Unternehmen

Home Unternehmen Technik Klar digital

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Satelliten-Übertragung

Analoge Ausstrahlung endet

Rundfunkprogramme werden über Satellit nur noch digital verbreitet

30. April 2012

Die analoge Verbreitung von TV-Programmen über das Astra-Satellitensystem wurde eingestellt und ist durch das digitale Fernsehen abgelöst worden. Wer buten un binnen schon früher über Satellit empfangen hat, verfügt bereits über eine digitale Satellitenempfangsanlage und es ist keine Umstellung notwendig.

Am 30. April 2012, nachts um 3 Uhr, wurde die analoge Verbreitung von Rundfunkprogrammen – Fernsehen und Hörfunk - über das Astra-Satellitensystem eingestellt. Nun sind die Programme "Das Erste", alle dritten Programme, das ZDF und die Kooperationsprogramme 3sat, Kika, Phoenix und Arte nicht mehr analog über Satellit zu empfangen. Ebenso die kommerziellen Angebote.

Nur wenige Radio-Bremen-Zuschauer betroffen

Radio-Bremen-Zuschauerinnen und Zuschauer sind von der Abschaltung der analogen Satellitenkanals nur mittelbar betroffen, da Radio Bremen TV über Satellit auch bisher ausschließlich digital verbreitet wurde. Wer also schon buten-un-binnen-Zuschauer war, verfügt demzufolge über eine digitale Satellitenempfangsanlage. Hier ist keine Umstellung notwendig.

Satellitenempfangsschüsseln an einer Hauswand [Quelle: Radio Bremen, Marcus Behrens]
Die meisten Zuschauer werden die Abschaltung nicht bemerken. [Quelle: Radio Bremen, Marcus Behrens]

Auch Astra Digital Radio stellt Sendebetrieb ein

Zeitgleich mit der Abschaltung wurde systembedingt auch der Sendebetrieb von Astra Digital Radio (ADR) eingestellt und das Hörfunkprogramm "Bremen Vier" wird nun nicht mehr über diese Plattform zu empfangen sein. Hierbei ist allerdings zu berücksichtigen, dass zum Empfang von ADR ein spezielles Empfangsgerät (Receiver) notwendig ist und der ADR-Markt trotz der enormen Reichweite über das Astra-Satellitensystem als relativ klein gilt. Es ist davon auszugehen, dass in Bremen und Bremerhaven nur eine überschaubare Anzahl von Hörern diesen Empfangsweg nun nicht mehr nutzen kann.

Keine Auswirkungen auf die anderen Empfangswege

Auf alle anderen Hörfunk- und Fernsehempfangswege von Radio Bremen, wie:

  • Terrestrik (DVB-T, UKW)
  • Internetfernsehen
  • Kabel (analog und digital)
  • Satellit (digital)

wird die Abschaltung des analogen Satellitensystems keine Auswirkung haben.

Beträchtlicher Satelliten-Empfang in anderen Bundesländern

Völlig anders stellt sich die Situation in anderen Sendegebieten der ARD dar. So sind allein im Sendegebiet des NDR mehrere hunderttausend Fernseh-Haushalte betroffen, die momentan noch ausschließlich den analogen Satelliten-Fernsehempfang nutzen. Die ARD hat daher ein umfangreiches Informationspaket mit mehreren zeitlich gestaffelten Kommunikationsschritten erarbeitet. Diese Informationen bieten Orientierung und Hilfestellung bei der Einrichtung der digitalen Empfangstechnik. Um den Verbrauchern, dem Handel und dem Handwerk sowie der Geräteindustrie ausreichend Zeit für die Umstellung zu gewähren, begann die Information bereits zwölf Monate vor dem Stichtag am 30. April 2011.

Bei Fragen

Wer Hilfe benötigt oder Fragen zur Abschaltung hat, findet Hilfe unter den folgenden Telefonnummern:

  • 08000 66 00 00 (kostenfrei)
  • NDR-Hotline: 01805 11 77 99 (kostenpflichtig: 14 Cent pro Minute aus dem Festnetz, 42 Cent pro Minute aus dem Mobilfunknetz)

Insgesamt schaltet der NDR diverse Leitungen die auch während und um den 1. Mai erreichbar und besetzt sein werden.

Technik