**** radiobremen **** Radio Bremen berichtet heute: „Sonntagsfrage“ sieht keine rot-grüne Mehrheit mehr in Bremen - Unternehmensmitteilungen - Radio Bremen
       
**** radiobremen ****

Unternehmen

Home Unternehmen Presse Sonstiges

**** radiobremen ****
Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Unternehmensmitteilungen

Radio Bremen berichtet heute: „Sonntagsfrage“ sieht keine rot-grüne Mehrheit mehr in Bremen

Oppositionsparteien würden leicht gewinnen

**** radiobremen ****

19. Januar 2017

Die rot-grüne Regierungskoalition würde keine Mehrheit erlangen, wenn am Sonntag Bürgerschaftswahl wäre. Das ergab die sogenannte „Sonntagsfrage“ nach dem aktuellen Wahlverhalten in der repräsentativen Radio Bremen-Umfrage. Demnach würden nur 42 Prozent der Bremerinnen und Bremer ihr Kreuz bei der SPD oder bei den Grünen machen.

Besonders dramatisch würde das Ergebnis wohl für die Bremer SPD ausfallen. Laut Umfrage würden nur noch 29 Prozent der Wählerinnen und Wähler für die Sozialdemokraten stimmen. Das sind 4 Prozentpunkte weniger als bei der Bürgerschaftswahl 2015. Für die SPD in Bremen wäre es das schlechteste Ergebnis seit dem zweiten Weltkrieg. Besonders wenig Stimmen würden die Sozialdemokraten laut Umfrage in der Wählergruppe der 35- bis 49-Jährigen bekommen. Hier würden nur 20 Prozent für die SPD stimmen.
Die Grünen verlieren rund zwei Prozentpunkte im Vergleich zur Bürgerschaftswahl im Mai 2015 und kämen auf 13 Prozent.

Alle Oppositionsparteien würden dagegen leicht gewinnen. Die CDU käme auf 24 Prozent, zwei Prozentpunkte mehr als im Mai 2015. Die Linke käme auf elf und die FDP auf acht Prozent. Die Alternative für Deutschland würde bei einer Wahl am kommenden Sonntag auf elf Prozent kommen. Die potentiellen AfD-Wähler sind laut Umfrage insbesondere mit der öffentlichen Sicherheit und der Integration von Zuwanderern in Bremen weniger oder gar nicht zufrieden. Unsicher, welche Partei sie wählen wollen, zeigten sich 20 Prozent der Befragten.

Für die Radio Bremen-Umfrage zu Politik, Gesellschaft und Freizeit in Bremen hat das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap im Auftrag von Radio Bremen zwischen dem 9. und 14. Januar 2017 mehr als eintausend Wahlberechtigte im Bundesland Bremen befragt.
Anlass für die Radio Bremen-Umfrage ist der 70. Jahrestag der Wiedererlangung der Eigenständigkeit des Lande Bremens.
Am 21. Januar 1947 besiegelten die britische und die amerikanische Militärregierung, dass Bremen wieder ein eigenständiges Land sein soll. Es war der Neustart des Bundeslandes.

Von Mittwoch bis Freitag (18. bis 20. Januar) berichten die Radio Bremen-Angebote im Fernsehen, im Hörfunk und Online über die Ergebnisse der repräsentativen Radio Bremen-Umfrage.

Sonstiges