Unternehmen

Home Unternehmen Presse Auszeichnungen

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Auszeichnungen

Radio Bremen-Produktion erhält Preis der Deutschen Schallplattenkritik

11. Dezember 2015

Die Gesamtaufnahme der Oper "Niobe" von Agostino Steffani, eine Koproduktion von Radio Bremen mit dem französischen Label Erato und dem Boston Early Music Festival, erhält einen Jahrespreis 2015 der Deutschen Schallplattenkritik. Dabei handelt es sich um die höchste Auszeichnung in Deutschland und eine der wichtigsten Europas, vergleichbar mit dem Grammophone Award der BBC und dem französischen Diapason d’Or. Auch dieser wurde der „Niobe“ kürzlich für das Jahr 2015 verliehen. Außerdem wurde die von Radio Bremens Tonmeisterin Renate Wolter-Seevers geleitete Produktion (2013 im Sendesaal Bremen) vor wenigen Tagen für einen Grammy nominiert.

In der Begründung der Jury des Deutschen Schallplattenpreises heißt es unter anderem: „Der Komponist…setzt den Perspektivenwechseln, die andere Zeitgenossen… in ihren Opernarien durch Wiederholung erreichten, entschieden kleingliedrige Formen, eine unmittelbare Theatralik und reiche Abwechslung entgegen. All dies fängt die Gesamtaufnahme des Boston Early Music Festival auf packende und plastische Weise ein. Paul O’Dette und Stephen Stubbs schulten das Festivalorchester sorgsam in Belangen der französischen Tanzrhythmik wie auch der Klangfarbgebung. Unter den Sängern sorgen Karina Gauvin mit ihrer facettenreichen Gestaltung der Titelpartie, Philippe Jaroussky als überzeugend amtsmüder Anfione sowie Amanda Forsythe mit ihrem strahlend-beweglichen Sopran für hohe interpretatorische Empathie."

Auszeichnungen