Livestream

Musik Studiogäste

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Studiogäste

Matthew Caws von Nada Surf

10. November 2016

Nach über zwanzig Jahren Bandgeschichte sei er bei Konzerten nicht mehr so nervös, sagt Nada Surf-Frontmann Matthew Caws. Er und seine Kollegen traten im November im Bremer Modernes auf. Im Studio sprach Caws über das neue Live-Album "Peaceful Ghosts" und spielte live zwei Songs – inklusive eines imaginären Gitarrensolos.

Matthew Caws von Nada Surf [Quelle: Radio Bremen, Annika Beil]
Matthew Caws von Nada Surf. [Quelle: Radio Bremen, Annika Beil]

Matthew Caws und Daniel Lorca spielen in den 1980er Jahren bereits zusammen in verschiedenen Schülerbands, bis Anfang der 90er endgültig Nada Surf aus ihnen wird. In Europa ergattern sie einen Plattenvertrag. Alles schön und gut – bis ihr Drummer aussteigt und das Label doch zurücktritt.

Nada Surf [Quelle: Ingo Pertramer]
Nada Surf [Quelle: Ingo Pertramer]

Als der Weezer-Produzent und Ex-"Cars"-Musiker Ric Ocasek Aufnahmen der Band hört, bestärkt er sie, weitere Songs aufzunehmen. Schlagzeuger Ira Elliot schließt sich an, und 1996 veröffentlichen Nada Surf ihren ersten Longplayer "High/Low".

Es folgten sieben weitere Alben, Welttourneen und mit Doug Gillard ein weiterer Gitarrist. Am 10. November spielen Nada Surf im Bremer Modernes und am 11. November, in Osnabrück im Rosenhof. Vorher schaute Sänger Matthew Caws bei uns im Studio vorbei und sprach über die Aufnahmen des Live-Albums "Peaceful Ghosts" mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg und sang gleich zwei Mal live für uns.

Matthew Caws von Nada Surf live im Studio [17:47 Minuten]

Studiogäste