Livestream

Sendungen 2 nach 1

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

2 nach 1

Jan Wagner

"Georg-Büchner-Preisträger" 2017

21. Juni 2017, 13:05 Uhr

"Spielerische Sprachfreude und meisterhafte Formbeherrschung, musikalische Sinnlichkeit und intellektuelle Prägnanz" – das zeichnet Jan Wagners Gedichte aus, urteilte die "Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung". Für seine "poetische Sprachkunst" verleiht sie dem Hamburger in diesem Jahr den mit 50.000 Euro dotierten "Georg-Büchner-Preis".

Autor Jan Wagner [Quelle: Imago, Horst Galluschka]
Autor Jan Wagner [Quelle: Imago, Horst Galluschka]

Jan Wagner gehört zur jüngeren Generation deutscher Lyriker, wurde aber schon vor längerer Zeit zum "Klassiker im Wartestand" ausgerufen. Inzwischen hat er den Wartestand verlassen, wurde mit renommierten Preisen ausgezeichnet, und durfte 2015 für seinen Gedichtband "Regentonnenvariationen" als erster Lyriker überhaupt den Deutschen Buchpreis entgegennehmen. Mit dem Georg-Büchner-Preis erhält er 2017 nun auch die wichtigste literarische Auszeichnung Deutschlands.

Gedichte, die die Wirklichkeit erschließen

Jan Wagners Texte kommen auf Samtpfoten daher, haben es allerdings in sich. Vielfach geht es um die kleinen Dinge des Alltags oder um Beobachtungen in der Natur – deren existenzielle Wucht ganz überraschend spürbar wird. Das hat auch die Jury des Georg-Büchner-Preises in Wagners Gedichten erkannt:

Aus neugierigen, sensiblen Erkundungen des Kleinen und Einzelnen, mit einem Gespür für untergründige Zusammenhänge und mit einer unerschöpflichen Phantasie lassen sie Augenblicke entstehen, in denen sich die Welt zeigt, als sähe man sie zum ersten Mal.

Aus der Begründung der Jury des Georg-Büchner-Preises

Handwerk mit eigenem Sound

Georg-Büchner-Preis

Der Georg-Büchner-Preis wird seit 1951 von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung vergeben. Jan Wagner wird der bedeutende Preis am 28. Oktober 2017 in Darmstadt verliehen.

Jan Wagner schreibt mit einem ganz eigenen Sound, mit Sensibilität und einem enormen Wissen über das Handwerkszeug des Dichters – das er übrigens gerne mit anderen teilt.

In "2 nach 1" erzählt der Lyriker von seinen Anfängen, seinem Weg in die erste Riege deutscher Literaten und spricht über all das, was er von seinen Reisen durch die Welt hinüberretten wollte in die Bücherwelt.

Das Gespräch zum Anhören:
Georg-Büchner-Preisträger 2017: Jan Wagner [33:57 Minuten]

Moderation: Silke Behl

Georg-Büchner-Preis an Jan Wagner [4:42 Minuten] Gespräch mit Lothar Müller, Literaturkritiker, über Jan Wagner und die Auszeichnung [5:51 Minuten]

Dieses Thema im Programm: Nordwestradio, 21. Juni 2017, 13:05 Uhr

Mehr interessante Literaturpreisträger in "2 nach 1":

Adam Zagajewski, Gewinner des Prinzessin-von-Asturien-Preis 2017 Terézia Mora, Trägerin des Bremer Literaturpreises 2017
Mehr zur Sendereihe "Gesprächszeit"