Unternehmen

Home Unternehmen Rundfunkbeitrag

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Informationen

Der Rundfunkbeitrag

1. April 2015

Der Rundfunkbeitrag finanziert das vielfältige Programm von ARD, ZDF und Deutschlandradio. Dabei gilt für volljährige Bürgerinnen und Bürger die einfache Regel: Eine Wohnung – ein Beitrag.

Einfach.Für alle. [Quelle: ARD]

Es spielt keine Rolle, wie viele Rundfunkgeräte in einer Wohnung vorhanden sind oder wie viele Menschen dort leben. Wohnen mehrere Personen zusammen, meldet eine Person sich an und zahlt den Rundfunkbeitrag für die gemeinsame Wohnung. Der Beitrag deckt auch die privat genutzten Kraftfahrzeuge ab, jedoch nicht Zweit- oder Nebenwohnungen. Für diese muss jeweils ein weiterer Rundfunkbeitrag entrichtet werden.

Die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder haben die Senkung des Rundfunkbeitrags zum 1. April 2015 beschlossen. Im Rahmen der Ratifizierung haben die Landesparlamente diesem Beschluss zugestimmt. Bis zum 31. März 2015 betrug der monatliche Rundfunkbeitrag für eine Wohnung 17,98 Euro. Seit dem 1. April 2015 sind es monatlich 17,50 Euro. Der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio berücksichtigt die geänderte Beitragshöhe automatisch.

Weitergehende Informationen finden Sie unter www.rundfunkbeitrag.de. Dort erfahren Sie auch, wie Sie sich bequem über das Internet anmelden können oder welche Regelungen für den geschäftlichen Bereich gelten.

Der Rundfunkbeitrag

Kontakt

Wenn Sie Unternehmer sind oder Fragen zum Rundfunkbeitrag für Einrichtungen des Gemeinwohls haben, rufen Sie gerne unseren Beitragsservice an oder nutzen Sie den Link zur Kontaktseite des Beitragsservice. Wir helfen Ihnen weiter!

Beitragsservice Radio Bremen

ARD ZDF Deutschlandradio
Beitragsservice Radio Bremen

Telefon: 01806 999 555 55**
Fax: 01806 999 555 05**
**(20 Cent pro Anruf aus den deutschen Festnetzen, maximal 60 Cent pro Anruf aus den Mobilfunknetzen)

Kontaktseite des Beitragsservice

Verbraucherzentrale informiert

Bremerinnen und Bremer, die Fragen zum Rundfunkbeitrag haben, können sich auch an die Verbraucherzentrale Bremen wenden. Eine entsprechende Vereinbarung zur Kooperation wurde am 19. Juni 2008 zwischen dem NDR, Radio Bremen und der Verbraucherzentrale geschlossen.

Für die Bürgerinnen und Bürger sind diese Service-Leistungen der Verbraucherzentrale kostenlos. Neben persönlichen oder telefonischen Beratungsgesprächen sind auch Anfragen per Post oder E-Mail möglich.

Unternehmen