Unternehmen

Home Unternehmen Presse Sonstiges

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Sonstiges

Radio Bremen-Hörspiel im Bremer Rundfunkmuseum - „Mord im 31. Stock“

Freitag, 23. Januar 2015, 18 Uhr

12. Februar 2015

Radio Bremen lädt zum Hörspiel ins Bremer Rundfunkmuseum ein:

Freitag, 27. März 2015, 18 Uhr
Bremer Rundfunkmuseum, Findorffstr. 22-24 in Bremen 

„Mord im 31. Stock“ 

Am Freitag, 27. März 2015, ab 18 Uhr ist Radio Bremen zu Gast im Bremer Rundfunkmuseum. Diesmal führt Radio Bremen-Redakteur Holger Rink das Kriminal-Hörspiel „Mord im 31. Stock“ nach dem gleichnamigen Kriminalroman von Per Wahlöö vor. 

Der zentrale Pressenkonzern, der praktisch alle Publikationen des Landes herausgibt, bekommt eine anonyme Bombendrohung. Kommissar Jensen wird mit der Aufklärung des Falles betraut. Eine heikle Aufgabe, denn er wird ermahnt, der mächtigen Konzernleitung im Zuge der Ermittlungen möglichst nicht zu nahe zu treten. Jensen stellt fest, dass es im Konzerngebäude ein verstecktes einunddreißigstes Stockwerk gibt, von dem kaum einer weiß. Dort hat der Konzern alle kritischen Journalisten und Schriftsteller zusammengefasst, die nicht den landesüblichen „positiven, optimistischen“ Stil schreiben mögen. Die gesamte schreibende Elite des Landes ist dort versammelt und kaltgestellt, arbeitet sie doch vornehmlich an anspruchsvollen Publikationen, die aus vorgeschobenen formalen Gründen aber niemals veröffentlicht werden.

Per Wahlöö, geboren 1926 in Lund, Schweden, gestorben 1975; schrieb Kriminalromane und Novellen, u.a. den zehnteiligen Romanzyklus „Roman über ein Verbrechen“.

Mitwirkende:        
Christian Brückner, Stephan Schwartz, Gert Haucke, Paul Edwin Roth, Günter König, Dieter Hufschmidt, Kurt Ackermann, Harald Halgardt, Dorothea Walda, Hellmut Lange, Siemen Rühaak, Eva-Maria Bauer, Gerlach Fiedler, Elske Lück, Paul-Albert Krumm, Heta Mantscheff

Bearbeitung:
Hans Helge Ott

Regie:
Gottfried v. Einem

Ein Hörspiel von Radio Bremen aus dem Jahr 1984
Länge: 55‘07

Nach der Hörspielvorführung steht der Redakteur von Radio Bremen, Holger Rink, für Gespräche zur Verfügung.

Hörspiel im Bremer Rundfunkmuseum

Alle zwei Monate werden im Bremer Rundfunkmuseum Radio Bremen-Hörspiele vorgestellt, passend zum historischen Ambiente des Museums. Auf originalgetreuen Empfangsgeräten aus den 1930er bis zu den 70er Jahren sind Hörspiele im Radiosound der Zeit zu erleben. Das Besondere: Man kann – muss aber nicht – während der Vorführungen im Museum durch die Ausstellungsräume flanieren und gleichzeitig aus verschiedenen Geräten zuhören.

Eintritt 5,- Euro, Einlass ab 17.30 Uhr

Sonstiges