Unternehmen

Home Unternehmen Organisation

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Organisation

Die Programmdirektion von Radio Bremen

Jan Weyrauch, Programmdirektor [Quelle: Radio Bremen, Klaus Fittschen, Klaus Fittschen]
Jan Weyrauch, Programmdirektor [Quelle: Radio Bremen, Klaus Fittschen, Klaus Fittschen]

Die Programmdirektion ist zuständig für Strukturen, Inhalte, qualitative Gestaltung und Weiterentwicklung der Hörfunk- und Fernsehangebote von Radio Bremen.

Der Programmdirektor

Seit dem 1. September 2011 ist Jan Weyrauch Programmdirektor von Radio Bremen.

Hier einige Stichworte zu seiner Vita:

Nach seiner Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München begann er 1991 zunächst als Reporter für den damaligen Sender Freies Berlin (SFB) und als Autor für verschiedene ARD-Stationen. Daneben schrieb er als Freier Mitarbeiter für die Berliner Zeitung.

Ab 1993 engagierte er sich beim Aufbau und der Konzeption für das kooperierte Jugendprogramm "Fritz" von SFB und dem Ostdeutschen Rundfunk Brandenburg. Für dieses Programm war er bis 2001 als Redakteur und Moderator der Morningshow tätig. Parallel zu seiner hörfunkjournalistischen Arbeit arbeitete er als Moderator und Reporter für das Fernsehen des SFB und studierte Publizistik und Theaterwissenschaften an der Freien Universität Berlin.

Im Jahr 2001 übernahm er schließlich die Leitung der Jugendwelle "XXL" im Hessischen Rundfunk, die er 2004 zur konsequent crossmedial ausgerichteten jungen Radiomarke "YOU FM" umbaute. 2009 übernahm Weyrauch die Federführung bei der Entwicklung und Produktion der "LateLine", eines wochentäglichen Hörertalks, an dem heute sieben junge ARD-Wellen beteiligt sind. 2010 entwickelte er in Kooperation mit EinsFestival das trimediale Format "Coldmirror" für Radio, Fernsehen und Internet, das 2011 für den deutschen Radiopreis in der Kategorie "Beste Innovation" nominiert wurde.

Jan Weyrauch hält seit drei Jahren Seminare an der Popakademie Baden-Württemberg in Mannheim und hat Beiträge zur Jugendkultur veröffentlicht. Weyrauch wurde von der ARD im Jahr 2000 mit dem Kurt-Magnus-Preis ausgezeichnet.

Organisation