Unternehmen

Home Unternehmen Presse Radio

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Pressemitteilungen: Radio

Bedingungsloses Grundeinkommen: Sozial gerecht oder süßes Gift?

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 18.05-19.00 Uhr, Bremen

13. Oktober 2017

Bremen Zwei unterwegs  

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 18.05-19.00 Uhr
Live-Sendung aus dem Volkshaus, Hans-Böckler-Straße 9 in Bremen

Bedingungsloses Grundeinkommen: Sozial gerecht oder süßes Gift?

Regelmäßiges Geld auch ohne Arbeit und ohne Bedingungen? Über die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) wird seit Jahren intensiv diskutiert. Was denken Bremer Politiker darüber? Zumal der Bremer Unternehmer Peter Hoedemaker den Vorschlag gemacht hat, in Bremen testweise das BGE einzuführen.

Der ehemalige Geschäftsführer des Bremer Unternehmens Kaefer sieht in dem bedingungslosen Grundeinkommen eine Chance, die Veränderungen in der Arbeitswelt durch die Digitalisierung abzufedern. Hoedemaker will damit das zunehmende Auseinanderdriften von arm und reich aufhalten. Für ihn ist das BGE ein zukunftsweisendes Model in einer sozialen Marktwirtschaft.

In Schleswig Holstein hat die Jamaika Koalition in ihrem Koalitionsvertrag fest geschrieben, zumindest über ein Bürgergeld oder Grundeinkommen miteinander zu reden. Bei den Bremer Grünen gibt es zwar noch keine abgestimmte Haltung dazu. Kai Wargalla, im Landesvorstand der Partei, sieht darin aber eine Chance, dass der Mensch nicht mehr allein über Arbeit identifiziert wird.

Für andere dagegen droht hier ein neoliberales Modell, das die notwendige Debatte über gerechte Löhne, attraktive Arbeit und effektive soziale System verschleiert. Dieter Reinken, wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD in Bremen und lange Gewerkschaftsführer, sieht außerdem in einem bedingungslosen Alimentieren ein süßes Gift, das den Willen des Einzelnen, aus Hartz IV und der Armutsfalle aussteigen zu wollen, nur erschwert.

Das BGE widerspricht für manche dem Prinzip erst einmal selbst aktiv sein Bestes geben zu müssen, bevor einem geholfen wird. So befürchtet die CDU Abgeordnete Sigrid Grönert, dass gerade jungen Leuten dadurch die Motivation genommen wird, eine Ausbildung anzufangen und durchzuziehen. Der Anreiz, das erste eigene Geld verdienen zu können, fiele weg.

Was bringt das bedingungslose Grundeinkommen? Wer profitiert am Ende davon? Und wäre das etwas für Bremen? Diese und weitere Fragen werden in der Live-Gesprächssendung „Bremen Zwei unterwegs“ am Mittwoch, 18. Oktober 2017, 18.05-19.00 Uhr, im Volkshaus, Hans-Böckler-Straße 9 in Bremen erörtert.

Teilnehmer der Gesprächsrunde mitBremen Zwei-Moderator Martin Busch sind:

  • Sigrid Grönert, MdBB, CDU, Fraktionssprecherin für Soziales
  • Peter Hoedemaker, Bremer Unternehmer
  • Dieter Reinken, MdBB, SPD, Fraktionssprecher für Wirtschaft
  • Kai Wargalla, MdBB und im Landesvorstand der Grünen

Gäste sind willkommen. Der Eintritt ist frei.

Bremen Zwei:
UKW Bremen 88,3 und Bremerhaven 95,4 MHz,
Via Satellit, im Kabel, als Podcast und
Live-Stream auf www.radiobremen.de/bremenzwei

Radio