer mit demselben Illustrator zusammen, oder?

Safier: Genau. Ich habe ja auch den Animationsfilm ‚Happy Family‘ gemacht, und als ich das erste Mal im Animationsstudio war, da hab‘ ich so Zeichnungen gesehen und gedacht: „Dieser Mensch, der das gezeichnet hat, kann ja toll zeichnen... kann ich den mal kennenlernen?“ Der Produzent sagte: „Der ist nicht da“, aber dann ließ ich mir Adresse und Telefonnummer geben, man hat sich getroffen und seitdem zeichnet der die Cover für meine Bücher.

Bremen Eins: Und Dein neuer Roman wird auch auf Lesereise präsentiert, an verschiedenen Orten. Ab Ende März ist das. Das Buch hat 330 Seiten… wie entscheidest Du eigentlich, was Du daraus vorlesen willst? Du hängst doch bestimmt an jedem Satz…

Cover: David Safier, Aufgetaut, Kindler [Quelle: Rowohlt]
David Safier, Aufgetaut, Kindler [Quelle: Rowohlt]

Safier: Ja, aber wenn ich jetzt die ganzen 330 Seiten vorlese, langweilen sich ja die Menschen. Also, was ich mache: Ich werde begleitet auf der Lesereise vom Zeichner Oliver Kurth, und was wir machen, ist, dass wir eine Geschichte erfinden mit dem Publikum. Und mein Zeichner zeichnet dann – wie weiland bei Dalli Dalli Oskar, der Schnellzeichner – diese Geschichte. Und immer, wenn er ein Bild zeichnet, lese ich eine Stelle aus dem Buch vor. Und da entscheide ich, wozu ich dann an dem Abend am meisten Lust zu habe.

Bremen Eins: Wahnsinn, das ist ja richtig interaktiv.

Safier: Ja, das ist eine interaktive Lesung. Das haben wir schon ganz oft gemacht, die Leute sind wirklich begeistert dabei. Das Schöne ist: Das ist etwas zum Mitmachen, wo niemand vorne auf die Bühne muss. Nicht so was Schreckliches ‚jetzt kommen Sie mal und erzählen‘, sondern die Leute rufen einfach rein, was sie an Ideen haben. Da gibt’s so lustige Ideen und das ist von Stadt zu Stadt komplett unterschiedlich, was die Leute für Ideen haben. Und das ist auch für mich und für den Oliver total spannend.

Bremen Eins: Und dieses witzige Programm, das sich um Deinen neuen Roman ‚Aufgetaut‘ rankt, das präsentierst Du ab Ende März. Unter anderem in Leer am 26. März, in Osterholz-Scharmbeck am 17. April und in Brake am 24. April.
Danke David Safier!

Buchdaten:

"Aufgetaut"
von David Safier
erschien in der 1. Auflage am 10 März 2020
im Kindler Verlag
ISBN: 3463406640

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, 10. März 2020, 11:15 Uhr

Buntes
Mehr in der Rubrik "Buntes"