Unternehmen

Home Unternehmen Presse Radio

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Pressemitteilungen: Radio

Wintergäste 2018 mit Max Raabe, Ulrike Krumbiegel, Andreas Hoppe, Dennis Gastmann, Christian Sievers

jeweils am Samstag, 20. Januar bis 17. Februar 2018, 11.00-12.00 Uhr, live im Theater Bremen und auf Bremen Zwei

5. Januar 2018

Mit den Wintergästen 2018 bringt Bremen Zwei wieder spannende Persönlichkeiten und ihre Geschichten vor das Mikrofon im Theater Bremen, hintergründig und persönlich, heiter und nachdenklich. Die Bremen Zwei-Moderatoren Katrin Krämer und Alexander Brauer plaudern mit Prominenten und erkunden deren unbekannte Seiten – mit Publikum und live im Rangfoyer und auf Bremen Zwei. 

Am 20. Januar betritt ein Mann mit untrüglichem Gespür für Stil und Taktgefühl die Bühne, sein Smoking sitzt, und jeder Ton stimmt: Max Raabe. Schon früh hat er sich für den Schlager der 20er und 30er Jahre begeistert und noch vor seinem Gesangsstudium das Palast Orchester gegründet. Seine Interpretation dieser Lieder sorgt weltweit für ausverkaufte Säle – ob in Berlin, Singapur, Israel oder der Carnegie Hall in New York. Im Herbst hat Max Raabe sein neues Album veröffentlicht und bekennt sich darin zum Müßiggang: „Der perfekte Moment … wird heut verpennt“ heißt es – auf der Bremen-Zwei-Bühne ist der Sänger aber garantiert hellwach. 

Am 27. Januar  wird die Theater- und Filmschauspielerin Ulrike Krumbiegel über ihren neuen Film „Die Anfängerin“ berichten. Sie spielt eine vom Leben enttäuschte Ärztin, die sich an ihren Kindheitstraum vom Eiskunstlauf erinnert und den Neubeginn auf Kufen wagt. Ulrike Krumbiegelist schon als Teenie zu DDR-Zeiten in der Laienspielgruppe der Berliner Volksbühne aufgetreten. Nach der Ausbildung an der renommierten Ernst-Busch-Schule schafft die zierliche Künstlerin scheinbar mühelos den Sprung ins Filmgeschäft und auf die Bühne. 15 Jahre lang ist die heute 56-Jährige Ensemblemitglied am Deutschen Theater in Berlin und glänzt in Inszenierungen von Regisseuren wie Frank Castorf oder Thomas Langhoff. Dem TV-Publikum ist sie zum Beispiel als Partnerin an der Seite des verstorbenen Dieter Pfaff in der ZDF-Serie „Bloch“ bekannt. 

Am 3. Februar reist Andreas Hoppe an, bekannt als Mario Kopper im SWR-Tatort aus Ludwigshafen: Als Halb-Sizilianer, in Ledermantel und Schiebermütze jagt er 22 Jahre lang im Oldtimer-Schlitten Kriminelle und serviert abends in der Kommissars-WG Pasta und Rotwein für Kollegin Lena Odenthal alias Ulrike Folkerts. Mit der 57. Folge „Kopper“ hat sich Andreas Hoppe, selbst 57 Jahre alt, nun von dieser Rolle verabschiedet, die ihn berühmt gemacht hat. Der Schauspieler  ist in zahlreichen TV-Rollen aufgetreten, z.B. in „Kanak Attack“, und ist bei ZDF Neo in der Comedyserie „Blockbustaz“ zu erleben. Privat trifft man Andreas Hoppe auf seinem Grundstück bei den MüritzerSeen, wo er gärtnert, schreibt und sich für Tierschutz stark macht. 

Am 10. Februar packt ein leidenschaftlicher Reisender seinen Koffer aus: Der Journalist und Autor Dennis Gastmann ist mit seiner Familie durch Japan getourt und nimmt uns nun mit in diese fremde Welt. Der 39-Jährige hat in seiner Karriere Filme gedreht und sich einen Namen in Satiresendungen gemacht. Er hat für sein Buch „Geschlossene Gesellschaft“ ein Jahr lang die Rituale der Superreichen erforscht. „Hartnäckig wie Michael Moore, furchtlos wie Borat“, so charakterisierte ihn die Zeitschrift GEO. Für seinen „Atlas der unentdeckten Länder“ ist er rund um den Globus gereist und hat bei einer Alpenüberquerung 1.637 Kilometer zu Fuß bewältigt. In seinem neuesten Buch „Der vorletzte Samurai“ erzählt Gastmann nun vom Lichterrausch Tokyos, von ordnungsliebenden Japanerinnen und dem meditativen Lotussitz. 

Wintergast am 17. Februar ist Christian Sievers, der seit drei Jahren die ZDF-„Heute“-Nachrichten und das „Heute-Journal“ moderiert. Er überzeugt mit Seriosität und Charme und setzt eigene Akzente, ohne sich in den Vordergrund zu spielen. Fünf Jahre hat der studierte Jurist aus Israel berichtet. Nun zeigt er in den „Heute“-Sendungen, wie sich der Nahost-Konflikt nach der Entscheidung des US-Präsidenten Trump, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, verschärft. Nur eines von vielen brisanten Themen, die Sievers als „Anchorman“ mit wenigen Sätzen einordnen und verständlich machen kann. Mehr Raum für Geschichten und Erlebnisse hat Sievers in seinem neuen Buch „Grauzonen“, in dem er seine Leser mitnimmt hinter die Kulissen des „Journalistenbetriebs“ und seiner Nachrichtensendung, deren Studio „Grüne Hölle“ heißt. 

Der Eintritt ist frei. Frühstücksreservierungen sind möglich beim Café-Restaurant Theatro unter Telefon 0421/32 60 48.

Bremen Zwei:
UKW Bremen 88,3 und Bremerhaven 95,4 MHz,
Via Satellit, im Kabel, als Podcast und
Live-Stream auf www.radiobremen.de/bremenzwei

Radio