Unternehmen

Home Unternehmen Presse Presse-Einladungen

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Presse-Einladungen

Presseeinladung zur Preisverleihung des LUCHS Kinder- und Jugendbuchpreis 2016

Mittwoch, 22. März 2017, in Leipzig

15. März 2017

mit Håkon Øvreås, Øyvind Torseter, Nadia Budde und Hartmut ElKurdi 

Das norwegische Kinderbuch-Duo Håkon Øvreås und Øyvind Torseter wird zum Auftakt der Leipziger Buchmesse am 22. März 2017 für ihr Kinderbuch „Super-Bruno“ (Hanser Verlag) mit dem LUCHS Kinder- und Jugendbuchpreis 2016 ausgezeichnet. Der Preis, der von der ZEIT und Radio Bremen vergeben wird, ist mit 8.000 Euro dotiert und wird unter Autor, Illustrator und Übersetzerin aufgeteilt. Die Laudatio auf die Preisträger hält Autorin und Illustratorin Nadia Budde. Der Schriftsteller Hartmut El Kurdi wird aus „Super-Bruno“ lesen.  

Wir möchten Sie als Pressevertreter herzlich einladen, an der Preisverleihung teilzunehmen:

Verleihung des LUCHS Kinder- und Jugendbuchpreises 2016
Mittwoch, 22. März 2017, 18.00 Uhr
Ring-Café, Roßplatz 8a, 04103 Leipzig
Moderation: Katrin Hörnlein, DIE ZEIT

Um Anmeldung wird gebeten unter clara.bluhm@zeit.de oder unter 040 - 3280 2176.

Zum Inhalt von „Super-Bruno“: Auf 144 Seiten erzählt Øvreås die Geschichte von Bruno, in dessen Leben einiges schiefläuft. Nicht nur, dass sein Opa gestorben ist und er die Reaktionen der Erwachsenen nicht versteht. In der Schule gibt es auch noch drei Jungs, die ihn piesacken. Doch dann hat Bruno eine rettende Idee und beginnt, die Dinge nach seinen Vorstellungen zu beeinflussen: Er wird nachts zum Superhelden.

Die Jury urteilt: „Von Superheldenkräften, die in jedem Kind stecken: Autor Håkon Øvreås hat mit „Super-Bruno“ eine anarchische und zugleich magisch-verträumte Geschichte geschaffen, die Angelika Kutsch gekonnt ins Deutsche übersetzt hat. Illustrator Øyvind Torseter begleitet und kommentiert Brunos Abenteuer mit seinen kraftvollen und pointierten Bildern. Ein Kunstwerk in Wort und Bild. So muss ein Kinderbuch sein!“

Håkon Øvreås, 1974 in Norwegen geboren, studierte Literaturwissenschaft. Sein Kinderbuchdebüt mit dem Originaltitel „Brune“ wurde 2014 mit dem Staatspreis des norwegischen Kulturministeriums und dem Literaturpreis des Nordic Council ausgezeichnet. 2016 erschien die deutsche Übersetzung „Super-Bruno“.

Øyvind Torseter, geboren 1972 im norwegischen Hamar, studierte am Kent Institute of Art and Design und an der Osloer School of Graphic Designs. Für sein umfangreiches künstlerisches Werk ist er mehrfach ausgezeichnet worden, u. a. mit dem Bologna Ragazzi Award 2008.

Angelika Kutsch, geboren 1941 in Bremerhaven, arbeitet als Schriftstellerin, Herausgeberin und Übersetzerin. Sie übertrug rund 400 Kinder- und Jugendbücher aus dem Schwedischen, Norwegischen und Dänischen ins Deutsche. Als Übersetzerin war sie 36 Mal für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert und wurde acht Mal mit ihm ausgezeichnet.

Jeden Monat vergeben DIE ZEIT und Radio Bremen den LUCHS-Preis für Kinder- und Jugendliteratur. Aus den zwölf Monatssiegern wird der Jahres-LUCHS gewählt. Die Jury bilden Brigitte Jakobeit (Übersetzerin), Maria Linsmann (Kunsthistorikerin), Christoph Rieger (Leiter der ilb-Sektion Internationale Kinder- und Jugendliteratur) und Anja Robert (Redakteurin bei Radio Bremen). Den Vorsitz hat Katrin Hörnlein, die bei der ZEIT das Ressort Junge Leser und die Kinder- und Jugendliteratur verantwortet.

Pressekontakt:
Clara Bluhm
DIE ZEIT
Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen
Tel.: 040 / 32 80 – 2176
Fax: 040 / 32 80 – 558
E-Mail: clara.bluhm@zeit.de
www.facebook.com/diezeit
www.twitter.com/zeitverlag

Presse-Einladungen