**** radiobremen **** Bremer Staatsrat Münch wird neuer Chef im Bundeskriminalamt - Sonstiges - Radio Bremen
       
**** radiobremen ****

Unternehmen

Home Unternehmen Presse Sonstiges

**** radiobremen ****
Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Sonstiges

Bremer Staatsrat Münch wird neuer Chef im Bundeskriminalamt

**** radiobremen ****

23. September 2014

Radio Bremen berichtet heute:

Bremer Staatsrat Münch wird neuer Chef im Bundeskriminalamt

Nach Informationen von Radio Bremen wird Bremens Staatsrat im Innenressort, Holger Münch, neuer Leiter des Bundeskriminalamtes (BKA). Sein neues Amt tritt er am 1. Dezember an. Münch wurde von Bundesinnenminister de Maizière zum Nachfolger des jetzigen Präsidenten Ziercke berufen.

Der Bremer Holger Münch ist Polizist durch und durch. Er hat seine Ausbildung bei der Bereitschaftspolizei in Bremen begonnen und war schon früh in verschiedenen Kommissariaten der Kriminalpolizei tätig. Die Karriereleiter führte ihn steil nach oben.

Zwei Jahre lang war er Präsident der Polizei Bremen, bevor er im Jahr 2011 zum Staatsrat in der Bremer Innenbehörde berufen wurde. Die letzten zwei Monate in Bremen wolle er jetzt nutzen, um möglichst viele laufende Vorhaben abzuschließen, so der parteilose Münch. Noch sei keine Zeit für Abschiedsworte, es gebe noch viel zu tun in Bremen – hat Münch in einer Mail angekündigt, die Radio Bremen vorliegt. Der 53-Jährige ist verheiratet und hat zwei Söhne.

Für seinen neuen Job als Leiter des BKA wird er nach Wiesbaden umziehen müssen. Das Bundesinnenministerium hat die Personalie bestätigt. Schon seit Monaten war klar, dass der seit zehn Jahren amtierende BKA-Präsident Jörg Ziercke in den Ruhestand geht. Er wird bei der Herbsttagung Mitte November verabschiedet.

Frei zur Veröffentlichung bei Nennung der Quelle Radio Bremen.

Sonstiges