Livestream

Sendungen 2 nach 1

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

2 nach 1

Jasmina Heritani

Deutsch-syrische Kulturwissenschaftlerin

10. August 2017, 13:05 Uhr

Sie ist Sprach- und Kulturwissenschaftlerin, Wirtschaftsarabistin, Mitglied im Bremer "Rat für Integration" und erste Vorsitzende des "Syrischen Exil-Kulturvereins seku e.V.". Sie promoviert an der Universität Göttingen, arbeitet als interkulturelle Trainerin und für das Projekt "Syrische Lehrer an Bremer Schulen!".  Zurzeit ist Jasmina Heritani aber vor allem eins: im Vollstress!

Jasmina Heritani [Quelle: Radio Bremen, Katrin Krämer]
Jasmina Heritani [Quelle: Radio Bremen, Katrin Krämer]

Denn sie organisiert das "Funun – Festival für Syrische Kultur", das zum zweiten Mal in Bremen stattfindet und am Freitagabend im Rathaus eröffnet wird. Dann werden uns syrische Musiker und Schriftsteller wieder zeigen, dass Syrien auch andere Seiten hat, als Krieg und Terror. Dass es vor dem Krieg eine lebendige Kunst- und Kulturszene im Land gab und auch, dass die Künstler im Exil sich nicht von der derzeitigen Situation entmutigen lassen.

Syrische Stars zu Gast in Bremen

Den Organisatoren ist es gelungen, große Stars nach Bremen zu holen. So wird zum Beispiel die Sängerin Racha Rizk auftreten, über die man sagt, dass jedes Kind, das in den 90er Jahren in Syrien aufwuchs, eines ihrer Lieder kennt. Und der Violinist Maias Alyamani hat schon mit allen Größen der klassischen Musik gespielt: mit Daniel Barenboim, Yo Yo Ma und Gidon Kremer.

Festival-Info

"Funun Festival – Syrische Kultur in Bremen" findet vom 11. bis 18. August statt. Mehr Inofs unter Funun Festival 2017.

Jasmina Heritani wurde 1982 als Tochter einer deutschen Mutter und eines syrischen Vaters geboren. Sie wuchs in Hamm, in Nordrhein-Westfalen, auf, wurde aber in Aleppo eingeschult. Ein Jahr blieb die Familie dort, bevor es zurück ging nach Deutschland. Immer wieder reiste sie dann nach Syrien, arbeitete dort unter anderem beim Deutschen Honorarkonsulat. Dort lernte sie auch ihren Ehemann kennen. Mit ihm und den drei Kindern lebt Jasmina Heritani seit einigen Jahren in Bremen-Gröpelingen.

Erinnerungen An Aleppo

Bei 2nach1 erzählt sie, welche Erinnerungen sie an Aleppo hat, bevor die Stadt so schwer zerstört wurde. Was sie von den noch dort lebenden Verwandten hört und was in ihrer Bremer Wohnung an Syrien erinnert.

Moderation: Katrin Krämer

Das Gespräch zum Anhören:
Kulturmanagerin Jasmina Heritani [35:04 Minuten]

Dieses Thema im Programm: Nordwestradio, 10. August 2017, 13:05 Uhr

Mehr zur Sendereihe "Gesprächszeit"