Unternehmen

Home Unternehmen Presse Fernsehen

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Pressemitteilungen: Fernsehen

3nach9

Freitag, 2. März 2018, 22.00-24.00 Uhr, im NDR/RB-Fernsehen

15. Februar 2018

Zur Radio Bremen-Talkshow 3nach9 am 2. März haben Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo bereits folgende Gäste zugesagt: 

Charly Hübner
Schauspieler zu werden, stand für den Neustrelitzer Charly Hübner zunächst gar nicht auf der Agenda. Der Gastwirtsohn will zunächst Leistungssportler werden, doch eine ärztliche Diagnose beendet diesen Traum. Sein beruflicher Weg führt ihn über die Laienbühnen bis zum Deutschen Schauspielhaus Hamburg und zum Rostocker „Polizeiruf 110“. Ob er immer noch Tagebuch schreibt und wie es ist, gemeinsam mit seiner Frau nicht nur auf der Bühne, sondern auch vor der Kamera zu stehen, erzählt er bei 3nach9. 

Robert Habeck
Der schleswig-holsteinische Minister Robert Habeck hat sich viel vorgenommen. Der Flensburger ist seit Ende Januar Bundesvorsitzender der Grünen. Wie der promovierte Philosoph und Schriftsteller es schaffen will, die Partei bundesweit nach vorne zu bringen, erzählt er bei 3nach9. 

Jürgen Tarrach
Jürgen Tarrach gehört zu den markantesten Schauspielern Deutschlands. Für seine Rollen bekam der Berliner viel Lob und Anerkennung. Ob es ihn stört, dass er häufig als gebrochener Held oder sympathischer Versager zu sehen ist, verrät er bei 3nach9.  

Frank Plasberg
Seit 17 Jahren befragt der Journalist Frank Plasberg die Gäste seiner Talkshow hart, aber fair. Im Sommer 1988 arbeitete der damals 31-Jährige unter anderem als Radioreporter und berichtete aus der Kölner Fußgängerzone vom Gladbecker Geiseldrama. Sein Interview mit dem Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner wurde nie gesendet. Warum er froh darüber ist, wie er sein Verhalten heute bewertet und welche Chancen er der neuen Bundesregierung gibt, erzählt er bei 3nach9.

Johnny Bastiampillai
Vor fast 30 Jahren hielt das Gladbecker Geiseldrama die Republik über drei Tage in Atem: Im August 1988 überfielen Dieter Degowski und Hans-Jürgen Rösner zunächst eine Bank im nordrhein-westfälischen Gladbeck, nahmen anschließend einen voll besetzten Linienbus in Bremen-Huckelriedein ihre Gewalt, bevor sie mit zwei gekidnappten Frauen ihre Flucht fortsetzten. Das Drama endete am 18. August 1988 – zwei Geiseln und ein Polizist verloren ihr Leben. Das Erste erinnert am 7. und 8. März mit einem zweiteiligen Spielfilm und einer Dokumentation an die damaligen Geschehnisse. Was aber wurde aus den weiteren Opfern dieser Tragödie? Johnny Bastiampillaisaß als Siebenjähriger in dem gekaperten Bus. Bei 3nach9 berichtet er erstmals von seinen Erinnerungen und welche Auswirkungen dieses Ereignis bis heute auf sein Leben hat.

Nadia Damaso
Sie ist 21 Jahre jung, erfolgreiche Kochbuchautorin und kommt aus dem Engadin: Nadia Damaso. Schon ihr erstes Buch war ein Bestseller, jetzt hat die 21-jährige Schweizerin nachgelegt: Insgesamt elf Länder hat sie bereist und sich von der dortigen Küche inspirieren lassen. Wie es ist, Meerschweinchen zu essen und in einem Steinhaus auf Feuer zu kochen, erzählt sie bei 3nach9.

Carsten Stahl
500.000 Kinder werden jährlich gemobbt oder mobben. Für Carsten Stahl sind diese Zahlen schwer zu ertragen. Der Berliner hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, sich für die Schwächeren stark zu machen. Mit seiner Stiftung „CAMP STAHL“ ist der Anti-Mobbing-Coach deutschlandweit erfolgreich im Einsatz. 

Erstsendung auf NDR/RB-Fernsehen und hr-Fernsehen

2.00-3.00 Uhr
3nach9 classics

Fernsehen