Unternehmen

Home Unternehmen Presse Fernsehen

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Pressemitteilungen: Fernsehen

3nach9

Freitag, 23. Juni 2017, 22.00-24.00 Uhr, im NDR/RB-Fernsehen

21. Juni 2017

Vor der Kamera ist er der stets fröhliche Fernsehkoch und bekennender Trödelfan. Dabei gab es im Leben von Horst Lichter auch viele Schicksalsschläge zu verkraften. Welche Rolle seine verstorbene Mutter für ihn spielt, wann er beschloss, „Keine Zeit für Arschlöcher“ mehr zu haben, so der Titel seiner Biografie und welchen Stellenwert Humor für ihn hat, erzählt der beliebte Fernsehkoch bei 3nach9.
Außerdem begrüßen Giovanni di Lorenzo und Judith Rakers am Freitag folgende Gäste: die Moderatorin Sandra Maischberger, den Ex-Torhüter Toni Schumacher, den Moderator Carlo von Tiedemann, den Schriftsteller Klaus-Peter Wolf und den blinden Bergsteiger Andy Holzer.

Sandra Maischberger
Gute Gespräche sind die Leidenschaft von Sandra Maischberger. Ob in ihrer wöchentlichen und nach ihr benannten Talkshow im Ersten oder in ihrer aktuellen Sendung „Ich stelle mich“ im WDR-Fernsehen – jetzt stellt sie sich den Fragen von Giovanni di Lorenzo und Judith Rakers. Warum die Moderatorin und Journalistin die Berge liebt, wie sie die politische Lage der Nation knapp 100 Tage vor der Bundestagswahl einordnet und wie sehr ihr ihr gemeinnützigen Verein am Herzen liegt, erzählt sie bei 3nach9.

Toni Schumacher
Das Lebensmotto des Ex-Torhüters ist: „Lieber einen Knick in der Laufbahn als im Rückgrat.“ Sein Buch „Anpfiff“ kostete Harald „Toni“ Schumacher deshalb vor 30 Jahren nicht nur seinen Job in der Fußballnationalmannschaft, sondern bedeutete auch den Rauswurf beim 1. FC Köln. Über sein neues Enthüllungsbuch berichtet er im Juni bei 3nach9.

Carlo von Tiedemann
Vor 40 Jahren begann Carlo von Tiedemann als Moderator in der „Aktuellen Schaubude“. Seitdem kennen ihn Millionen von Zuschauern aus dem NDR-Fernsehen. Ob ein Leben ohne Medien für ihn überhaupt vorstellbar ist? Der inzwischen 73-Jährige moderiert auch heute noch regelmäßig seine eigene Sendung im Radio.

Klaus-Peter Wolf
Er ist einer, der seinen Beruf seit Kindheitstagen liebt und lebt. Bereits mit acht Jahren schrieb Klaus-Peter Wolf sein erstes Buch und verkaufte es anschließend für zehn Pfenning an einen achtjährigen Klassenkameraden. Über seine Erfolge – bislang sind seine Bücher in 24 Sprachen übersetzt und über zehn Millionen Mal verkauft worden – erzählt der Bestsellerautor bei 3nach9.

Andy Holzer
Er klettert seit frühester Kindheit – sehen kann er seine Umgebung aber nicht. Andy Holzer wird blind geboren, doch das hält den Extremsportler nicht davon ab, die höchsten Berge der Welt zu erklimmen. Gerade hat der osttiroler Alpinist den Mount Everest bestiegen und damit alle „Seven Summits“, die höchsten Berge der sieben Kontinente, bezwungen. Weshalb das Bergsteigen seine große Leidenschaft ist und wie er sich in schwindelerregenden Höhen als blinder Mensch orientiert, erzählt er bei 3nach9.

Musik: 2Cellos

Erstsendung auf NDR/RB-Fernsehen und hr-Fernsehen.

Wiederholung:
24.06. – 10.35 Uhr hr-Fernsehen
26.06. – 02.45 Uhr NDR/RB-Fernsehen
28.06. – 01.30 Uhr NDR/RB-Fernsehen
03.07. – 10.15 Uhr 3sat

01.30-02.30 Uhr
3nach9 classics
Es lebe der Sport!
Überraschendes aus dem Bereich der Leibesübungen mit Josef Neckermann, Rudi Altig, Anja Fichtel, Rudi Gutendorf u.a.
Moderation: Gerd von Paczensky, Karl-Heinz Wocker, Juliane Bartel und Giovanni di Lorenzo

Fernsehen