Unternehmen

Home Unternehmen Presse Auszeichnungen

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Auszeichnungen

Radio Bremen-Produktionen „Y-Kollektiv“ und „Wishlist“ gewinnen Webvideopreis

Verleihung am 1. Juni 2017 in Düsseldorf

1. Juni 2017

Große Freude bei Radio Bremen: Gleich zwei Radio Bremen-Produktionen erhielten heute (1.6.) überraschend den Deutschen Webvideopreis 2017.
In der Kategorie „Newcomer“ ging die Auszeichnung an das Web-Reportage-Format „Y-Kollektiv“, produziert von Sendefähig GmbH und Radio Bremen für funk.
Die crossmediale Mystery-Serie „Wishlist“, produziert von Outside the Club für Radio Bremen, MDR SPUTNIK und funk, wurde in der Kategorie „Best Video Of The Year“ ausgezeichnet.

„Läuft bei uns“, freut sich Helge Haas, Leiter der Programmbereichs Junge Angebote bei Radio Bremen: „Als kleinste ARD-Anstalt gleich zwei Preise abzuräumen, ist eine riesige Anerkennung für das junge Team, das bei uns an Inhalten für die sozialen Netzwerke arbeitet. Es gibt gerade einen Generationswechsel – auf der einen Seite entstehen neue Produktionsfirmen wie die Sendefähig GmbH und Outside the Club, auf der anderen Seite haben wir Redakteurinnen und Redakteure ausgebildet, die deren Sprache sprechen.“

„Y-Kollektiv“
Das Projekt „Y-Kollektiv“ von jungen Journalistinnen und Journalisten macht Web-Reportagen, die die Welt zeigen, wie die Macherinnen und Macher sie erleben – subjektive, menschliche Geschichten über die großen Themen der Zeit.
Und für die gab es jetzt von der Webvideopreis-Academy den Preis in der Kategorie „Newcomer“.
Zum „Y-Kollektiv“ gehören Imke Hansen, Steffen Hudemann, Hubertus Koch, Dennis Leiffels, Can Tobias Mansuroglu, Manuel Möglich, Julia Rehkopf, Noah Sari, Alexander Tieg, Christian Tipke, Gülseren Ölcümund die Weinert Brothers. Sie präsentieren jeden Donnerstag eine neue Reportage auf

  • YouTube https://www.youtube.com/y-kollektiv
  • Facebook https://www.facebook.com/YKollektiv/
  • Twitter https://twitter.com/Y_Kollektiv

Über 37.000 Abonnenten und fast zwei Millionen Aufrufe verzeichnet das Angebot auf YouTube. Alleine fast 270.000 Mal wurde die bisher erfolgreichste Webreportage des „Y-Kollektiv“ über Cyber-Mobbing aufgerufen.
Mehr unter http://presse.funk.net/format/y-kollektiv/

„Wishlist“
In der Kategorie „Best Video Of The Year“ des Webvideopreises 2017 (jeweils zur Hälfte von der Webvideopreis-Academy und dem Publikumsvotingüber Facebook, Instagram und Twitter bestimmt) setzte sich „Wishlist“ gegen starke Konkurrenten durch.
Bei der Mystery-Serie „Wishlist“ dreht sich alles um die Frage: Wie weit würdest du gehen, damit deine größten Wünsche in Erfüllung gehen? Im Zentrum der Handlung steht die App „Wish“. Sie kann alle Wünsche erfüllen. Doch im Gegenzug fordert sie immer, eine Aufgabe zu erfüllen …
Die Idee zu der Webserie „Wishlist“ stammt von Marc Schießer, Marcel Becker-Neu und Christina Ann Zalamea („Hello Chrissy“). Die erste Staffel wurde auf YouTube (10 Folgen a 15 Minuten) und via funk-App erfolgreich veröffentlicht: Auf
YouTube https://www.youtube.com/wishlistserie
kann man die komplette Serie am Stück sehen, auf Wunsch auch in 4K-Auflösung. Die zweite Staffel ist in Planung.
„Wishlist“ punktet bei Fans und Jurys gleichermaßen. Auf YouTube hat der Kanal über 120.000 Abonnenten. Die Serie erhielt bereits den Förderpreis des Deutschen Fernsehpreises 2017, den Preis für crossmediale Programminnovationen 2017 und den Grimme-Preis 2017 im Wettbewerb Kinder & Jugend.
Mehr unter http://presse.funk.net/format/wishlist/

Der Deutsche Webvideopreis 2017
Der Webvideopreis ist der größte Medienpreis im Bereich Webvideo und SocialMedia in Europa.
Er wurde heute (1.6.) zum siebten Mal von der Webvideopreis-Academy verliehen. Bei der von Barbara Schöneberger moderierten Gala waren ca. 3.800 Vertreterinnen und Vertretern der deutschen Webvideo-Community, der Social-Media-Szene und aus Medien, Politik und Wirtschaft in Düsseldorf anwesend.
Die Academy des Webvideopreises setzt sich aus den Nominierten und Gewinnern der vergangenen Jahre zusammen.
Mehr unter https://webvideopreis.de/de

Auszeichnungen