Unternehmen

Home Unternehmen Presse Sonstiges

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Sonst

Håkon Øvreås und Øyvind Torseter mit LUCHS 2016 ausgezeichnet

Kinder- und Jugendbuchpreis von Die Zeit und Radio Bremen für "Super-Bruno"

23. März 2017

Das norwegische Kinderbuch-Duo Håkon Øvreås und Øyvind Torseter wurde zum Auftakt der Leipziger Buchmesse am 22. März 2017 für ihr Kinderbuch „Super-Bruno“ (Hanser Verlag) mit dem LUCHS Kinder- und Jugendbuchpreis 2016 ausgezeichnet. Der Preis, der von der ZEIT und Radio Bremen vergeben wurde, ist mit 8.000 Euro dotiert und wird unter Autor, Illustrator und der Übersetzerin Angelika Kutsch aufgeteilt.  

Die Preisverleihung fand vor rund 200 Gästen im Leipziger Ring-Café statt. Die Laudatio auf die Preisträger hielt die Autorin und Illustratorin Nadia Budde. „Super-Bruno ist ein Buch, dessen Kraft aus Ruhe und Klarheit wächst. Es gibt zärtliche Gesten und Gefühlsausbrüche, Ungerechtigkeit und Rache, Trauer und jede Menge Spaß. Man könnte sagen, Super-Bruno ist ein Buch über Mut, über den Umgang mit dem Tod, über Freundschaft und Abenteuer“, sagte Budde in ihrer Laudatio. Nach der Preisübergabe las der Schriftsteller Hartmut El Kurdi aus „Super-Bruno“ vor und der Illustrator Øyvind Torseter zeichnete parallel dazu live auf der Bühne. Moderiert wurde die Veranstaltung von der ZEIT-Redakteurin und Jury-Vorsitzenden Katrin Hörnlein. 

LUCHS – Preis für Kinder- und Jugendliteratur von DIE ZEIT und Radio Bremen 

Jeden Monat vergeben DIE ZEIT und Radio Bremen den LUCHS-Preis für Kinder- und Jugendliteratur. Aus den zwölf Monatssiegern wird der Jahres-LUCHS gewählt. Die Jury bilden Brigitte Jakobeit (Übersetzerin), Maria Linsmann(Kunsthistorikerin), Christoph Rieger (Leiter der ilb-Sektion Internationale Kinder- und Jugendliteratur) und Anja Robert (Redakteurin bei Radio Bremen). Den Vorsitz hat Katrin Hörnlein, die bei der ZEIT das Ressort Junge Leser und die Kinder- und Jugendliteratur verantwortet.

Radio Bremen stellt die Preisträger in den Programmen COSMO und Nordwestradio vor. Die Gespräche zum Buch sind online abrufbar sein unter www.radiobremen.de/luchs

Sonstiges