Livestream

Musik Studiogäste

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Lewis Watson im Studio

"Das Album 'Midnight' ist ein neues Level"

21. April 2017, 16:10 Uhr

Als er sich einsam fühlte, schrieb Lewis Watson den Song "Little Light". Denn ein kleines Licht werde sichtbar, wenn man jemand Neues kennenlerne, sagte Watson im Gespräch mit dem Nordwestradio. Den Song seines zweiten Albums "Midnight" performte der Youtuber live im Studio vor seinem Auftritt im Schlachthof in Bremen.

Musiker Lewis Watson steht mit einer Gitarre im Radio-Studio. [Quelle: Radio Bremen, Birgit Reichardt]

Der Lives-Song von Lewis Watson zum Nachhören::
Lewis Watson singt "Little Light" live im Studio [4:02 Minuten]

Das neue Album "Midnight", sein zweites überhaupt, bedeutet bereits eine Zäsur. Das Debüt "The Morning", 2014 veröffentlicht von einem großen Label, ist die Essenz einer Zeit, in der er sich gerade gefunden hatte als junger, überwiegend akustisch orientierter Songwriter. Jetzt hat Lewis Watson die nächste Stufe genommen – oder besser: gleich zwei auf einmal. "Midnight" ist ein reifes Statement nach allen Regeln aktueller Songwriter-Rock-Kunst.

Kraftvoll und dynamisch

Der Brite hat dafür eine Band zusammengerufen, die auch zupackende Beats und elektronische Elemente ermöglicht. Vieles wirkt größer, dynamischer, kraftvoller, ohne dass die leisen Momente ganz auf der Strecke geblieben wären. Und: Auch die neuen Songs vermitteln jene intimen Einsichten, jenes anheimelnde Flair, das man vom ersten Album kennt. Diese Entwicklung ergab sich fast zwangsläufig. So sehr der Brite klassische Songwriter-Helden schätzt, so sehr inspirieren ihn Bands wie Death Cab For Cutie oder der Bombay Bicycle Club.

Musiker Lewis Watson steht mit einer Gitarre im Radio-Studio. [Quelle: Radio Bremen, Birgit Reichardt]

Das ganze Gespräch zum Nachhören::
Lewis Watson über sein neues Album "Midnight" [12:08 Minuten]

Fangemeinde auf Youtube

24 ist Lewis Watson mittlerweile. Heute weiß er mehr denn je, was er will und was nicht. Dazu haben die Erfahrungen der ersten Jahre im Musikgeschäft das ihre beigetragen. Musik macht er erst, seit er im Alter von 16 Jahren eine Gitarre geschenkt bekam. Er coverte Songs anderer (zum Beispiel des Bombay Bicycle Club!) und fand für seine Youtube-Videos eine schnell wachsende Anhängerschaft. Als er eine EP mit eigenen Song veröffentlichte, ging es Schlag auf Schlag. Plattenfirmen klopften an, und Watson unterschrieb den scheinbar besten Vertrag. Es entstanden weitere EPs, er arbeitete mit verschiedenen Produzenten und mit anderen Songwritern.

Dies Thema im Programm: Nordwestradio, 21.April 2017, 16:10 Uhr

Lewis Watson & Band
Studiogäste