Unternehmen

Home Unternehmen Presse Fernsehen

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Pressemitteilungen: Fernsehen

Goodbye Gottfried – Eine musikalische Erinnerung

Freitag, 1. Dezember 2017, 18.15-18.45 Uhr, im Radio Bremen-Fernsehen

22. November 2017

„Lieber göttlicher Gottfried, Du warst immer schon der Pionier auf dem Honky Tonk-Rock´n´Roll-Klavier. Du gehst als Erster vom Panikorchester.“ Diese Würdigung formulierte Udo Lindenberg zum Tod Gottfried Böttgers, der am 16. Oktober 2017 einem Krebsleiden erlag. Radio Bremen würdigt das kreative Leben des Komponisten, Pianisten und langjährigem 3nach9-Klaviervirtuosen in einer Dokumentation mit den Höhepunkten seines Schaffens am Samstag, 11. November 2017 (in der Nacht von Freitag auf Samstag), 0.45-1.15 Uhr, im NDR/RB-Fernsehen. 

Als Gründungsmitglied des Panikorchesters um Udo Lindenberg revolutionierte Gottfried Böttger Anfang der 70er mit seinem Boogie Woogie-Stil auf dem Klavier die deutsche Rockgeschichte. Ob mit „Leinemann“, „Rentnerband“, „Raggi Ragtime“ – Gottfried Böttger hatte viele musikalische Gesichter. Er war der Pianist der „Hamburger Szene“, die die deutsche Popmusik neu formulierte.

Seit der ersten Sendung 1974 war Gottfried Böttger 40 Jahre lang das musikalische Gesicht der Radio Bremen-Talkshow 3nach9 und spielte unter anderem mit Klaus Doldinger, Tom Jones, Sting, Peter Maffay und den renommierten Klassik-Pianisten Lang Lang.

Der Musiker wollte allerdings nie nur Rock Star sein: Ab 1997 war der Pianíst auch Dozent für Mediendidaktik und wurde später zum Honorarprofessor für Audiotechnik berufen.

Musikalische Weggefährten, wie Udo Lindenberg, Axel Zwingenberger und viele andere feierten am 2. November 2017 ein „Goodbye Gottfried“-Konzert.

Erstausstrahlung am 11. November 2017, 0.45 Uhr, im NDR/RB-Fernsehen

Fernsehen