Politik & Wirtschaft

Home Politik & Wirtschaft Nachrichten

Polizei Bremen

Positive Reaktionen auf "Online-Wache"

21. April 2017, 10:53 Uhr

84 Menschen in Bremen haben bislang das Angebot genutzt, eine Anzeige bei der Polizei online aufzugeben. Die so genannte "Online-Wache" gibt es jetzt seit einem Monat. Für ein Fazit sei es aber noch zu früh.

Webseite der Online-Wache der Polizei Bremen. [Quelle: Radio Bremen, Martin von Minden]
Anzeigen können in Bremen jetzt online erstattet werden. [Quelle: Radio Bremen, Martin von Minden]

Die Rückmeldungen, jetzt auch in Bremen Anzeigen übers Internet machen zu können, seien überwiegend positiv, sagte ein Sprecher der Polizei Bremen. Seit vier Wochen können Bremer Sachbeschädigungen und Fahrraddiebstähle online anzeigen. Der Gang zur Polizeiwache entfällt dann.

Ziel: Zeit sparen

Ob das auch weniger Arbeit für die Polizisten bedeutet, muss sich erst noch zeigen. Auf lange Sicht rechnen die Beamten aber damit, dass sie mehr Zeit für andere Aufgaben gewinnen. Außerdem denken sie darüber nach, ob nicht auch Straftaten aus dem Bereich der Online-Kriminalität bald über die digitale Wache gemeldet werden könnten.

Bremerhavener Polizei ebenfalls zufrieden

In Bremerhaven gab es bislang 30 Online-Anzeigen. Dabei halten sich Sachbeschädigungen und Fahrraddiebstahl die Waage. Laut Polizei gab es in den ersten Wochen der Online-Wache keinelei Mißbrauch dieser Funktion.

Niedersachsens ist schon weiter

In Niedersachsen ist das jetzt schon möglich. Hier können Betrügereien zum Beispiel bei Online-Auktionen, Hasskommentare oder Beleidigungen in Internet-Netzwerken angezeigt werden. Im vergangenen Jahr gingen bei der niedersächsischen Online-Wache 37.000 Anzeigen ein. Die Plattform gibt es dort seit 2008.

Dieses Thema in den Hörfunknachrichten von Radio Bremen: 21. April 2017, 12 Uhr.

Mehr zum Thema:

Mit vielen Klicks zur Online-Anzeige
Politik & Wirtschaft