Unternehmen

Home Unternehmen Presse Fernsehen

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Pressemitteilungen: Fernsehen

3nach9

Freitag, 28. April 2017, 22.00-0.05 Uhr, im NDR/RB-Fernsehen

27. April 2017

Heino Ferch gehört zu den gefragtesten Schauspielern Deutschlands. Am 29. April startet er zusammen mit seinem Kollegen Samuel Finzi als außergewöhnliches Ermittlerduo in einer neuen Krimireihe im Ersten. Worauf sich die Zuschauer in der Auftaktepisode „Allmen und das Geheimnis der Libellen“ freuen dürfen, verrät der gebürtige Bremerhavener bei 3nach9. Außerdem begrüßen Giovanni di Lorenzo und Judith Rakers am Freitag folgende Gäste: die ehemalige Bundestagspräsidentin Prof. Rita Süssmuth, die Journalistin Dunja Hayali, den Astrophysiker Prof. Harald Lesch, den Medienunternehmer Frank Otto und das Model Nathalie Volk, den Schönheitschirurgen Dr. Darius Alamouti und den Schlafforscher Dr. Michael Feld.

Heino Ferch
Heino Ferch gehört zu den gefragtesten Schauspielern unseres Landes. Am 29. April startet er zusammen mit seinem Kollegen Samuel Finzi als außergewöhnliches Ermittlerduo in einer neuen Krimireihe im Ersten. Worauf sich die Zuschauer in der Auftaktepisode „Allmen und das Geheimnis der Libellen“ freuen dürfen, verrät der gebürtige Bremerhavener im Studio an der Weser.

Prof. Dr. Rita Süssmuth
Vor ein paar Wochen feierte Rita Süssmuth ihren 80. Geburtstag. Ihrem Tatendrang tut das jedoch keinen Abbruch, der Terminkalender ist noch immer sehr gut gefüllt. Die ehemalige CDU-Bundesministerin kämpft noch immer gegen Ausgrenzung und für Frauenrechte. Inwiefern das auch Themen sind, die ihr in ihrer eigenen Biografie begegnet sind, erzählt die frühere Bundestagspräsidentin bei 3nach9.

Dunja Hayali
Schon als Jugendliche hat sich Dunja Hayali „immer eingemischt“, wie sie kürzlich zugab. Für ihr sozialpolitisches Engagement ist die Journalistin vielfach ausgezeichnet worden, nun hat sie sich auf Recherchereise begeben: In Frankreich, Ungarn, Venezuela und in den USA traf sie Gegner und Unterstützer von Populisten. Über die spannenden Erkenntnisse dieser Reise berichtet die Moderatorin bei 3nach9.

Prof. Dr. Harald Lesch
"Die Menschheit schafft sich ab", behauptet der Astrophysiker und Naturphilosoph Prof. Dr. Harald Lesch in seinem aktuellen Buch. Was jeder von uns dagegen unternehmen kann, warum es als Wissenschaftler wichtig ist, eine Rampensau zu sein und wie er schon als Kleinkind die Kneipe seiner Großeltern als Bühne für sich nutzte, berichtet der beliebte Fernsehmoderator in der Radio Bremen-Talkshow.

Frank Otto und Nathalie Volk
Was haben der Fernsehsender VIVA, die Privatradios Hamburg 1 und KissFM, die Plattenfirma ferryhouse und der Beatles-Platz in Hamburg gemeinsam? Sie alle entstanden auf Initiative des Medien-Unternehmers Frank Otto, eines Sohnes von Otto-Versand Gründer Werner Otto. In letzter Zeit sorgte allerdings Frank Ottos Beziehung zu dem Model Nathalie Volk für Schlagzeilen auf dem Boulevard. Bei 3nach9 klären die beiden mögliche Missverständnisse.

Dr. Darius Alamouti
Dr. Darius Alamouti kann sich vor Arbeit kaum retten. „Ich könnte mich klonen und wäre noch ausgelastet“, sagt der Schönheitschirurg. Kein Wunder, denn wer denkt, dass nur die Superreichen zu seinen Kunden zählen, irrt sich gewaltig. 90 Prozent seiner Kunden sind Menschen aus der normal arbeitenden Bevölkerung.

Dr. Michael Feld
Laut einer aktuellen Studie leiden 80 Prozent der berufstätigen Deutschen unter vorübergehenden Schlafproblemen. Wer oder was ist für den erholsamen Schlaf verantwortlich? Ist es der Standort des Bettes, die Dicke der Bettdecke oder der abendliche Schlummertrunk? Und wie sehr stören Smartphone, Fernseher und schnarchendem Partner? Antwort auf all diese Fragen gibt es bei 3nach9 vom Schlafmediziner Dr. Michael Feld.

Erstsendung im NDR/RB-Fernsehen und hr-Fernsehen

Wiederholung:
29.04. – 10.25 Uhr hr-Fernsehen
01.05. – 02.50 Uhr NDR/RB-Fernsehen
03.05. – 01.30 Uhr NDR/RB-Fernsehen
06.05. – 10.15 Uhr 3sat

01.05 Uhr
3nach9 classics
Tierisch gut! mit Martin Rütter, Andrea Kutsch, Andreas Kieling, Anne Krüger u.a.
Moderation: Amelie Fried und Giovanni di Lorenzo

Fernsehen