Livestream

Nordwestradio Veranstaltungen Nordwestradio unterwegs

Nordwestradio unterwegs

Streit um "Leher Dschungel" in Bremerhaven

Naturidylle oder Neubaugebiet?

31. Mai 2017, 18:05 Uhr | Vereinsgaststätte "Der Laubenpieper"

Die "Neue Aue" ist eine rund 100 Hektar große Grünfläche in Bremerhaven. Das entspricht etwa der Größe von rund 140 Fußballfeldern. Soll das Gelände im Stadtteil Lehe als Naturidyll erhalten werden oder darf die Stadt dort Bauland ausweisen? Dieser Streit schwelt, und wir wollen live diskutieren.

Eine Baustelle eines Wohnhauses und daneben montiert ein Gartenhaus in einem blühenden Kleingarten. [Quelle: Imago/Chromorange, Radio Bremen, Montage]
Neubaugebiet oder Paradies für Schrebergartenfreunde? Die Zukunft der "Neuen Aue" in Bremerhaven diskutieren wir live vor Ort. [Quelle: Imago/Chromorange, Radio Bremen, Montage]

Was wird aus dem "Leher Dschungel"? Nach Ansicht von SPD und CDU benötigt Bremerhaven dieses Bauland dringend. Beide Parteien gehen davon aus, dass Bremerhaven nur zukunftsfähig ist, wenn sich die Menschen in der Stadt niederlassen und nicht ins Umland abwandern. Dafür benötige Bremerhaven attraktive Wohngebiete.

Sorge um Pflanzenarten und frische Luft

Das Entwicklungskonzept der Stadtplaner für die Neue Aue sieht einen Kleingartenpark, Naturausgleichsflächen, Spazier- und Radwege vor. Einen "Dreiklang aus Wohnen, Leben und Natur" nennt es SPD-Fraktionschef Sönke Allers. Anwohner der "Neuen Aue", Naturschützer und Schrebergärtner sehen dagegen ihren "Leher Dschungel" in Gefahr. Die großen, zum Teil verwilderten Grünflächen versorgten die Stadt mit frischer Luft. Geschützte Tier- und Pflanzenarten seien hier zu finden. Das freie Gärtnern auf den Grabelandflächen haben die Auenland-Streiter zudem als aktuellen städtischen Trend ausgemacht.

Naturschützer fühlen sich übergangen

Die Naturschützer kritisieren den Umgang der Politiker mit ihnen. Die versprochene frühzeitige Bürgerbeteiligung habe nicht stattgefunden, stattdessen hätte die Stadt bereits ein Konzept für die Entwicklung des Auengebiets vorgelegt. Wie werden die Bürger bei der Planung beteiligt? Wie viel Wohnraum braucht Bremerhaven? Wie schützenswert ist die Natur der "Neuen Aue"? Verpasst die Stadt aktuelle Trends? Über all das diskutieren wir in "Nordwestradio unterwegs".

Teilnehmer der Gesprächsrunde mit Nordwestradio-Moderator Stefan Pulß sind

  • Sönke Allers, SPD-Fraktionschef

  • Thorsten Raschen, CDU-Fraktionschef

  • Claudius Kaminiarz, Bauauschussmitglied der Grünen

  • Marnie Knorr, Sprecherin Stadtteilkonferenz Lehe

  • Uwe Frelich , NABU Bremerhaven-Wesermünde

  • Irene Sander, Grabelandbesitzerin

Redaktion: Martina Niemann (Nordwestradio).

Gäste sind willkommen, der Eintritt ist frei

Dieses Thema im Programm: Nordwestradio, 31. Mai, 18.00 Uhr.

Genaue Adresse:
Vereinsgaststätte "Der Laubenpieper"
Van Heukelum-Straße 24
27568 Bremerhaven

Veranstaltungstermin:
31. Mai 2017, 18:05 Uhr

Veranstaltungen