Unternehmen

Home Unternehmen Presse Unternehmen

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Unternehmensmitteilungen

Preis für crossmediale Programminnovationen 2017 vergeben

Gewinner sind „Wishlist“, „Jam FM Takeover“ und „Galileo: You are President“

3. März 2017

Während der fünften Preisverleihung zeichneten Radio Bremen und die Bremische Landesmedienanstalt (bre(ma am Donnerstag, dem 2. März 2017, erneut die innovativsten crossmedialen Formate der 70 Einreichungen von privaten und öffentlichen Rundfunksendern aus. Die diesjährigen Crossmedia-Preise gingen an „Wishlist“ (Radio Bremen & MDR für funk) als Beitrag in der erstmalig ausgelobten Kategorie Online. In der Kategorie Hörfunk wurde das Format „JAM FM Takeover“ (93,6 JAM FM Berlin) ausgezeichnet und die Produktion „Galileo: You are President“ (ProSieben) konnte sich über die Ehrung in der Kategorie TV freuen.

Alle Preise wurden am Donnerstagabend im glamourösen Setting des Bremer Schüttings (Handelskammer) in Anwesenheit von rund 150 geladenen Gästen der Medienbranche durch die Juroren Dr. Michael Heiks (Geschäftsführer der TV Plus GmbH), Prof. Egbert van Wyngaarden (Professor für Film und Fernsehen an der MHMK München) und Cornelia Holsten (Direktorin der Bremischen Landesmedienanstalt (bre(ma) an die Verantwortlichen der Projekte überreicht. Lena Döring moderierte das Event, welches von der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH verwirklicht wurde.

Die Mystery-Web- und Hörspiel-Serie „Wishlist“ wurde auf YouTube, via funk-App sowie in den jungen Hörfunkwellen der ARD erfolgreich veröffentlicht. Im Zentrum der Handlung steht die namensgebende App „Wishlist“. Sie kann alle Wünsche erfüllen – doch dafür müssen die UserInnen im Gegenzug immer eine Aufgabe erfüllen. Das junge Team aus kreativen ProduzentInnen und AutorInnen, aufstrebenden Jungschauspielern und bekannten YouTubern schuf ein Format, welches nicht nur die Zielgruppe von 14- bis 25-jährigen NutzerInnen, sondern auch die Jury begeisterte – und den Preis in der Kategorie Online abräumte.

In der TV-Kategorie wurde die interaktive, crossmediale Wissensdoku „Galileo: You are President“ zum Gewinner gekürt. Das Online- und TV-Experiment ließ die Zuschauenden einen Tag vor der tatsächlichen US-Wahl in die Haut des US-Präsidenten schlüpfen – um in mehreren Szenarien an Stelle des mächtigsten Menschen der Welt Entscheidungen zu fällen. Jedes Szenario stellte die Teilnehmenden vor ein moralisches Abwägen mit sofortigen Konsequenzen. 2,23 Millionen ZuschauerInnen sowie über 180.000 Galileo App-SpielerInnen machten das Format zur erfolgreichsten Galileo-Jahressendung.

Das „JAM FM Takeover“ veranschaulichte, wie aus einem einstündigen Senderbesuch strategisch eine nachhaltige Drei-Tages-Aktion gestrickt werden kann – vom vorhergehenden Hype bis zum kreativen und vielseitigen Content, der bleibt. Dabei wurden alle Channels plattformgerecht bespielt: On Air, Website sowie Social Media via YouTube, Instagram, Snapchat und Twitter fungierten zum Storytelling aktueller Themen. Die Programmaktion überzeugte die Juroren zur Überreichung des Crossmediapreises in der Kategorie Hörfunk.

Musikalischer Input kam dieses Jahr von der namhaften Band Hundreds – die mit ihren elektronischen Sounds und den Hits „Happy Virus“, „Beehives“ und „Machine“ ordentlich Stimmung machten. Im Anschluss an die Preisverleihung genossen die Gäste den Abend bei Häppchen, Drinks und angeregten Gesprächen.

Preis für crossmediale Programminnovationen
Die zielgerichtete Verzahnung von medialem Content und verschiedenen Ausspielwegen schafft neue Formate. Sie lässt Innovation dort entstehen, wo alte Sehgewohnheiten gebrochen und neue Mischformen ausprobiert werden. Diese inhaltliche, kreative und redaktionelle Verknüpfung unterschiedlicher Channels trägt maßgeblich zur Erneuerung der Medienlandschaft in Deutschland bei. Daher loben Radio Bremen und die Bremische Landesmedienanstalt (bre(ma aden „Preis für crossmediale Programminnovationen“ aus.
Mehr unter www.nordmedia.de/crossmediapreis

Pressemitteilung zu den Gewinnern des Preises für crossmediale Programminnovationen 2017 [PDF, 197 Kb]

Unternehmen