Unternehmen

Home Unternehmen Presse Sonstiges

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Pressemitteilungen

Radio Bremen berichtet heute: IS-Drohvideo mit Bremer Beteiligung entstanden

15. Oktober 2015

Ein Drohvideo des sogenannten Islamischen Staates gegen Deutschland und persönlich gegen Angela Merkel ist mit Bremer Beteiligung entstanden. Das haben Recherchen von Radio Bremen ergeben.

In dem Video fordern zwei bekannte Salafisten aus Deutschland und Österreich die Muslime zu Mordanschlägen auch in Deutschland auf, am Ende erschießen sie zwei Gefangene. Adnan S. und Harry S. spielen als Fahnenträger der IS-Flagge bei der grausamen Inszenierung mit. Die beiden Bremer sind erst Anfang April dieses Jahres nach Syrien ausgereist. Beide haben ein langes Vorstrafenregister und kommen aus dem Umfeld des inzwischen verbotenen Kultur- und Familienvereins.

Harry S. ist Ende Juli nach Bremen zurückgekehrt und sitzt seitdem isoliert in Untersuchungshaft. Nach Angaben seines Anwaltes Udo Würtz ist er aus dem IS geflohen. Er sei eher ein naiver Mitläufer gewesen. „Für mich ist das von seinem Wesen her kein Mensch, der je Terrorist sein wollte, der je Terrorist werden wird, und der auch nie den Wunsch danach hatte, als Terrorist aktiv zu sein“, so Würtz. Gestern wurde in Karlsruhe der Haftbefehl gegen Harry S. eröffnet. Der Generalbundesanwalt ermittelt wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung. Der Verbleib von Adnan S. ist unklar.

Sonstiges