Unternehmen

Home Unternehmen Presse Radio

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Pressemitteilungen: Radio

Frühlingsgast 2018: Lisa Ortgies, Journalistin und Autorin

Sonnabend, 21. April 2018, in Oldenburg und auf Bremen Zwei

16. April 2018

Sie steht für Frauenthemen und die Frage, wie unsere Gesellschaft mit der Gleichberechtigung vorankommt: Seit 21 Jahren moderiert Lisa Ortgies „Frau tv“ im WDR, mittlerweile das einzige Fernseh-Magazin für Frauenthemen. Ob neues Unterhaltsrecht, unerfüllter Kinderwunsch oder der schwierige und glückliche Alltag einer Familie mit behindertem Kind. Immer rückt die Sendung nah ans pralle Leben. Sie ist der Bremen Zwei-Frühlingsgast am Sonnabend, 21. April 2018, live von 11.00-12.00 Uhr im Café Farbwechsel des Horst-Janssen-Museums, Am Stadtmuseum 4-8 in Oldenburg und live auf Bremen Zwei.

Eines ist Lisa Ortgiesdabei besonders wichtig: Der Titel „Frau tv“ soll Männer keineswegs ausschließen. Auf zwei Zuschauerinnen der Sendung komme ein Mann, sagen Erhebungen. Ein Indiz dafür, dass Gleichberechtigung längst nicht nur als Frauensache betrachtet wird. Trotzdem ist die 52-Jährige, die ihre Ausbildung an der Hamburger Henri-Nannen-Schule absolviert hat, von den gesellschaftlichen Fortschritten ernüchtert: Beispielsweise sei Arbeit in Teilzeit noch immer eine weibliche Domäne – mit allen Nachteilen bei möglichen Trennungen und der späteren Rente. 

Und so hat sich „Frau tv“ in all den Jahren nicht überlebt, im Gegenteil: Was könnte in Zeiten allgegenwärtiger Metoo-Debatten aktueller sein? „Wenn es die Sendung nicht gäbe, müsste man sie jetzt erfinden“, meint die Norddeutsche, die in Quakenbrück geboren wurde und mit ihrer Familie in Hamburg lebt. Neben der Arbeit an „Frau tv“ war Lisa Ortgies kurze Zeit Chefredakteurin der „Emma“ und zog in der Reportage-Reihe „Übernachtung & Frühstück“ für 24 Stunden bei Prominenten ein. 

Bei einem New York-Besuch vor zwei Jahren erlitt die Journalistin überraschend einen Herzinfarkt. Anlass genug für einen kritischen Blick zurück – und einen konstruktiven nach vorne: Gerade ist ihr neues Buch erschienen, mit dem vielsagenden Titel „Ich möchte gern in Würde altern, aber doch nicht jetzt“. Darin sucht Lisa Ortgiesnach dem richtigen Kurs zwischen alt werden und jung bleiben und zeichnet das Bild einer Generation, die allen Anforderungen gerecht werden will und ein bisschen verlernt hat, einfach einmal nur loszulassen. 

Das Gespräch führt Bremen Zwei-Moderator Tom Grote.

Die Besucher erleben im neuen Café Farbwechsel des Horst-Janssen-Museums eine samstägliche Frühstücksatmosphäre, stimmungsvolle Musik und ein Gespräch mit Tiefgang und Esprit. Frühstücksreservierungen sind möglich im Café Farbwechsel unter der Nummer: 0441/48064367.

Bremen Zwei:
UKW Bremen 88,3 und Bremerhaven 95,4 MHz,
Via Satellit, im Kabel, als Podcast und
Live-Stream auf www.radiobremen.de/bremenzwei

Radio